Bei Plus500 anmelden und 25 Euro geschenkt bekommen

anbieterbox_AutoTrading_Plus500

Plus500 bietet Bonus auch ohne Einzahlung

Das Händler einen Bonus erhalten, wenn sie sich erstmalig bei einem Broker registrieren ist heutzutage keine Besonderheit mehr. Allerdings ist dieser zumeist von einer Einzahlung fällig. Trader die sich bei Plus500 anmelden erhalten dagegen direkt 25 Euro auf ihrem Handelskonto gutgeschrieben. Selbst auf die für erste Transaktionen erforderliche Mindesteinzahlung von 100 Euro wird seitens des Brokers verzichtet. Einfach bei Plus500 anmelden und der Bonus wird auf das Kundenkonto gebucht.

Plus500 anmelden

25 Euro Bonus ist an nur wenige Bedingungen geknüpft

Die 25 Euro werden sofort nach dem Plus500 anmelden auf dem Handelskonto gutgeschrieben. Hierzu müssen Neukunden sich lediglich mit der angegebenen Telefonnummer verifizieren. Dies funktioniert ganz einfach über das Einloggen mit den persönlichen Zugangsdaten. Anschließt erhält der Trader eine Benachrichtigung per SMS und die 25 Euro stehen für Transaktionen zur Verfügung.

In wenigen Schritten bei Plus500 anmelden und Bonus erhalten

Wer vom Willkommensbonus profitieren möchte kann sich in wenigen Schritten bei Plus500 anmelden. In nur 5 Minuten ist das Handelskonto eröffnet.

Schritt 1: Software herunterladen

Plus500 anmelden

Schritt 2: Software installieren

 Plus500 anmelden

Schritt 3: Auf „Reales Geld“ klicken

Plus500 anmelden

25 Euro bei Plus500 geschenkt bekommen

Schritt 4: Kontoinformationen eingeben

Im Fenster „Neues Konto“ E-Mail Adresse eintragen und ein Kennwort festlegen und auf „senden“ klicken

 Plus500 anmelden

Schritt 5: Telefonnummer verifizieren

Auf der Seite oben rechts „Telefonnummer überprüfen“ auswählen, die persönlichen Daten eingeben und mit „Weiter“ bestätigen.

Plus500 anmelden

Schritt 6: SMS abwarten und Telefonnummer durch Eingabe des PIN bestätigen

Der Bonus von 25 Euro wird anschließend auf das Handelskonto gebucht und steht für Transaktionen zur Verfügung.

 Plus500 anmelden

Zusätzlichen Bonus auf die erste Einzahlung erhalten

Das Plus500 anmelden belohnt der Broker zusätzlich noch mit einem Bonus auf die erste Einzahlung. Wie hoch dieser ausfällt hängt dabei vom eingezahlten Betrag ab. Wer beispielsweise die Mindesteinzahlung von 30 Euro vornimmt bekommt nach Buchung des Betrags nochmals 30 Euro auf sein Handelskonto gutgeschrieben. Bei einer Einzahlung über 750 Euro gibt es gleich stolze 200 Euro zusätzlich. Maximal können Neukunden einen Einzahlungsbonus von 7.000 Euro erhalten. Hierzu wird einfach der entsprechende Bonuscode eingegeben.

Plus500 anmelden

Genutzt werden können die folgenden Bonuscodes:

  • First100 (Mindesteinzahlung 100 Euro)
  • First500 (Mindesteinzahlung 500 Euro)
  • First1000 (Mindesteinzahlung 750 Euro)
  • First5000 (Mindesteinzahlung 5.000 Euro)
  • First10000 (Mindesteinzahlung 7.500 Euro)
  • First50000 (Mindesteinzahlung 10.000 Euro)

Damit der Bonus auf dem Händlerkonto zur Auszahlung gutgeschrieben werden kann muss eine bestimmte Zahl an Händlerpunkten sogenannte TPoints erreicht werden. Je höher das Risiko eines Trades, desto mehr Punkte gibt es. Wer beispielsweise 750 Euro im DAX30 investiert, erhält 0,09 TPoints. Für die virtuelle Währung Litecoin Daily dagegen gibt es für denselben Einsatz 27,91 Händlerpunkte.

Bei Plus500 anmelden lohnt sich

Der attraktive Bonus ist längst nicht der einzige Grund um sich bei Plus500 anzumelden. Der britische Broker hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten CFD Broker entwickelt. Gehandelt werden können CFDs auf Devisen, Aktien, Indizes, Rohstoffe und ETFs. ZU den großen Pluspunkten gehört neben der einfach zu bedienenden Trading-Plattform ein unbegrenzt nutzbares Demokonto.

Wichtige Argumente für das Plus500 anmelden:

  • Regulierung durch britische Finanzaufsicht
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Mindesteinzahlung von nur 100 Euro
  • Konkurrenzfähiger Spread EUR/USD von 2 Pips
  • Fast 50 Währungspaare zur Auswahl

plus500 anmelden

Ist Plus500 seriös?

CFD und Forex Broker besitzen in der Öffentlichkeit oftmals nicht den besten Ruf. Ein Grund dafür ist, dass die Broker ihren Sitz sehr häufig im Ausland haben und somit nicht den deutschen Standards unterliegen. Der Broker Plus500 hat seinen Firmensitz in London und unterliegt deshalb der Regulierung der britischen Finanzaufsicht. Diese gilt als eine der strengsten weltweit. Zudem ist der Broker bereits seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv, was ein sicherer Hinweis für seriöses Arbeiten ist. Zwar wurden in einigen Foren auch schon Vorwürfe gegen Plus500 erhoben, jedoch handelt es sich dabei zumeist um Äußerungen von enttäuschten Tradern. Broker die ihre Kunden abzocken wollen haben ihren Sitz in der Regel außerhalb Europas, um die strengen Regularien der Europäischen Union zu umgehen. Trader, die sich bei Plus500 anmelden möchte, können davon ausgehen, dass sie einen absolut seriösen und zuverlässigen Broker gefunden haben.

Bei Plus500 anmelden und von geringen Gebühren profitieren

Seit der Gründung haben sich bereits mehr als eine Million Kunden für eine Registrierung bei Plus500 entschieden. Dies liegt unter anderem auch am sehr kundenfreundlichen Gebührenmodell des Brokers. Das Plus500 anmelden ist ebenso kostenfrei wie das Herunterladen der Software und die Einzahlungen. Für den Handel mit ETFs, Rohstoffen oder Währungen werden seitens Plus500 in der Regel ebenfalls keine Gebühren berechnet. Seine Umsätze erzielt der Broker ausschließlich durch die Spreads. Bei Plus 500 sind diese variabel und richten sich nach dem gehandelten Basiswert. Im beliebten Währungspaar EUR/USD liegt der Spread etwa bei ca. 2 Pips.

Die für das jeweilige Finanzinstrument geltenden prozentualen Kosten werden dem Trader auf seinem Handelsbildschirm unter dem Punkt „Details“ angezeigt. Die Kontoführung ist bei Plus500 kostenfrei. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn das Handelskonto über einen Zeitraum von 3 Monaten durchgehend inaktiv ist. In diesem Fall werden vom Broker Gebühren in Höhe von 5 Dollar berechnet. Weitere Gebühren können entstehen, wenn die gehandelten Forex- oder CFD-Positionen über Nacht bis in den nächsten Handelstag hinein offengehalten werden. Die hierfür anfallenden Kosten werden dem Händler ebenfalls über die Trading-Plattform angezeigt.

Wie erfolgt die Auszahlung bei Plus500?

Kunden von Plus500 profitieren von schnellen Auszahlungen und einer großen Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Dabei erfolgt die Auszahlung immer auf das für die Einzahlung genutzte Konto. Akzeptiert werden neben Banküberweisungen und Kreditkarte auch elektronische Zahlungssysteme wie Skrill oder PayPal. Meine Plus500 Erfahrungen zeigen, dass die Auszahlungsanforderungen von Plus500 zumeist innerhalb von 24 Stunden bearbeitet werden. Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden sollten Trader rechtzeitig vor der ersten Auszahlung ein gültiges Ausweisdokument vorlegen. Dies ist erforderlich, da Plus500 als regulierter Broker alles dafür tun muss, Betrug oder Geldwäsche zu vermeiden. Dazu profitieren Händler die sich bei Plus500 anmelden von einer getrennten Verwaltung der Kunden- und Firmengelder.

Mit der Smartphone App von Plus500 auch mobil handeln

Trader, die sich bei Plus500 anmelden können auch von unterwegs auf ihr Handelskonto zugreifen. Bereits seit 2011 bietet der Broker hierfür eine eigene App an. Über diese lassen sich Charts zu Echtzeitkursen abrufen und sämtliche Transaktionen durchführen.

plus500 mobil 1plus500 anmeldenplus500 mobil 3

Die Funktionen der Plus500 App im Überblick:

  • Gebührenfrei mit den weltweit beliebtesten Wertpapieren handeln
  • Zugang zu Echtzeit-Marktkursen
  • Kostenloses und unbegrenzt gültiges Handelskonto auch mobil nutzbar
  • Positionen öffnen und schließen, Limits zum Schutz Ihrer Investitionen festlegen
  • Handelskonto verwalten
  • Konto mit Ihrer Kreditkarte, per PayPal oder per Überweisung auffüllen

Die mobile Anwendung wurde sehr gelungen umgesetzt und trotz des kleineren Bildschirms lassen sich alle Funktionen ohne Probleme ausführen. Die App gibt es kostenlos in den jeweiligen App Stores.

Ab welchem Betrag kann bei Plus500 gehandelt werden?

Grundsätzlich gibt es bei jedem Broker eine gewisse minimale Transaktionsgröße. Bei Plus500 ist diese erfreulich gering, was eine Anmeldung insbesondere für Einsteiger sehr interessant macht. Sie beträgt hier lediglich 1 Lot, was 1.000 Einheiten der jeweiligen Währung entspricht. Wird der maximale Hebel von 50:1 genutzt, dann müssen Trader lediglich 20 Euro eigenes Kapital einsetzen. Erfahrenen Händlern erscheint der maximale Hebel bei Plus500 oftmals zu gering. Allerdings wissen Einsteiger dies schnell zu schätzen, da die eigenen Verluste dadurch um einiges begrenzt werden.

Die Handelsplattform bei Plus500

Die übersichtliche und klar strukturierte Handelsplattform, steht allen Tradern die sich bei Plus500 anmelden kostenlos zur Verfügung. Diese kann wahlweise auf dem eigenen Rechner installiert oder auch in einer webbasierten Form genutzt werden. Alle wichtigen Informationen werden übersichtlich auf einem Bildschirm dargestellt, sodass Händler nicht scrollen müssen. Leider bietet der Broker derzeit noch keine Handelsmöglichkeit über den MetaTrader 4 an. So fehlen einige Profifunktionen, die beispielsweise einen automatisierten Handel ermöglichen.

Nach dem Plus500 anmelden die ersten Trades platzieren

Damit über das Plus500 Handelskonto Trades platziert werden können muss dieses zunächst für eingehende Zahlungen freigeschaltet und eine erste Einzahlung vorgenommen werden. Wie bereits erwähnt ist die Mindesteinzahlung des Brokers mit nur 100 Euro sehr gering. Die komplette Identifikation des Kontoinhabers kann bis zur ersten Auszahlung verschoben werden.

Die Handelsplattform führt unten links die Punkte „Verfügbar“, „Kapital“ und „G/V“ auf. Der bei „Verfügbar“ angezeigte Betrag kann nach dem Plus500 anmelden als Anfangsmargin eingesetzt werden und steht damit für neue Trades zur Verfügung. Ein erster Trade lässt sich dann mit nur wenigen Klicks platzieren. Wer beispielsweise auf einen steigenden Euro setzt und deshalb eine Longposition im EUR/USD eröffnen möchte, klickt einfach auf den Button „Kaufen“ in der Kursliste. Anschließend öffnet sich eine Eingabemaske, in welcher die Positionsgröße eingegeben wird, 100.000 bei Währungen. Direkt darunter werden die erforderlichen Sicherheiten angezeigt.

Händler können noch die Option „Bei Gewinn schließen“ auswählen. Wird ein bestimmter Kurs im Gewinn erreicht, schließt die Position dann automatisch. Im Eingabefenster wird angezeigt, welchen absoluten und prozentualen Verlust, das zu jeweils sekündlich aktuellen Kurs bedeuten würde. Analog dazu gibt es auch noch die Funktion „Bei Verlust schließen“.

Fazit: Plus500 anmelden ist insbesondere für Einsteiger lohnenswert

Insgesamt fällt das Fazit zu einem Plus500 anmelden durchaus positiv aus. Abgesehen von einigen Einschränkungen für Profi-Trader wie dem fehlenden Forex-ECN-Handel bietet der Broker durchaus kundenfreundliche Konditionen. Für Einsteiger mit einem eher geringen Handelsvolumen ist dies ohnehin eher uninteressant. Vor allem der Bonus von 25 Euro sowie das zeitlich unbegrenzt nutzbare Demokonto machen das Plus500 anmelden zu einer lohnenswerten Sache. Für Sicherheit sorgt die Regulierung innerhalb der EU sowie ein zuvorkommender und guter Kundenservice.

Weiter zum Broker Plus500

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf  Twitter!

Bei Plus500 anmelden und 25 Euro geschenkt bekommen was last modified: Dezember 10th, 2015 by Hanspeter Volk