VertrauenswürdigGeprüftSicher

Relative Stärke Index (RSI) – Infos im Glossar für Forex Broker

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.10.2019

Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!

Relative Stärke Index (RSI) – einfach erklärt:

Zu den Herausforderungen im Handel auf Währungen und das CFD Trading gehört es, die richtigen Handelssignale zu erhalten. Wann mit einer Position long gehen? Wo ist der beste Zeitpunkt, um aus einer Position auszusteigen? Im Lauf der Jahre haben sich verschiedene Indikatoren entwickelt. In der technischen Analyse liefern sie wichtige Informationen – wie der RSI Indikator. Hierbei handelt es sich um ein Werkzeug, um in der technischen Analyse Informationen zu einem Chart zu gewinnen.

Es kann sich um den Basiswert für einen Differenzkontrakt – wie Indizes oder Aktien – handeln. Aber auch im Devisenhandel kommt der RSI Wert als Indikator in Frage. Wie wird der Relative Stärke Index berechnet? Und was sagt der RSI Indikator eigentlich aus? Gerade Anfänger sehen sich mit solchen Fragen konfrontiert. Und suchen nach Antworten.

Jetzt Konto beim Forex Testsieger XTB eröffnen!

Entstehung des Relative Stärke Index

Der 1978 von Welles Wilder entwickelte Relative Stärke Index (RSI) gehört bei Händlern zu den beliebtesten Indikatoren. Es handelt sich dabei um einen Oszillator, also einem stets zwischen dem Maximal- und Minimalwert hin und her schwankenden Wert.

Publiziert wurde der RSI in New Concepts in Technical Trading Systems sowie im Commodities Magazin.

Er setzt die Stärke des aktuellen Aufwärtstrends in Relation. Um die relative Stärke (RS) zu berechnen werden zunächst die Schlusskurse der steigenden Kerze über einen Zeitraum von x Tagen ermittelt. Anschließend wird hieraus der Mittelwert berechnet. Das Ergebnis wird danach mit dem Mittelwert der fallenden Kerzen dividiert.

Zur Ermittlung des Relative Stärke Index (RSI) wird dann folgende Formel genutzt.

RSI = 100 – (100/(1+RS))

Der errechnete Wert befindet sich stets im Zahlenbereich zwischen 0 und 100. Liegt der RSI über dem Wert von 50, so wird dadurch ein Aufwärtstrend bestätigt. Bewegt er sich unterhalb dieser Grenze, so ist dies die Bestätigung für einen Abwärtstrend. Dazu kann der RSI auch Signale für mögliche Überkäufe und Überverkäufe von Währungen aussenden.

Sofern der RSI einen Wert von 70 übersteigt, gibt es kaum noch Käufer, was ein Absinken des Kurses erwarten lässt. Ein Hinweis auf einen Überverkauf ist, wenn der RSI unter 30 sinkt.

Relative Stärke Index (RSI) glossar

Anhand dieser liefert der RSI also einen Hinweis darauf, wann ein Markt überkauft oder überverkauft ist. Der RSI Indikator gibt dem Händler auf diese Weise mehrere Handelssignale mit auf den Weg.

Übrigens: Der Erfinder des Indikators arbeitete mit einem Zeitintervall von 14 Tagen. Heute taucht der RSI auch in abgewandelter Form auf – unter anderem mit 7, 9 oder 25 Tagen als Zeitfenster. Was macht es für einen Sinn, kürzere und längere Zeitperioden beim Relative Stärke Index einzusetzen? Erfahrene Händler nutzen auf diese Weise die unterschiedliche Sensitivität des Indikators. Kurzfristige Perioden in der RSI Formel reagieren früher, zeigen eine Kursumkehr also eher an.

Dazu kann der RSI noch für zahlreiche weitere Zwecke eingesetzt werden. So wird beispielsweise ein bestehendes Aufwärtssignal durch einen RSI von mehr als 55 bestätigt. Ein Verkaufssignal kann dadurch untermauert werden, dass der RSI auf unter 45 absinkt. Die Einsatzmöglichkeiten sind äußerst vielfältig, dennoch gilt auch hier, dass der RSI nie als alleiniges Mittel für die Handelsentscheidung eingesetzt werden sollte.

Expertentipp: Trader können den RSI durchaus als eine Grundlage für ihre Strategie nutzen, wichtig ist aber zu wissen, dass der Oszillator nicht ausschließlich eingesetzt werden sollte.

Jetzt Konto beim Forex Testsieger XTB eröffnen!

RSI Indikator: Trendlinien und Divergenz

Der Verlauf des RSI Indikators hält verschiedene Informationen bereit. In den Verlauf lassen sich – wie beim Kurschart auch – Trendlinien einzeichnen. Dabei wird analog zur normalen Trendlinie verfahren. Was die RSI Trendlinien besonders macht, ist letztlich die Tatsache, welche Infos in einem Bruch stecken.

Bricht die Trendlinie ab, kann dies einen Bruch der Chart-Trendlinie vorausnehmen. Damit gibt die RSI-Trendlinie ein frühes Handelssignal ab. Dies kann in zwei Richtungen gedeutet werden: Einmal als Warnsignal, um eine Position zu verlassen. Auf der anderen Seite liefert dieser Bruch aber auch einen Hinweis, eine Position zu öffnen.

Die RSI Divergenz ist eine zweite Möglichkeit, um aus dem Indikator Signale abzuleiten. Wie ist das Ganze zu verstehen. Sehr oft werden sich der Chart und der Verlauf des RSI sehr ähnlich entwickeln, sie laufen in etwa parallel mit. Es gibt aber Momente, in denen ist das genaue Gegenteil der Fall. Während der Kurs eines Basiswertes zum Beispiel nach oben strebt, kippt der RSI ab. Damit divergieren Chart und Indikator. Diese Entwicklung deutet auf einen baldigen, mitunter starken Trendwechsel hin. Dieser kann in beide Richtungen erfolgen. Entscheidend ist, in welche Richtung sich Kurs und RSI entgegengesetzt entwickeln.

Relative Stärke Index (RSI) info

Trading mit RSI Indikator: Auf Sicherheit nicht verzichten

Beim Handel mit CFDs und dem Forex Trading setzen Händler auf Hebel. Damit lassen sich mit einem vergleichsweise geringen Einsatz an Kapital große Summen bewegen. Parallel zu einem hohen Gewinn steht das Risiko dramatischer Verluste – inklusive Margin Call.

Wie diesem Szenario vorbeugen? Der RSI Indikator kann durchaus fehlinterpretiert werden – Trader realisieren einen Verlust. Um diese nicht ausufern zu lassen, wird beim Öffnen der Position mit einem Stop Loss gearbeitet. Trifft der Kurs die eingestellte Marke, schließt die Plattform automatisch die Position.

Tipp: Take Profit und Stop Loss zusammen eingesetzt sichern eine Position adäquat ab. Um nicht zu früh bei einer Bewegung nach oben auszusteigen und Gewinne liegen zu lassen, kann mit einem Trailing Stop gearbeitet werden. Hier zieht die Plattform die Ordermarke nach und geht aus der Position, wenn der Kurs in die entgegengesetzte Richtung dreht.

Jetzt Konto beim Forex Testsieger XTB eröffnen!

RSI Index traden: Risikolos mit der Demo testen

Die RSI Formel ist ein wichtiges Werkzeug, um Trends beurteilen zu können. Dabei lässt der Indikator nicht nur einen Rückschluss auf die Trendrichtung zu. Die Marktsituation lässt sich über den RSI mitunter sehr gut auflösen. Und gerade die Divergenz sowie die RSI Trendlinie verraten einem erfahrenen Trader sehr viel über die kommende Entwicklung der Kurswerte. Grundvoraussetzung ist, den RSI richtig interpretieren zu können. Hierzu braucht es nicht nur Know-how. Wichtig ist, sich Erfahrungen im Umgang mit dem Indikator anzueignen.

Am besten funktioniert dies immer noch über ein Demokonto. Heute bei vielen Brokern kostenlos, ist es mit ausreichend Kapital (leider nur Spielgeld) ausgestattet. Diese fiktive Bankroll zahlt sich am Ende aber trotzdem aus: Durch das Know-how, welches Händler sammeln. Und die Möglichkeit, Strategien wie das RSI Trading auszuprobieren.

Relative Stärke Index

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
Relative Stärke Index (RSI) – Infos im Glossar für Forex Broker was last modified: August 13th, 2019 by Deutsche Forex Broker
Unser Testsieger in der Kategorie Forex
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Rund 50 Währungspaare handelbar
Jetzt zum Forex Testsieger XTB!