VertrauenswürdigGeprüftSicher

GKFX Demokonto – unsere Erfahrungen mit dem Demokonto des Brokers

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 30.08.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

 

Auch GKFX bietet, wie viele andere Broker, ein Forex Demokonto an. Wir werden uns daher den Anbieter und insbesondere das GKFX Demokonto im folgenden Artikel genauer ansehen. Dabei werden wir auch diskutieren, welche generellen Vorteile und Nachteile der Handel auf einem Demokonto unserer Ansicht nach hat. Zudem werden wir die verschiedenen Trading Plattformen, welche GKFX für den Handel auf dem Demokonto anbietet, vorstellen. In diesem Zusammenhang werden wir auch kurz auf das sehr gut Schulungsangebot des Brokers eingehen, welches den Trading Einstieg erleichtern kann. Dabei werden wir insbesondere auf folgende Punkte zu sprechen kommen:

  • Wie meldet man sich beim Broker GKFX für ein Demokonto an?
  • GKFX Demokonto Aufladen: Mit wie viel „virtuellem Geld“ sollte man auf dem Demokonto traden?
  • Wie kann man das Demokonto bei GKFX verlängern?
  • Mit welchen Handelsplattformen kann man bei GKFX auf dem Demokonto traden?

GKFX Demokonto: Wie meldet man sich beim Broker GKFX für ein Demokonto an?

Um bei GKFX ein Demokonto zu eröffnen, muss man einfach auf der Startseite des Brokers auf „TRADING DEMO“ klicken. Sodann wird man auf die Seite für die Registrierung weitergeleitet. Für die Eröffnung des Kontos ist es erforderlich, die folgenden Felder auszufüllen:

  • Vorname
  • Nachname
  • Wahl des Demotyps (Standard oder Prime Konto)
  • Gewünschtes Guthaben (auch die Kontowährung kann ausgewählt werden: Euro, Britisches Pfund oder US-Dollar)
  • Telefon Nummer
  • E-Mail-Adresse

Bei GKFX kann man entweder ein Standard Konto oder ein Prime Konto eröffnen. Auf dem Standard Konto sind die Spreads immer gleich hoch, weshalb das Konto auch „FIXED“ Konto genannt wird. Im Unterschied dazu sind die Spreads beim Prime bzw. „VARIABLE“ Konto veränderlich. Mit Spread bezeichnet man den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Je niedriger dieser Unterschied ist, desto günstiger ist dies für den Trader. Dabei ist es in der Regel so, dass der variable Spread niedriger als der feste ist. Allerdings kann sich der variable Spread nach oben ausweiten, was insbesondere immer dann der Fall ist, wenn an den Märkten starke Kurschwankungen herrschen. Unserer Erfahrung nach ist es für Anfänger besser, auf einem Konto mit festem Spread zu handeln. Sobald man dann Erfahrungen beim CFD und Forex Trading gesammelt hat, kann man sein Konto auf variable Spreads umstellen.

Tipp: Das GKFX Demokonto Aufladen und das GKFX Demokonto verlängern
An dieser Stelle werden wir aufzeigen, wie man das Demokonto von GKFX aufladen kann. In diesem Zusammenhang werden wir auch darauf eingehen, mit wie viel „virtuellem Geld“ man auf dem Demokonto handeln sollte. Zudem werden wird darauf zu sprechen kommen, ob es eine Möglichkeit gibt, das Demokonto zu verlängern.

Hier zum Broker GKFX

GKFX Demokonto Aufladen: Mit wie viel „virtuellem Geld“ sollte man auf dem Demokonto traden?

Wenn man bei GKFX ein Demokonto eröffnet, kann man auf der Registrierungsseite auch den gewünschten Betrag eintragen, der später als „virtuelles Geld“ zur Verfügung stehen wird. Zur Auswahl stehen Summen zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro. Als Anfänger entscheidet man sich unserer Erfahrung nach häufig für sehr hohe Beträge. Dies sollte man aber aufgrund der folgenden Überlegung unterlassen: Mithilfe eines Demokontos will man in der Regel nicht nur einen Broker besser kennenlernen, sondern auch das Trading unter möglichst realistischen Bedingungen simulieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, auch nur mit so viel „virtuellem Geld“ zu traden, wie man später beim Handel mit echtem Geld zur Verfügung haben wird. Denn nur so kann man sich auch an die gehandelten Summen gewöhnen: Tradet man zum Beispiel mit einem Betrag von 100.000 Euro, ist es relativ einfach, damit einen Gewinn von 1.000 Euro zu erwirtschaften. Dies fällt aber nachvollziehbarer Weise mit einem Kapital von 10.000 Euro schwieriger. Insgesamt sollte man sich als Trading Neuling am Anfang nicht zu hohe Ziele setzen, was die Rendite beim Forex und CFD Trading angeht. Denn dies führt in der Regel nur dazu, dass man sich sehr stark unter Druck setzt. Vielmehr sollte man seine Energie darauf verwenden, möglichst viel über den Handel an der Börse zu lernen.

GKFX Erfahrungen

GKFX auf allen Geräten

GKFX Demokonto verlängern: Wie kann man den Testzeitraum verlängern?

Nachdem man sich bei GKFX für ein Demokonto angemeldet hat, erhält man in der Regel innerhalb weniger Minuten eine E-Mail, welche die Kontoeröffnung bestätigt. Diese E-Mail enthält auch die nötigen Daten, um sich auf der GKFX Website und auf den Trading Plattformen anzumelden. Falls man diese E-Mail nicht erhält, sollte man zunächst den „Spam“-Ordner in seinem E-Mail-Postfach durchsuchen. Wenn man auch dort nicht fündig wird, kann man sich an den GKFX Support wenden. Dieser ist unserer Erfahrung nach sehr kompetent und hilft daher in der Regel schnell weiter.

Insgesamt bleiben bei GKFX 30 Tage lang Zeit, das Demokonto zu nutzen. Allerdings kann es unserer Erfahrung nach auch vorkommen, dass man für den Test des Brokers und der Trading Plattformen einen längeren Zeitraum benötigt. In diesem Fall sollte man sich wiederum einfach an den Support von GKFX wenden: Auf diese Weise lässt sich das Demokonto unseren Erfahrungen nach ohne Probleme verlängern. Auch nach der Eröffnung eines Live Kontos bei GKFX bleibt das Demokonto weiterhin verfügbar. Dies ist vor allem für den Fall nützlich, dass man einen neuen Handelsstil oder eine neue Strategie ausprobieren möchte. Wie man sieht, kann ein Demokonto auch für einen fortgeschrittenen Trader sehr hilfreich sein.

GKFX Demokonto: Mit welchen Handelsplattformen kann man bei GKFX auf dem Demokonto traden?

Bei der Auswahl eines Forex oder CFD Brokers sollte man auch darauf achten, welche Handelsplattformen für das Trading zur Verfügung stehen. So hat sich bei unserem GKFX Test gezeigt, dass man bei dem Anbieter auf dem Demokonto mit dem MetaTrader 4 (MT4) oder mit SIRIX Web handeln kann. Den meisten Tradern wird der MT4 ein Begriff sein, denn dabei handelt es sich um die bei privaten Händlern beliebteste Trading Plattform. Der MT4 zeichnet sich dabei vor allem dadurch aus, dass er sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader alle wichtigen Funktionen bietet. Dies trifft ebenfalls auf die SIRIX Web Plattform zu: Auch dort stehen diverse Zeichenwerkzeuge für die Analyse des Charts zur Verfügung. Ebenso kann man auf eine Vielzahl von technischen Indikatoren zurückgreifen, um sich das Trading zu erleichtern. Beim MT4 besteht allerdings die Besonderheit, dass man den Handel auch relativ einfach automatisieren kann. Auf diese Weise kann man zum Beispiel seine CFD oder Forex Strategie von seinem Computer handeln lassen. Dies ist vor allem für diejenigen Trader interessant, die nicht so viel Zeit haben, um sich mit den Märkten zu beschäftigen. Sowohl der MT4 als auch die SIRIX Web Plattform liegen dabei für das mobile Trading auch als App vor. Dies ist sehr hilfreich, denn auf diese Weise kann man seine Trades auch dann noch verwalten, wenn man unterwegs ist. Der Download der Apps erfolgt dabei entweder über Google Play oder den Apple App Store.

Hier zum Broker GKFX

GKFX Demokonto: Auf das Schulungsangebot während der Demophase zugreifen

Wie in der Einleitung bereits erwähnt, haben wir uns für unseren Test auch das Schulungsangebot von GKFX genauer angesehen. Dabei haben wir festgestellt, dass der Broker sehr viele Videos und Webinare als Unterstützung für das Trading anbietet. Gerade für Einsteiger ist es zum Beispiel sehr sinnvoll, sich jene Videos anzusehen, die sich mit den beiden Trading Plattformen bei GKFX befassen. So kann man sich beispielsweise während der Demophase den MetaTrader 4 installieren und parallel dazu die entsprechenden Videos ansehen. Auf diese Weise wird man dann Schritt für Schritt an das Forex und CFD Trading herangeführt. Auch haben uns diejenigen Videos gut gefallen, die sich mit den Grundlagen des Handels befassen. Dazu zählt zum Beispiel auch, wie man die Märkte richtig mit den entsprechenden Tools analysiert. Zudem sollte man sich unbedingt auch diejenigen Videos ansehen, die sich mit dem Risk und Money Management beschäftigen.

Neben den Trading Videos bietet GKFX auch noch Webinare an. Häufig werden dabei zum Beispiel bekannte Trader eingeladen, welche dort über ihre Strategien berichten. Zudem gibt es auch wiederkehrende Webinare, welche sich mit dem aktuellen Marktgeschehen befassen. So bietet zum Beispiel der Trader Stefan Salomon morgens vor Handelsbeginn das Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ an. Darin nennt er zum Beispiel die wichtigsten Ereignisse des anstehenden Trading Tages und geht auch auf das aktuelle Geschehen an den Märkten ein. Insgesamt verfügt GKFX über ein sehr gutes Schulungsangebot.

GKFX Demokonto verlängern

Alles was Sie zur Technischen Analyse wissen müssen gibt es hier!

GKFX Demokonto: Welche Vorteile und Nachteile hat der Handel auf dem Demokonto von GKFX?

Im Folgenden werden wir darauf eingehen, welche Vorteile und Nachteile der Handel auf einem Demokonto für den Trader haben kann. Voranstellen möchten wir, dass wir den Handel auf einem Demokonto generell als sehr empfehlenswert halten. Allerdings sollte man dabei nachfolgende Erwägungen beachten.

Welche Vorteile hat das Trading auf einem Demokonto?

Der Hauptvorteil eines Demokontos liegt darin, dass man das Trading gefahrlos ausprobieren kann. Denn beim Handel auf dem Demokonto von GKFX kann man maximal virtuelles Geld verlieren. Dies ist gerade für Einsteiger wichtig, denn diese werden unseren Erfahrungen nach eine gewisse Zeit benötigen, um sich mit dem Handel an der Börse vertraut zu machen. Auch muss man sich erst an die Benutzung der Trading Software gewöhnen. Zudem bietet ein Demokonto eine hervorragende Gelegenheit, um verschiedene Strategien für das CFD und Forex Trading auszuprobieren. Auch sollte man unserer Erfahrung nach als Anfänger zum Beispiel mit dem Handel auf verschiedenen Zeiteinheiten experimentieren. Denn manche Trader handeln zum Beispiel auf kleinen Zeiteinheiten besser als auf großen – oder umgekehrt. Das Trading auf sehr kleinen Zeiteinheiten wie zum Beispiel dem Minuten Chart kann mitunter sehr hektisch sein. Man wird hier häufig sehr viele Trades pro Tag eröffnen und wieder schließen. Dagegen muss man sich zum Beispiel beim Trading des Tages Charts nur einmal am Tag mit der Börse beschäftigen. Insgesamt ist es an den Finanzmärkten unserer Erfahrung nach so, dass viele Möglichkeiten bestehen, um erfolgreich zu sein. Sobald man sich dann auf dem Demokonto sicher fühlt, kann man auch mit dem Handel mit echtem Geld beginnen.

Hier zum Broker GKFX

Worauf sollte man beim Handel auf einem Demokonto achten?

Jedoch sollte man beim Umstieg von einem Demoaccount auf ein Konto mit echtem Geld Folgendes beachten: Häufig handelt man anders, sobald echtes Geld im Spiel ist. Denn in diesem Fall wird man viel stärker von seinen Emotionen beeinflusst werden, als dies beim Trading auf einem Demokonto der Fall ist. Daher sollte man nicht erwarten, dass man direkt nach dem Umstieg auf ein Live Konto die gleiche Performance haben wird wie auf dem Demokonto. Vielmehr muss man sich unserer Erfahrung nach erst an den Handel mit echtem Geld gewöhnen. Wichtig ist auch, zunächst nur wenig Kapital zu riskieren. Sobald man sich dann sicherer fühlt, spricht auch nichts dagegen, das Risiko schrittweise zu erhöhen und mehr Geld für das Trading einzusetzen. Insgesamt raten wir dazu, beim Trading immer vorsichtig und besonnen zu agieren.

GKFX Demokonto Aufladen GKFX Demokonto Erfahrungen

Mit wenigen Klicks zur GKFX Trading Demo.

Fazit: Unsere GKFX Demokonto Erfahrungen sind insgesamt sehr positiv

Insgesamt hat uns das Demokonto von GKFX in unserem Test sehr gut gefallen. Dies liegt vor allem auch an dem sehr guten Schulungsangebot des Brokers. Denn viele andere Anbieter stellen ihren Kunden leider zum Beispiel nur FAQs (häufig gestellte Fragen) zur Verfügung, um sich über das Trading zu informieren. Bei GKFX kann man hingegen den Forex und CFD Handel mithilfe zahlreicher guter Videos trainieren. Auch helfen diese Videos dabei, wenn es darum geht, sich in die beiden Trading Plattformen von GKFX einzuarbeiten. So hat man bei GKFX die Wahl zwischen dem MetaTrader 4 sowie der SIRIX Web Plattform. Für Einsteiger eigen sich beide Handelsplattformen gleichermaßen gut. Insgesamt sollte man aber damit rechnen, dass man eine gewisse Zeit benötigen wird, um sich mit dem Trading vertraut zu machen. Sehr hilfreich ist es in diesem Zusammenhang, dass man auf dem Demokonto mit „virtuellem Geld“ handeln kann. Wie gezeigt, sollte man das Demokonto dazu nutzen, um das Trading möglichst realistisch zu simulieren. Daher empfehlen wir, nur mit so viel virtuellem Kapital zu handeln, wie einem später auch auf einem Konto mit echtem Geld zur Verfügung stehen wird. Auch sollte man das Demokonto dazu nutzen, um verschiedene Strategien für den Forex und CFD Handel auszuprobieren. Sobald man sich dann auf dem Demokonto sicher fühlt, sollte man auch den nächsten Schritt wagen und mit dem Handel auf einem Live Konto mit echtem Geld beginnen.

Hier zum Broker GKFX

GKFX Demokonto – unsere Erfahrungen mit dem Demokonto des Brokers was last modified: August 30th, 2019 by RobertB
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!