WorldWideMarkets Erfahrungen – Testbericht für CFD und Forex Trading

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 28.11.2018

Metatrader 4 Brokers I MT4 Trading Platform - WorldwideMarkets

Der Broker WorldWideMarkets im Test – Meine WorldWideMarkets Erfahrungen

Bei WorldWideMarkets können Trader sowohl Forex wie auch CFDs handeln. Der Broker hat seinen Firmensitz in London und wird durch die britische Finanzaufsicht FCS reguliert. Dies macht den Handel über WorldWideMarkets sehr sicher. Der Asset Index umfasst neben Währungspaaren auch die wichtigsten Indexes sowie Gold und Silber. Neben dem allseits beliebten MetaTrader 4 bietet der Broker mit dem AlphaTrader auch eine leistungsstarke webbasierte Handelsplattform an. Der englischsprachige Support ist per Telefon oder E-Mail zu erreichen. Der große WorldWideMarkets Testbericht zeigt, was der britische Broker sonst noch zu bieten hat.

Die wichtigsten Fakten zu WorldWideMarkets im Überblick:

  • In Großbritannien ansässiger und regulierter Forex und CFD Broker
  • Handeln via MetaTrader, AlphaTrader oder PremiereTrader
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
  • Maximaler Hebel 1:400
  • Mobile Handelsplattformen für iOS und Android
  • Kundenservice per Telefon oder E-Mail

Hier zum Broker WorldWideMarkets

WorldWideMarkets Erfahrungen - Webseite

Die wichtigsten Vor- und Nachteile bei WorldWideMarkets

Im WorldWideMarkets Test zeigten sich verschiedene Vorteile sowie auch einige Nachteile. Zu den Pluspunkten gehört sicher die zuverlässige britische Regulierung. Zudem profitieren Trader von einem recht umfangreichen Handelsangebot. Der englischsprachige Support beantwortet Anfragen schnell per Telefon oder E-Mail. Für die wichtigsten Fragen gibt es auf der Webseite einen FAQ-Bereich. Für den Handel können Kunden gleich zwischen drei leistungsstarken Plattformen wählen. Diese können über ein kostenloses Demokonto umfangreich getestet werden. Mit den mobilen Apps können Kunden auch von unterwegs auf ihr Handelskonto zugreifen.

Nachteilig ist, dass die Webseite nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Deshalb sollten gewisse Sprachkenntnisse vorhanden sein. Des Weiteren gibt es bei WorldWideMarkets keine Schulungsangebote. Dies ist gerade für Einsteiger ein Nachteil, die ihr Trading Schritt für Schritt verbessern möchten. Auf einen schnellen Live Chat müssen Kunden von WorldWideMarkets ebenfalls verzichten. Dieser gehört mittlerweile bei den meisten Brokern zum Standard.

Regulierung und Einlagensicherung bei WorldWideMarkets

Die Regulierung in Großbritannien gehört zu den strengsten weltweit. Zuständig hierfür ist die britische Finanzaufsicht FCA. Die FCA ist zwar eine unabhängige Organisation, untersteht jedoch dem britischen Finanz- und Wirtschaftsministerium. Überprüft wird unter anderem, dass die Kundengelder ausreichend geschützt sind. Deshalb müssen diese generell auf getrennten Konten verwaltet werden. Im Falle einer Insolvenz können Gläubiger somit nicht auf die Kundengelder zugreifen.

Zusätzlich zum Schutz der Kundengelder sind Kunden außerdem im Rahmen des „Financial Services Compensation Scheme“ (FSCS) abgesichert. Das FSCS ist ein Fonds für Kunden von autorisierten Finanzfirmen, aus dem sie im Falle der Insolvenz der Firma einen maximalen Betrag von 50.000 GBP pro Person beanspruchen können.

Mehrere Handelsplattformen zur Auswahl

Für das Trading stehen bei WorldWideMarkets mehrere Handelsplattformen zur Auswahl. Hierzu gehört auch der allseits beliebte MetaTrader 4. Dies ist vor allem für professionelle Trader von Vorteil, die den Handel mit sogenannten Expert Advisors automatisieren möchten. Dank Virtual Private Servers funktionieren diese sogar auch dann, wenn der Computer nicht eingeschaltet ist. Zu den weiteren Pluspunkten gehören die umfangreichen Analysetools. So stehen für jedes Handelsinstrument neun verschiedene Zeitrahmen zur Verfügung. Mit mehr als 50 integrierten Indikatoren lassen sich auf einfache Weise umfassende Analysen durchführen.

WorldWideMarkets Erfahrungen - AlphaTrader

Mit dem AlphaTrader bietet WorldWideMarkets noch eine weitere leistungsstarke Handelsplattform an. Die Benutzeroberfläche lässt sich individuell nach den eigenen Wünschen anpassen und es stehen alle wichtigen Funktionen für einen erfolgreichen Handel zur Verfügung. Die Plattform verfügt über einige sehr interessante Innovationen wie verschiedene Desktop Widgets und eine Handelsbefehlleiste. Zudem gehört zur Software die volle Palette an Chart-Typen, Indikatoren und Zeichenwerkzeugen.

Mit dem FlashTrader können Kunden bei WorldWideMarkets auch eine webbasierte Handelsplattform nutzen. Diese ermöglicht einen schnellen Zugriff auf das Handelskonto von jedem Rechner mit Internetzugang. Ein Download ist dabei nicht erforderlich. Mit dem integrierten Low-Latency-Preis-Feed lassen sich genauere Analysen anhand echter Preise durchführen. Der FlashTrader verfügt über integrierte Echtzeit-Nachrichten, welche dabei helfen, die Marktaktivität 24 Stunden am Tag zu überwachen.

Wie sehen die Handelskonditionen bei WorldWideMarkets aus?

Die Konditionen richten sich bei WorldWideMarkets unter anderem nach der gewählten Handelsplattform. Für alle Varianten gilt ein maximaler Hebel von 1:400. Auf diese Weise lassen sich bereits mit kleinem Einsatz hohe Gewinne realisieren. Mit zunehmenden Hebel steigt natürlich auch das Risiko. Der Forex und CFD Handel ist generell durch ein hohes Risiko gekennzeichnet.

Leider bietet der Broker auf seiner Webseite keine Informationen zu den Spreads an. Somit können Trader sich vorab nicht über die einzelnen Handelskosten bei Währungspaaren wie EUR/USD oder USD/JPY informieren. Hierzu muss in jedem Falle der Support kontaktiert werden. Nach meinen WorldWideMarkets Erfahrungen bewegen sich die Spreads bei etwa 2,0 Pips in den Majors.

Was das Handelsangebot betrifft, bewegt sich der britische Broker auf einem durchschnittlichen Niveau. Während des WorldWideMarkets Test umfasste der Asset Index 22 Währungspaare, 12 Indizes sowie die Metalle Gold und Silber. Die wichtigsten Basiswerte wie DAX30, UK100 oder Dow Jones sind zwar vorhanden, wer jedoch gerne exotische Werte handelt, wird einiges vermissen.

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto bei WorldWideMarkets eröffnen

Wie bei den meisten Brokern kann das Handelskonto bequem online eröffnet werden. Nach meinen WorldWideMarkets Erfahrungen ist dies innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Zwar steht das Online Formular nur in englischer Sprache zur Verfügung, mit einigen Sprachkenntnissen macht das Ausfüllen jedoch keine Probleme. Damit die ersten Schritte bei WorldWideMarkets gelingen habe ich hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Zunächst müssen Trader sich für eine der angebotenen Plattformen entscheiden. Zur Auswahl stehen MetaTrader 4 sowie AlphaTrader/FlashTrader. Anschließend einfach auf „Open Live Account“ öffnen.

WorldWideMarkets Erfahrungen - Konto eröffnen

Schritt 2: Anschließend öffnet sich das übersichtliche Online Formular. Um spätere Probleme bei der Auszahlung zu vermeiden ist es wichtig, dass alle Felder korrekt ausgefüllt werden.

WorldWideMarkets Erfahrungen - Online Formular

Schritt 3: Wurde das Formular korrekt ausgefüllt wird die Registrierung bestätigt. Gleichzeitig wird der Link zum Herunterladen der Software eingeblendet. Die Zugangsdaten werden zudem auch noch an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

WorldWideMarkets Erfahrungen - Bestätigung

Schritt 4: Um mit dem Handel zu starten muss das Konto nun noch mit einem Guthaben versehen werden. Einzahlungen können per Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill oder Neteller vorgenommen werden. Um die Einzahlung vorzunehmen, einfach auf „Fund Now“ klicken, Zahlungsart auswählen und den einzelnen Schritten folgen.

WorldWideMarkets Erfahrungen - Einzahlung

Mit einem kostenlosen Demokonto starten

Wer sich bezüglich einer Registrierung unsicher ist, kann zunächst mit einem Demokonto loslegen. Dieses wird bei WorldWideMarkets unter der Bezeichnung „Free Practice Account“ angeboten. Das Demokonto kann wahlweise für den MetaTrader 4 oder die Kombination aus AlphaTrader/FlashTrader eröffnet werden. Für die Registrierung werden nur wenige Daten wie Name und E-Mail-Adresse benötigt. Anschließend kann die Testversion der Software heruntergeladen werden.

Nach meinen WorldWideMarkets Erfahrungen ermöglicht das Demokonto den Handel unter realen Marktbedingungen. Eine zeitliche Begrenzung des Testaccounts gibt es nicht. So kann dieser parallel zum Live Konto genutzt werden. Ideal, um neue Strategien vorab, ohne Risiko zu testen.

Mobiler Handel bei WorldWideMarkets ebenfalls möglich

Sowohl MetaTrader 4 wie AlphaTrader stehen auch in einer mobilen Variante zur Verfügung. Die Apps können kostenlos für iPhone, iPad und Android heruntergeladen werden. Bis auf wenige Ausnahmen sind dabei sämtliche Funktionen der Software enthalten. Im Falle der MetaTrader App ist es somit zum Beispiel möglich, Indikatoren zu verwenden. Nach meinen WorldWideMarkets Erfahrungen sind die Apps sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Neue Aufträge lassen sich mit nur einem Klick platzieren. Zudem können Trader ihr Handelskonto jederzeit im Blick behalten. Dies bietet vor allem auf Reisen viel Komfort und stellt für Sie als Trader flexible und vor allem auch moderne Möglichkeiten für das Trading bereit.

WorldWideMarkets Erfahrungen - Mobil

Die mobilen Handelsplattformen haben sich im WorldWideMarkets Test als echter Vorteil erwiesen.

Zu den Funktionen gehören unter anderem:

  • Echtzeit-Kurse und aktuelle Marktnachrichten
  • Komplette Übersicht der offenen und abgeschlossenen Aufträge
  • 16 Zeitrahmen zur Auswahl
  • 4 Diagramm-Typen
  • Informationen zum Handelskonto

Kein Weiterbildungsangebot bei WorldWideMarktes

Leider stehen den Kunden auf der Webseite des Brokers keine Weiterbildungsangebote zur Verfügung. Es gibt weder Anleitungen in Form von E-Books oder Videos, noch können Trader an Webinaren teilnehmen. Stattdessen sind Trader bei Bedarf auf externe Schulungsquellen angewiesen. Diese gibt es, meist sind diese aber lediglich gegen Entgelt zu nutzen. Dies ist im WorldWideMarkets Test ein echter Nachteil. Dieser Mangel sollte möglichst schnell behoben werden, da Schulungen bei europäischen Forex Brokern mittlerweile zu Standard gehören.

Englischsprachiger Support per E-Mail und Telefon

Bei Fragen oder Problemen kann der Kundenservice von WorldWideMarkets per Telefon oder E-Mail kontaktiert werden. Leider gibt es derzeit noch keinen schnellen Live Chat. Da der telefonische Support nur per ausländischer Rufnummer erreichbar ist, empfiehlt sich die Kontaktaufnahme per E-Mail. Um eine möglichst schnelle und korrekte Antwort zu erhalten sollte die Mail in Englisch verfasst werden. Nach meinen WorldWideMarkets Erfahrungen geht die Antwort zumeist innerhalb von 24 Stunden ein. Damit bewegt sich die Antwortzeit in einem akzeptablen Bereich. Ein Ersatz für den Live Chat ist dies jedoch nicht.

Positiv zu erwähnen ist noch, dass die E-Mails sehr ausführlich beantwortet werden. Auf Satzbausteine wird erfreulicherweise verzichtet. Zudem zeigen sich die Mitarbeiter beim E-Mail-Support als sehr kompetent.

Fazit zu den WorldWideMarkets Erfahrungen

Im WorldWideMarkets Test hat sich der Broker als solider Anbieter erwiesen. Das Handelsangebot ist, ebenso wie die Konditionen, akzeptabel. Die leistungsstarken Plattformen gehören ebenfalls zu den Pluspunkten. So fällt die englische Webseite nicht allzu sehr ins Gewicht. Ein echter Nachteil ist jedoch der fehlende Live Chat. Zudem gibt es bei WorldWideMarkets keine Schulungsangebote. Für Einsteiger ist der Broker deshalb nur bedingt empfehlenswert.

Experten-Tipp:

Noch immer gibt es viele Broker, die ihr Handelsangebot bisher nur auf Englisch zur Verfügung stellen. Das ist grundsätzlich kein Problem. Trader sollten jedoch sicherstellen, dass sie alle Angebote und Vorgaben für den Handel verstehen.

Hier zum Broker WorldWideMarkets

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf Twitter!

WorldWideMarkets Erfahrungen – Testbericht für CFD und Forex Trading was last modified: Oktober 12th, 2018 by JuliusDream011
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben