Tradeo Erfahrungen – Testbericht für Social Trading

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2018

tradeo logo

Was hat der Spezialist für Social Trading Tools zu bieten?

Bei Tradeo handelt es sich um einen CFD und Forex Broker, der sich auf das Social Trading spezialisiert hat. Betrieben wird das Portal von der FXGlobe Ltd. mit Sitz auf Zypern. Das Unternehmen wird von der zypriotischen Finanzaufsicht reguliert und von führenden Risikokapitalunternehmen unterstützt. Zum Handelsangebot gehören nach unseren Tradeo Erfahrungen mehr als 50 Währungspaare sowie CFDs auf Aktien, Rohstoffe und Indizes. Kunden profitieren dabei von engen Spreads, modernen Chart-Funktionen sowie einer Reihe von sozialen Funktionen. Wie der Tradeo Test zeigt, ist des dem Broker gelungen, eine moderne Handelsplattform mit einer gut angepassten Social Trading Toolbox zu kombinieren. Das Angebot ist sowohl auf institutionelle Anleger wie auch private Trader ausgerichtet.

Die wichtigsten Fakten zu Tradeo im Überblick:

  • EU-regulierter Forex und CFD Broker
  • Per Social Trading von erfahrenen Händlern profitieren
  • Rund 100 Forex- und CFD-Instrumente handelbar
  • Enge Spreads, keine Provisionen
  • Maximaler Hebel von 1:200
  • Handeln nach dem STP-Modell
  • 24 Stunden Support

Hier zum Broker Tradeo

Tradeo - Webseite

Sicherheit und Seriosität von Tradeo

Der CFD und Forex Broker ist bei der zypriotischen Finanzaufsicht CySEC unter der Nummer 205/13 lizenziert. Dadurch unterliegt Tradeo den europäischen Richtlinien. Hierzu gehört unter anderem, dass Kundengelder getrennt vom restlichen Firmenvermögen verwaltet werden müssen. Diese sind im Falle einer Insolvenz somit vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Zudem verpflichtet die CySEC alle lizenzierten Broker zu einer Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds ICF. Dadurch sind Kundengelder mit mindestens 90 Prozent und bis zu 20.000 Euro pro Anleger abgesichert.

Im Tradeo Test zeigte sich der Broker ebenfalls als sehr seriöser Anbieter. Bisher sind keine negativen Trade Erfahrungen bekannt, dass es beim Trading zu Betrug oder Abzocke gekommen ist. Für die Seriosität spricht zudem der gute Kundenservice, welcher an Handelstagen rund um die Uhr erreichbar ist.

Hier zum Broker Tradeo

Wie sieht das Handelsangebot bei Tradeo aus?

Mit rund 100 Basiswerten fällt der Asset Index bei Tradeo relativ klein aus. Für die meisten Trader dürfte das Angebot jedoch ausreichend sein. Im Bereich Forex konnten wir während des Tradeo Test mit rund 50 Währungspaaren handeln. Hierzu gehören neben den beliebten Majors wie EUR/USD, GBP/USD oder USD/JPY auch einige exotische Währungen. Unter anderem bietet der Broker das Trading mit Norwegischen Kronen, Südafrikanischen Rand und Hongkong Dollar an. Damit ist Tradeo bei Forex Trading gut aufgestellt.

Was den CFD Handel betrifft, beschränkt sich das Angebot auf die wichtigsten Werte. Hierzu gehören in erster Linie die bekannten Indizes wie DAX30, US30 und UK100. Dazu lassen sich noch CFDs auf einige amerikanische Aktien sowie die wichtigsten Rohstoffe handeln. Mit dem Angebot der großen Broker wie IG Markets oder GKFX kann Tradeo nicht mithalten. Bei diesen Anbietern können CFDs auf mehrere Hundert Basiswerte gehandelt werden. Für die Ansprüche der meisten privaten Trader ist das Angebot jedoch ausreichend.

Die Handelskonditionen im Tradeo Test

Die Spreads bewegten sich nach meinen Tradeo Erfahrungen auf einem durchschnittlichen und marktüblichen Niveau. Gehandelt wird nach dem STP-Marktmodell, sodass die Spreads bei diesem Broker variabel sind. Im Tradeo Test begannen die Spreads für das Währungspaar EUR/USD bei 1,9 Pips. Bei exotischen Währungspaaren, die nur selten gehandelt werden, fallen die Spreads natürlich entsprechend höher aus. Beim Währungspaar EUR/HKD zum Beispiel bei 8,2 Pips. Eine Besonderheit ist die Limit- und Stop-Platzierung mit nur 0,1 Pip Differenz zum Marktpreis.

Tradeo - Spreads

Der maximale Hebel liegt bei 1:200, sodass bereits mit kleinem Einsatz hohe Handelsvolumen bewegt werden können. Kommissionen werden bei Tradeo erfreulichweise keine berechnet. Was die Handelsmöglichkeiten betrifft, gibt es keinerlei Beschränkungen. Hedging und Scalping sind ebenso erlaubt wie das Handeln nach Fundamentalnachrichten. So können bei Tradeo alle wichtigen Handelsstrategien, wie die Scalping Strategie oder Fallen Angels Strategie angewendet werden.

Hier zum Broker Tradeo

Wie funktioniert das Social Trading bei Tradeo?

Über die Handelsplattform SWT wird der CFD- und Forex-Handel mit dem Social Trading kombiniert. Trader können sich die Empfehlungen von anderen Händlern anzeigen lassen und diese mit nur einem Klick ausführen. Über den eigenen Social Feed haben Nutzer die Möglichkeit sich mit anderen Tradern auszutauschen und ihre Ideen, Erkenntnisse oder Fragen mit anderen Benutzern zu teilen.

Tradeo Erfahrungen - Header

 

Sehr praktisch ist dabei, dass die Charts mit der Handelsaktivität der Nutzer denen man folgt geschichtet werden. Auf diese Weise lässt sich sofort erkennen, ob ein Händler CFDs verkauft oder short geht.

Im Tradeo Test gestaltete sich das Trading sehr einfach. Auch Einsteiger dürften damit keine Probleme haben. Kauf- und Verkauf-Positionen lassen sich einfach und schnell mit nur einem Klick ausführen. Laufende Orders können entweder aus dem Chart heraus oder über das Ausführungsfenster eingestellt werden.

Zu den weiteren Pluspunkten im Tradeo Test gehört das automatische Kopieren. So können Trader einen Teil ihres Portfolios dem Autopiloten zuweisen. Das entsprechende Segment lässt sich anschließend mit einem anderen Händler verknüpfen. Dessen Trades werden dann in Echtzeit im eigenen Konto ausgeführt.

Tradeo - Indikatoren

Das Social Trading bietet auch für fortgeschrittene Trader sehr gute Möglichkeiten. So können bei Tradeo zahlreiche technische Indikatoren wie Bollinger Bänder, Relative Strengh Index (RSI), Moving Averages und vieles mehr nutzen.

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto bei Trade eröffnen

Die Webseite von Tradeo ist sehr übersichtlich aufgebaut. Die Eröffnung eines Handelskontos funktioniert online und ist in wenigen Minuten erledigt. Wer bereits bei einem sozialen Netzwerk wie Facebook, Twitter oder Google+ registriert ist, kann sich direkt mit diesen Zugangsdaten anmelden. Um Ihnen die ersten Schritte bei Tradeo zu erleichtern, habe ich hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Auf der Startseite Name, E-Mail-Adresse, Mobilnummer sowie das gewünschte Passwort eingeben. Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen und auf den Button „Starten Sie jetzt“ klicken. Alternativ über ein bestehendes Facebook, Twitter oder Google+ Konto anmelden.

Tradeo - Konto eröffnen

Schritt 2: Als Nächstes muss die E-Mail-Adresse verifiziert werden. Nach meinen Tradeo Erfahrungen erhalten Neukunden innerhalb weniger Minuten eine Bestätigungsmail mit Aktivierungslink. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die E-Mail im Spam-Ordner landet. Nach einem Klick auf den Aktivierungslink werden Trader automatisch in ihr Konto eingeloggt.

Tradeo - Einzahlen

Schritt 3: Im zweiten Schritt geht es direkt um die erste Einzahlung auf das Handelskonto. Hierzu einfach den Punkt „Einzahlen“ auswählen. Der Broker stellt hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Kunden können per Kreditkarte, Sofortüberweisung, Giropay, Skrill, Neteller oder Paysafecard einzahlen.

Schritt 4: Nachdem die Einzahlung durchgeführt wurde, muss das Profil noch vervollständigt werden. Die Regularien der EU sehen vor, dass die Broker bei Eröffnung eines Handelskontos neben persönlichen Informationen noch weitere Daten bezüglich Beruf, finanzielle Status und Handelserfahrung abfragen.

Tradeo - Persönliche Informationen

Schritt 5: Zum Abschluss müssen wie allgemein üblich noch einige Dokumente hochgeladen werden. Erforderlich ist eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses sowie als Wohnsitznachweis eine aktuelle Rechnung des Energieversorgers, Telekommunikationsanbieters oder ein Kontoauszug. Wer per Kreditkarte ein- und auszahlen möchte benötigt zusätzlich noch eine Kopie der betreffenden Karte.

Hier zum Broker Tradeo

Kostenloses Demokonto und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wer das Angebot von Tradeo zunächst einmal testen möchte, kann ein kostenloses Demokonto eröffnen. Mit diesem können alle Funktionen der Handelsplattformen MT4 und SWT in vollem Umfang ausprobiert werden. Letzterer kombiniert den CFD- und Forex Handel mit dem Social Trading und erlaubt die Verknüpfung von MT4-Orders mit dem SWT-Account sowie das Kopieren anderer Trader.

Zudem können Kunden sich mit kostenlosen Webinaren weiterbilden. Diese werden in verschiedenen Sprachen, darunter auch in Deutsch angeboten. Als weiteres Hilfsmittel bietet der Broker einen Wirtschaftskalender an, welcher direkt mit dem Social Web Trader verknüpft ist. Trader können die im Kalender eingetragenen Ereignisse individuell nach Zeit, Land, Bedeutung oder Ereignisnamen sortieren.

Ein- und Auszahlungen per PayPal möglich

Angaben zu einer Mindesteinzahlung finden sich auf der Tradeo Webseite nicht. Nach meinen Tradeo Erfahrungen schreibt der Broker keinen Mindestbetrag für die Kapitalisierung vor. Einzahlungen funktionieren bei Tradeo einfach und schnell. Es gibt eine Reihe von Zahlungsarten, bei denen die Einzahlung innerhalb von wenigen Augenblicken auf dem Handelskonto verbucht wird. So können per Sofortüberweisung oder Giropay Überweisungen in Echtzeit vom Girokonto durchgeführt werden. Zudem stehen mit Neteller, Skrill sowie PayPal auch die wichtigsten e-Wallets zur Verfügung. Wer keine persönlichen Zahlungsdaten eingeben möchte, kann für Einzahlungen auch die Guthabenkarten von Paysafecard verwenden.

Tradeo Erfahrungen - Einzahlungen

Trader, die sich einmal verifiziert haben können nach unseren Tradeo Erfahrungen bis zu vier Konten eröffnen. Ab dem fünften Konto ist eine neue Legitimation erforderlich. Die Kontoführung ist neben Euro auch in Britischen Pfund, US-Dollar sowie japanischen Yen möglich.

Auszahlungen wurden im Tradeo Test zumeist noch am selben Werktag bearbeitet. Die Gutschrift auf einem Konto bei Skrill oder Neteller erfolgt normalerweise innerhalb von 24 Stunden. Übeweisungen auf ein Bankkonto können bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen.

Kundensupport nur in Englisch

Der Kundenservice von Tradeo ist an Handelstagen rund um die Uhr besetzt. Als Kontaktmöglichkeit steht nach unseren Tradeo Erfahrungen ein schneller Live Chat zur Verfügung. Allerdings findet der Support ausschließlich in Englisch statt. Im Tradeo Test zeigten sich die Mitarbeiter sehr freundlich sowie kompetent. Kleinere Sprachschwierigkeiten sind so kein Problem. Alternativ können Anfragen natürlich jederzeit auch per E-Mail gesendet werden. Nach meinen Tradeo Erfahrungen erfolgt die Beantwortung zumeist innerhalb von 24 Stunden.

Viele Fragen lassen sich bereits im Vorfeld über den großen FAQ Bereich beantworten. Allerdings ist dieser ebenfalls komplett in Englisch. In diesem Bereich hat der Broker durchaus noch Luft nach oben.

Fazit zu den Tradeo Erfahrungen

Die Kombination der MetaTrader 4 mit dem Social Trading ermöglicht Einsteigern und Profis gute Handelsmöglichkeiten. Die Social Trading Funktionen sind sehr vielfältig. Trader können die Performance von anderen Kunden schnell einsehen und mit nur einem Klick kopieren. Eine Mindestkapitalisierung ist nicht erforderlich und die Spreads bewegen sich auf einem guten Niveau. Verbesserungspotenzial gibt es noch, was den Kundenservice betrifft. Hier wäre ein deutschsprachiger Support wünschenswert. Gleiches gilt auch für den FAQ Bereich. Insgesamt hinterlässt der Broker jedoch einen guten Eindruck.

Experten-Tipp:

Bei einem Broker ist es immer hilfreich zu schauen, wie gut er für Einsteiger geeignet ist. Anfänger sollten darauf achten, mit einer einfachen Plattform und einem soliden Angebot zu starten.

Hier zum Broker Tradeo

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf Twitter!

Tradeo Erfahrungen – Testbericht für Social Trading was last modified: Oktober 12th, 2018 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben