Das sind die wichtigsten Chartformationen beim Forexhandel

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 22.05.2019

Forex WebinarDie Forex-Trader mögen zwar hin und wieder auf ihr Bauchgefühl hören, befassen sich aber vorwiegend mit diversen Chartverläufen wie auch -formationen, damit sie einschätzen können, wie sich bestimmte Kurse entwickeln. Einige Chartformationen werden als verlässliche Indikatoren gesehen, da diese schon in der Vergangenheit zu bestimmten Entwicklungen geführt haben.

Bevor man sich aber mit den diversen Chartformationen auseinandersetzt, muss man sich jedoch für einen Broker entscheiden. Um hier den für sich passenden Broker zu finden, ist es ratsam, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen.

Weiter zum Broker XTB

Head and shoulder

Hier handelt es sich um eine oft verwendete und leicht zu erkennende Umkehr-Chartformation. Diese Formation entsteht dann, wenn der Kurs nach oben klettert, wieder fällt (linke Schulter) und in weiterer Folge noch höher steigt und somit einen „Kopf“ formt. In sehr offensichtlichen „Head and shoulder“-Formationen rutscht der Preis auf das Niveau der „Hals-Linie“, bevor der Kurs wieder steigt, sodass es zur Bildung der „rechten Schulter“ kommt.

Hier handelt es sich um eine ausgesprochen beliebte Formation für den technischen Trader, da eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit gegeben ist. Zu beachten ist, dass der Preis, nachdem die rechte Schulter erreicht wurde, recht schnell wieder fällt.

Handeln auch Sie Beim Forex Testsieger XTB

Handeln auch Sie Beim Forex Testsieger XTB

Double Top und Bottom

Dabei handelt es sich ebenfalls um eine sehr beliebte Umkehr-Formation: Die Double Bottom- wie auch Double Top-Formation tritt auf, wenn der Preis zweimal nach oben oder nach unten geht. Es kommt zur Bildung eines W- oder M-Formats, das in weiterer Folge auch gleichzeitig das Ende des Trends bedeutet. In der Regel wartet der Trader darauf, dass sich die Muster bestätigen – es geht also darum, dass man erkennt, ob es sich um einen umgekehrten Trend oder nur um eine kurzfristige Korrektur handelt.

Zu beachten ist, dass Double Top- wie auch Bottom-Charts in allen Zeiträumen verfolgt werden können und noch verlässlicher werden, wenn das zweite Tal oder die zweite Spitze nicht das Preisniveau des letzten Ausschlags erreicht.

Weiter zum Broker XTB

Channels

Will der technische Trader äußere wie auch innere Grenzen des aktuellen Kurstrends definieren, so greift er auf sogenannte Channels zurück. In diesem Fall nutzt man eine untere wie auch eine obere Trendlinie, also eine Widerstands- wie auch Unterstützungslinie, von denen dann die Trades platziert werden. Die Kanäle können bearish wie auch bullish sein. Endet der Trend, so wartet der Trader, dass der Preis aus dem Kanal ausbricht, bevor nach einer Korrektur oder Reversal gesucht wird.

XTB bietet leistungsstarke Technologien und viele Tipps

XTB bietet leistungsstarke Technologien und viele Tipps

Rectangles

Ein sogenannter Breakout-Trader befindet sich ständig auf der Suche nach rechteckigen Chart-Formationen, die einen innerhalb einer bestimmten Bandbreite befindlichen Preis repräsentieren, der sodann ein Rechteck formt. Ein Muster, das ausgesprochen aufschlussreich ist, wenn ein Verlauf von mehr als einer Stunde verfolgt wird, da man so Preise für Widerstands- wie Unterstützungslinien testen kann.

In der Regel wartet der Trader hier auf die Bestätigung des Breakouts. Es wird dann eine Position eröffnet, wenn es wahrscheinlich ist, dass sich der Trend in Richtung des Breakouts bewegt.

Weiter zum Broker XTB

Flags and pennants

Flags and pennants, also „Flaggen“ und „Wimpel“, sind ausgesprochen gute Indikatoren, die mitunter darauf hinweisen, dass sich der Preis nach der Konsolidierungsphase in Richtung des Trends bewegt. Dabei handelt es sich um ausgesprochen wichtige Signale für Trader, die Trends nutzen, um Short- wie Long-Positionen zu halten, da so die Sicherheit geboten wird, dass sich der Preis in die für den Trader gewünschte Richtung bewegt, sobald es zum Abschluss der Konsolidierung gekommen ist. Diese Chartformationen sind dann als verlässlich einzustufen, wenn sie während des Trends gefunden werden, sofern es zuvor einen deutlichen Rückgang oder Anstieg des Kurses gab.

Nutzen Sie die Trading Academy von XTB

Nutzen Sie die Trading Academy von XTB

Es gibt keine Garantien

Es gibt zahlreiche Formationen, die eine Auskunft darüber geben, ob der Kurs demnächst steigen oder fallen wird. An dieser Stelle ist jedoch zu berücksichtigen, dass es keine Garantie gibt – auch dann, wenn man meint, laut der erkannten Formation geht es nach oben oder nach unten, kann sich der Markt in die dann nicht gewünschte Richtung bewegen.

Weiter zum Broker XTB

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf  Twitter!

 

 

 

Das sind die wichtigsten Chartformationen beim Forexhandel was last modified: Mai 20th, 2019 by MarcelT