Pepperstone Erfahrungen – Testbericht für Forex Trader

Trade Forex with Australia's Largest Online Forex Broker I Pepperstone_com

Forex Broker Pepperstone im Test – Unsere Pepperstone Erfahrungen

pepperstone logoBei Pepperstone handelt es sich um einen international agierenden Forex Broker mit Sitz im australischen Melbourne. Als ECN Broker bietet das Ende 2010 gegründete Unternehmen niedrige Spreads sowie eine sofortige Ausführung der Orders ohne Zeitverzögerung. Reguliert wird der Forex Broker durch die unabhängige australische Finanzaufsicht Australian Securities & Investments Commission (ASIC), welche nach internationalen Standards arbeitet. Hinter dem Broker steht die im Finanzbereich erfahrene Aslan Gruppe, ein Familienunternehmen, welches bereits seit 2002 auf dem Markt aktiv ist und eine entsprechend große Erfahrung im Devisenhandel besitzt.

Die Fakten zu Pepperstone im Überblick:

  • Reguliert durch australische Finanzaufsicht
  • Echter ECN Broker mit Spreads ab 0,1 Pips
  • Deutschsprachige Webseite und Handelsplattformen
  • Handeln über MetaTrader 4
  • Mobiler Handel über iPhone, iPad, Android und Blackberry
  • Maximaler Hebel 1:400
  • Mindesteinzahlung 200 Euro

Pepperstone Webseite

Getrennte Verwaltung von Kundengeldern

Pepperstone verfügt über eine australische Finanzdienstleistungslizenz (AFSL), deren Vergabe an strenge Kapitalforderungen geknüpft ist. Dazu gibt es auch in puncto Risikomanagement, Personalschulung, Buchhaltung und Audits genaue Auflagen. So ist es unter anderem Pflicht, dass Kunden- und Firmengelder auf getrennten Konten verwaltet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass keine angelegten Kundengelder für Unternehmensinvestitionen verwendet werden. Trader sind bei Peppermint ähnlich wie bei einem innerhalb der Europäischen Union regulierten Forex Broker gut abgesichert. Leider machen weder Broker noch Finanzaufsicht genauere Angaben zur geltenden Einlagensicherung.

Hier zum Broker Pepperstone

Die Handelskonditionen bei Pepperstone im Detail

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei Pepperstone um einen echten ECN Brokern. Dies bedeutet, dass alle Aufträge ohne Zeitverzögerung an einen Liquiditätspool weitergeleitet. Dadurch ist sichergestellt, dass Händler immer die günstigsten Konditionen erhalten. Die Handelskonten können je nach Wunsch in Euro AUD, USD, NZD, CHF, GBP, JPY, SGD und HKD geführt werden. Im Vergleich zu anderen ECN Brokern ist die Mindesteinzahlung bei Pepperstone mit 200 Euro sehr gering. So haben auch Gelegenheitstrader die Möglichkeit von den Leistungen eines echten ECN Traders zu profitieren.

Mit mehr als 60 Währungspaaren bietet der Forex Broker ein breit gefächertes Angebot. Als australische Forex Broker gibt es besonders bei asiatischen Währungen eine große Auswahl. Natürlich können auch die bei uns beliebten Majors wie EUR/USD oder USD/GPB gehandelt werden. Besonders Trader die gerne mit etwas exotischeren Währungspaaren handeln werden sich bei Pepperstone sehr wohlfühlen.

Der Liquiditätspool des Forex Brokers besteht aus insgesamt 22 Bankhäusern. Darunter befinden sich mit Bank of America, Barclays, BNP Paribas, Citibank, Commerzbank, Credit Suisse, Deutsche Bank einige der größten Banken weltweit. Trader können somit sicher sein, immer die besten Konditionen zu erhalten.

Die Spreads sind bei den Handelskonten von Pepperstone immer variabel und hängen vom jeweiligen Kontenmodell ab. Für das sehr beliebte Währungspaar EUR/USD betragen diese beim Standard Konto zwischen 0,5 und 1,8 Pips. Wer ein Razr Konto besitzt, zahlt im Schnitt zwischen 0,1 und 1,0 Pips. Dank des maximalen Hebels von 400:1 lassen sich bereits mit kleinen Einsätzen große Handelssummen bewegen.

Je nach Bedarf der passende Account

Pepperstone bietet seinen Kunden zwei unterschiedliche Accounts an, welche sich in erster Linie durch ihre Gebührenstruktur unterscheiden. Beim Konto „Edge Standard“ beginnen die Spreads bei 0,5 Pips, dafür verzichtet der Forex Broker auf die Berechnung von Kommissionen. Beim Kontenmodell „Edge Razr“ profitieren Trader von sehr niedrigen Spreads ab 0,1 Pips. Hierzu kommt dann noch eine Provision von 3,50 AUD pro gehandeltem Lot. Beide Varianten erlauben einen maximalen Hebel von 400:1.

Mit einem kostenlosen Demokonto einsteigen

Wer sich zunächst von den Leistungen des Forex Brokers überzeugen möchte, hat die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Dabei sind die Spreads mit denen des Echtgeldkontos identisch. Zudem können sämtliche Handelsplattformen von Pepperstone genutzt werden. Mit 5.000 Euro fällt das virtuelle Guthaben des Demokontos etwas gering aus. Allerdings lässt sich dies zumeist mit einer kurzen E-Mail an den Support wieder auffüllen. Zudem bietet das Pepperstone Demokonto eine unbegrenzte Gültigkeit. So haben auch erfahrene Trader immer wieder die Möglichkeit neue Strategien unter realen Bedingungen zu testen.

https://www.youtube.com/user/pepperstoneforex

Handeln mit dem MetaTrader 4 oder Webtrader

Der Webtrader von Pepperstone ermöglicht einen direkten Zugriff auf das Handelskonto von jedem Rechner mit Internetzugang. Die webbasierte Handelsplattform bietet die volle Funktionalität bei zugleich sehr einfachem und intuitivem Bedienkonzept. Auch Einsteiger in den Forex Handel sollten ohne größere Schwierigkeiten mit dem Programm zurechtkommen. Während des Pepperstone Test kam es bei der Weiterleitung von Aufträgen gelegentlich zu leichten Zeitverzögerungen. Mit maximal 3 Sekunden liegen diese jedoch durchaus noch im Rahmen. Sehr gut gefallen hat uns die große Auswahl an Charts mit technischen Analysen und einer großen Zahl an Indikatoren.

Mit dem MetaTrader 4 bietet Pepperstone auch die weltweit beliebteste Trading Plattform für den Forex Handel an. Besonders Profis wissen die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten des MetaTrader 4 zu schätzen. Dank der Expert Advisors (EAs) lassen sich auf einfache Weise automatisierte Handelsstrategien erstellen.

Pepperstone Metatrader 4

In Kürze können Kunden von Pepperstone auch mit dem brandneuen MetaTrader 5 handeln. Dieser ist jedoch kein Ersatz, sondern wird zusätzlich zum MetaTrader 5 angeboten. Die neue Version soll den Kunden mehr als 35 Indikatoren sowie verbesserte Debugging Tools bieten.

Mobiler Handel über iPhone, iPad und Android

Positiv überzeugen konnten im Pepperstone Test auch die angebotenen Apps für mobile Endgeräte mit Apple und Android Betriebssystem. Die mobilen Anwendungen gewähren dem Nutzer einen direkten Zugriff auf sein Handelskonto mit jeder Menge Flexibilität und Features. Mit nur einem Fingertipp lassen sich Aufträge platzieren und benutzerdefinierte Ansichten mit Kursdaten in Echtzeit laden. Dies ermöglicht einen schnellen Handel auch von mehreren Bildschirmen aus.

Pepperstone Mobil

Die Vorteile der Pepperstone Apps im Überblick:

  • Schnelle Orderausführung
  • Aufträge mit nur einem Klick platzieren
  • Verschiedene Charts verfügbar
  • Vollständige Kontenliste auf einen Blick
  • Bei Tablet PCs Diagramme und Handel in einer einzigen Ansicht

Die mobilen Anwendungen können kostenlos über die jeweiligen App Stores heruntergeladen werden. Für Geräte mit anderen Endgeräten steht eine auf HTML 5 basierte mobile Webseite zur Verfügung. Somit bietet Pepperstone von nahezu jedem Smartphone oder Tablet PC einen direkten Zugriff auf das eigene Handelskonto.

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto eröffnen

Die Eröffnung eines Handelskontos ist bei Pepperstone sehr einfach gehandhabt. Benötigt wird hierfür als Identitätsnachweis ein Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung sowie einen Adressnachweis in Form von Konto- oder Kreditkartenauszug bzw. Strom- oder Gasrechnung. Die Dokumente können eingescannt und direkt bei der Kontoeröffnung hochgeladen werden.

Schritt 1: Persönliche Daten eingeben

Pepperstone Anmeldung 1

Schritt 2: Weitere Details eingeben

Pepperstone Anmeldung 2

Schritt 3: Fragen zum Risiko

Pepperstone Anmeldung 3

Schritt 4: Konto Einstellungen wählen

Pepperstone Anmeldung 4

Anschließend können die erforderlichen Identifikationsnachweise direkt hochgeladen werden. Dieser Schritt ist auch später noch möglich, muss jedoch in jedem Fall vor der ersten Auszahlung erfolgen.

Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten für schnelle Einzahlungen

Um mit dem Handel zu beginnen muss natürlich zeurst eine Einzahlung aufs Handelskonto vorgenommen werden. Hierfür bietet Pepperstone mehrere Zahlungsvarianten an. Neben den Klassikern Kreditkarte und Banküberweisung sind Einzahlungen unter anderem auch per Skrill oder Neteller möglich. Vorteil dabei ist, dass der eingezahlte Betrag sofort auf dem Handelskonto verfügbar ist. Einzahlungen per Banküberweisung können dagegen bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen. Die Mindesteinzahlung ist mit 200 Euro für einen ECN Broker sehr gering. Dazu bietet Pepperstone den Vorteil, dass unabhängig von der gewählten Zahlungsvariante keinerlei Gebühren berechnet werden. Wer per Kreditkarte einzahlen möchte, muss diese zunächst beim Forex Broker registrieren.

Trade Forex with Australia's Largest Online Forex Broker I Pepperstone_com1

Schnelle Auszahlungen allerdings nur per Überweisung

Ein wichtiges Kriterium für einen guten Forex Broker ist, dass Auszahlungsanforderungen möglichst zügig bearbeitet werden. Die Pepperstone Erfahrungen zeigen, dass Auszahlungen zumeist innerhalb von 24 Stunden erledigt sind. Leider erfolgt die Auszahlung generell per Banküberweisung, was eine Bearbeitungszeit etwa 3 Werktagen zur Folge hat. Wichtig dabei ist, dass Kontoinhaber und Kunde identisch sind. Auszahlungen an Dritte sind bei Pepperstone generell nicht möglich.

unnamed

Freundlicher Kundenservice bei Pepperstone wenn auch nicht in Deutsch

Mit dem Kundensupport von Pepperstone haben wir in unserem Test durchweg positive Erfahrungen gemacht. Für Trader aus Deutschland bietet sich in erster Linie der Kontakt per Live-Chat an. Hier gibt es eine schnelle Hilfe für alle Fragen und Probleme. Ein deutschsprachiger Support ist zwar nicht verfügbar, die Mitarbeiter nehmen sich jedoch viel Zeit, um alle Anfragen umfassend zu beantworten. Ein telefonischer Kontakt ist zwar ebenfalls möglich, jedoch kann dieser aufgrund der australischen Rufnummer etwas teuer werden. Wie bei allen Forex Brokern besteht natürlich auch eine Kontaktmöglichkeit via E-Mail. Hier glänzt der Support mit schnellen Beantwortungszeiten wobei natürlich die Zeitverschiebung beachtet werden muss.

Umfangreiche Weiterbildungen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Auf der Webseite von Pepperstone finden sich zahlreiche Informationen rund um den Forex Handel. Neben Anleitungen zu den verschiedenen Handelsplattformen gibt es zahlreiche Tipps zu möglichen Handelsstrategien sowie zur Erstellung von technischen und fundamentalen Analysen. Dazu werden auch sämtliche Auftragsarten sehr ausführlich erklärt. Insbesondere Einsteiger haben so die Möglichkeit, sich Schritt für Schritt ein umfangreiches Wissen über den Forex Handel anzueignen. Video Anleitungen und Webinare werden derzeit leider noch keine angeboten. Dennoch ist der Bereich durchaus umfangreich.

Fazit zu den Pepperstone Erfahrungen

Pepperstone gehört aktuell zu den besten Forex Brokern mit einem echten ECN Konto. Die Mindesteinzahlung ist sehr gering, sodass die angebotenen Handelskonten auch für Einsteiger sehr gut geeignet sind. Der Forex Broker überzeugte im Test mit sehr engen Spreads und gut funktionierenden Handelsplattformen. Dazu gibt es auch am Kundenservice nur wenig auszusetzen. Ebenfalls positiv ist das unbegrenzt gültige Demokonto.

Hier zum Broker Pepperstone

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf Twitter!

Pepperstone Erfahrungen – Testbericht für Forex Trader was last modified: Februar 24th, 2016 by Hanspeter Volk
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben