ArgusFX Erfahrungen – Der STP Broker ArgusFX im Test

STP Broker ohne Nachschusspflicht

Bei ArgusFX handelt es sich um einen auf Zypern ansässigen STP Broker. Das 2003 gegründete Unternehmen betreibt zudem noch eine Niederlassung in Frankfurt am Main. So kommen Kunden unter anderem in den Genuss eines deutschsprachigen Supports. Zum Handelsangebot gehören rund 80 Basiswerte aus den Bereichen Devisen, CFDs und Spot Metalle. Je nach Kontomodell kann bereits ab einem Spread von 0,01Pips mit oder ohne Kommission gehandelt werden. Auf eine Nachschusspflicht wird nach unseren ArgusFX Erfahrungen komplett verzichtet. Verluste sind auf das vorhandene Guthaben begrenzt.

Die wichtigsten Fakten zu ArgusFX im Überblick:

  • Auf Zypern ansässiger und regulierter Forex und CFD Broker
  • Deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main
  • Über 80 Basiswerte handelbar
  • Handel ab 0,3 Pips
  • Maximaler Hebel 1:500
  • MetaTrader 4-Handelsplattform inkl. mobilen Apps
  • Deutschsprachige Webseite und Support

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

ArgusFX Erfahrungen - Header

Regulierung und Einlagensicherung bei ArgusFX

Hinter dem Broker ArgusFX steht die auf Zypern ansässige Argus Stockbrokers LTD. Das Unternehmen betreibt zudem eine Niederlassung in Frankfurt am Main, die unter anderem den deutschsprachigen Kundensupport sicherstellt. Der Broker ist bereits seit 2003 auf dem Markt und verfügt somit über eine langjährige Erfahrung.

Der Broker ist unter der Nummer 010/02 bei der zypriotischen Finanzaufsicht CySEC lizenziert. Dadurch ist gewährleistet, dass die EU-weiten Regulierungsbestimmungen nach der geltenden MiFID-Richtlinie eingehalten. Diese legen beispielsweise fest, dass Kundengelder getrennt vom restlichen Firmenvermögen verwaltet werden müssen.

Dazu ist ArgusFX Mitglied beim zypriotischen Einlagensicherungsfonds (Investors Compensation Fund (ICF). Dieser sichert Einlagen von bis zu 20.000 Euro pro Kunde ab. Insofern ist ArgusFX als seriöser Broker einzustufen.

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

Deutschsprachige Webseite vorhanden

Die Webseite von ArgusFX ist auch in einer deutschsprachigen Variante vorhanden. Leider wurden bisher noch nicht alle Bereiche übesetzt. So steht der FAQ Bereich mit den wichtigsten Fragen zum Handelsangebot derzeit nur in englischer Sprache zur Verfügung. Gleiches gilt auch für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers. Ansonsten ist die Webseite sehr übersichtlich aufgebaut und ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Informationen.

Asset Index mit mehr als 80 Basiswerten

Bei einem Blick auf den Asset Index zeigt sich, dass der Broker klar auf den Bereich Forex fokussiert ist. Trader können hier zwischen rund 60 Währungspaaren wählen. Dazu gehören natürlich alle Majors wie EUR/USD, GBP/USD oder USD/CHF. Dazu kommen noch eine Reihe von exotischen Währungspaaren, die sich in erster Linie für erfahrene Trader anbieten. Zu nennen sind hier unter anderem die Währungspaare EUR/ZAR, USD/MXN, EUR/RUB oder GBP/NOK.

Beim CFD Handel kann zwischen etwa 25 Basiswerten gewählt werden. Hierzu gehören auf Indexes und Rohstoffe. Differenzkontrakte werden unter anderem auf DAX30, S&P 500, MDAX50 oder Australia 200 angeboten. Was Rohstoffe betrifft, werden Kontrakte auf Öl und Gas angeboten. Abgerundet wir das Handelsangebot mit den Spot Metallen Gold und Silber.

ArgusFX Erfahrungen mit den Handelskonditionen

Die Konditionen hängen nach unseren ArgusFX Erfahrungen vom gewählten Kontomodell ab. Das Standard STP Konto kann ohne Mindesteinzahlung eröffnet werden. Dabei gilt ein variabler Spread ab 0,7 Pips. Wie der Argus FX Test zeigt, fallen die Spreads in der Praxis jedoch höhe aus. So lag der durchschnittliche Spread für das Währungspaar EUR/USD bei 1,8 Pips. Im Gegenzug fallen hier keine weiteren Kommissionen an. Der maximale Hebel fällt mit 1:500 relativ großzügig aus. Mit einer Mindesthandelsgröße von 0,01 Lot ist das Handelskonto auch für Einsteiger geeignet.

Das Pro STP Konto lässt sich ab einer Einzahlung von 200 Euro eröffnen. Ansonsten unterscheidet sich das Konto nur bezüglich der anfallenden Handelskosten. Der durchschnittliche Spread für das Währungspaar ist mit 0,3 Pips um einiges geringer. Im Gegenzug fällt jedoch eine Kommission von 0,50 $ je halbes Mini-Lot an. Erfahrungsgemäß lohnt sich das Handelskonto mit Kommission in erster Linie für Trader, die größere Handelsvolumen bewegen.

ArgusFX Erfahrungen - Kontoarten

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto bei ArgusFX eröffnen

Wie bei den meisten Forex Broker lässt sich das Handelskonto direkt online eröffnen. Nach unseren ArgusFX Erfahrungen ist dies in wenigen Minuten erledigt. Hierfür müssen nur die üblichen persönlichen Angaben gemacht werden. Zudem gibt es noch einige Fragen zur finanziellen Situation und der bisherigen Handelserfahrung. Diese Informationen müssen von allen innerhalb der Europäischen Union regulierten Brokern eingeholt werden.

ArgusFX Erfahrungen - Online Formular

Zum Abschluss der Registrierung müssen sich Neukunden noch legitimieren. Hierzu wird eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses sowie ein Wohnsitznachweis hochgeladen. Für letzteren kann beispielsweise eine aktuelle Rechnung des Energieversorgers oder Festnetzanbieters genutzt werden. Sobald die Kontoeröffnung abgeschlossen ist, kann eine erste Einzahlung auf das Handelskonto vorgenommen werden.

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

Wie funktionieren Einzahlungen bei ArgusFX

Für Einzahlungen bietet der Broker verschiedene Transfermethoden an. Hierzu gehören die Kreditkarten von Visa und Mastercard sowie Online Zahlungen per Sofortüberweisung, Skrill und Neteller. Klassische Banküberweisungen sind ebenfalls möglich, allerdings muss der Trader hier mehrere Tage warten, ehe das Geld auf dem Handelskonto verbucht ist.

ArgusFX Erfahrungen - Zahlungsmethoden

Bei Einzahlungen mit Kreditkarte wird unabhängig vom Einzahlungsbetrag eine pauschale Gebühr von 1,35 Euro erhoben. Für Zahlungen mit Neteller werden 0,60 Euro berechnet. Sofortübeweisungen kosten 2 Prozent des eingezahlten Betrages. Per Skrill oder klassischer Banküberweisung kann kostenfrei eingezahlt werden.

Das Handelskonto kann in EUR, USD und PLN geführt werden. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung wie bei den meisten Online-Brokern üblich nicht mehr möglich.

Auszahlungen ebenfalls mit Gebühren

Je nach gewählter Transfermethode fallen auch bei Auszahlungen Gebühren an. Bei Kreditkarten gilt für die Auszahlung ein Mindestbetrag von 50 Euro. Der Broker zieht hierfür eine Gebühr von 1,8 Prozent vom Auszahlungsbetrag ab. Bei Skrill und Neteller liegen die Kosten mit 2,5 Prozent noch höher. Kostenfrei ist die Auszahlung per klassischer Banküberweisung.

Übersteigt der Auszahlungsbetrag den vorangegangenen Einzahlungsbetrag, der per Kreditkarte eingezahlt wurde, wird üblicherweise der darüber hinaus gehende Differenzbetrag nur auf ein Bankkonto des Handelskonto-Inhabers per Banküberweisung vorgenommen. Dazu gilt, dass Zahlungen für Dritte nach dem Geldwäschegesetz generell ausgeschlossen sind.

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

Kostenloses Demokonto vorhanden

Das kostenlose Demokonto kann unabhängig von einem vorhandenen Live Konto eröffnet werden. Somit können Interessenten sich zunächst einen Überblick zum Angebot und Handelsplattform von ArgusFX verschaffen. Für die Eröffnung müssen lediglich einige Angaben wie Name und E-Mailadresse, Land und Telefonnummer und die gewünschte Basiswährung gemacht werden. Für den Handel stellt der Broker ein virtuelles Guthaben von 5 Millionen Euro zur Verfügung.

Nach unseren ArgusFX Erfahrungen kann das Demokonto für einen unbegrenzten Zeitraum, auch parallel zum Live Konto genutzt werden. So haben auch erfahrene Trader die Möglichkeit, neue Strategien ausgiebig zu testen, ehe echtes Geld investiert wird. Zu den weiteren Pluspunkten gehört, dass der Broker im Testaccount ein reales Handelsumfeld zur Verfügung stellt. Bezüglich der handelbaren Basiswerte gibt es keine Einschränkungen.

MetaTrader 4 als Handelsplattform

Bei der Handelsplattform setzt ArgusFX auf bewährtes und stellt den allseits beliebten MetaTrader 4 zur Verfügung. Dieser punktet unter anderem mit einer Vielzahl von Analysetools. Trader können die Benutzerfläche individuell nach ihren Wünschen einrichten und auf eine große Auswahl von Chart Varianten zurückgreifen. Über die Installation eines Expert Advisors wie Keltner Pro können Nutzer das Trading automatisieren. Trotz der vielfältigen Funktionen lässt sich der MetaTrader 4 nach einer gewissen Einarbeitung auch von Einsteigern problemlos bedienen.

ArgusFX Erfahrungen - Mobil

Der mobile Handel ist nach unseren ArgusFX Erfahrungen ebenfalls möglich. Die Apps für iOS und Android können in den jeweiligen App Stores kostenlos heruntergeladen werden.

Alternativ bietet der Broker auch noch eine webbasierte Handelsplattform an. Diese kann von jedem Rechner mit Internetzugang aus genutzt werden. So haben Trader jederzeit die Möglichkeit auf ihre Handelskonto zuzugreifen. Die Funktionsvielfalt ist nicht ganz so umfangreich wie beim MetaTrader 4, die wichtigsten Features sind jedoch in jedem Fall vorhanden.

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

Gute Schulungsmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Bildungsbereich auf der Webseite stellt der Broker sehr gute und qualitativ hochwertige Schulungsangebote zur Verfügung. Hierzu gehören vor allem die regelmäßig stattfindenden Webinare. Über die Webseite können auch vergangene Webinare jederzeit nochmals aufgerufen werden. Allerdings sind die meisten in englischer Sprache, gute englische Sprachkenntnisse sind deshalb Voraussetzung.

Zudem stellt der Broker seinen Kunden noch eine Reihe von weiteren nützlichen Tools wie einen Currency Converter, Pip-Rechner und Wirtschaftskalender zur Verfügung. Aktuelle Marktnachrichten und Analysen gehören ebenfalls zum Angebot. Auf Wunsch kann zusätzlich noch ein Newsletter abonniert werden.

Deutschsprachiger Kundenservice vorhanden

Ein weiterer Pluspunkt bei ArgusFX ist der deutschsprachige Kundenservice. Dieser befindet sich in Frankfurt am Main und ist über eine deutsche Festnetznummer zu erreichen. Außerhalb der Geschäftszeiten ist der Support jederzeit per E-Mail erreichbar. Auf der Webseite gibt es zusätzlich noch einen Live Chat, welcher an Handelstagen rund um die Uhr besetzt ist. Hier findet der Support allerdings nur in Englisch statt.

Was die Qualität betrifft, fallen die ArgusFX Erfahrungen mit dem Kundenservice ebenfalls sehr positiv aus. Die Mitarbeiter sind freundlich wie auch kompetent und beantworten alle Fragen sehr ausführlich. Kommt es mal zu Problemen ist man stets um eine schnelle und kundenfreundliche Lösung bemüht.

Fazit zu den ArgusFX Erfahrungen

Der Broker ist bereits seit 2003 auf dem Markt und verfügt jede Menge Erfahrungen. Zu den weiteren Pluspunkten gehören die CySEC Regulierung sowie ein deutschsprachiger Kundenservice. Das Handelsangebot ist gut und die Konditionen bewegen sich ebenfalls auf einem akzeptablen Niveau. Die geringe Mindesteinzahlung ermöglicht es auch Einsteigern nach dem STP Modell zu Handeln, welches gegenüber den Market Makern einige Vorteile aufweist. Wer noch nach einem seriösen und zuverlässigen Broker sucht, ist bei ArgusFX in jedem Falle gut aufgehoben.

Jetzt zu ArgusFX und ein Handelskonto eröffnen

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

ArgusFX Erfahrungen – Der STP Broker ArgusFX im Test was last modified: Juni 13th, 2018 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben