SEQR Erfahrungen – Mobiles Payment im Test

Zuletzt aktualisiert: 15.11.2018

Mit SEQR ist vor Kurzem eine neue App für den mobilen Zahlungsverkehr auf den Markt gekommen. Nutzer können damit eine Fülle von Finanzdienstleistungen über eine Anwendung nutzen. SEQR bietet die Möglichkeit, in Restaurants, Ladengeschäften, Parkhäusern und natürlich auch in Onlineshops zu bezahlen. Finanzielle Transaktionen sind ebenfalls möglich. Das Bezahlen mit SEQR lohnt sich auch finanziell. Für jeden Einkauf gibt es einen Rabatt von 3 Prozent. Mit der App lassen sich Produkte von Werbeträgern wie Plakaten, digitalen Bannern oder TV-Spots einscannen und anschließend über den hauseigenen Shop bestellen. Lesen Sie alles zu unseren persönlichen SEQR Erfahrungen.

Die wichtigsten Fakten zu SEQR im Überblick:

  • Gebührenfrei – es fallen keine Kosten für Transaktionen an
  • Für iOS, Android und Windows Phone verfügbar
  • Bargeld- und kontaktlos zahlen
  • Schnelle Zahlungen per QR-Code-Scanning und PIN-Bestätigung
  • Rechnungen und Belege werden automatisch auf dem Smartphone gespeichert
  • 3 Prozent Rabatt auf alle Einkäufe

SEQR Erfahrungen - Header

Weiter zu SEQR

Wer steht hinter SEQR?

Entwickelt wurde die App vom schwedischen Unternehmen Seamless. Das börsennotierte Unternehmen wurde 2001 gegründet und ist mittlerweile in 35 Ländern vertreten. Seamless gehört heute zu den bekanntesten Entwicklern für mobile Zahlungssysteme weltweit. Über die Anwendungen werden jährlich rund 5,3 Milliarden Transaktionen abgewickelt. Seamless wurde 2013 mit dem »Mobile Money Global Award« in der Kategorie »Bester Mobile-Payment-Dienst« ausgezeichnet.

Unterschied zu anderen mobilen Payments

Wie die SEQR Erfahrungen zeigen wurden hier mehrere Funktionalitäten in einer App vereinigt. Im Vordergrund steht auch hier das Bezahlen per Smartphone. Möglich ist dies sowohl online wie auch in Geschäften vor Ort. Dabei können sowohl Treueprogramme wie auch Rabatte in einer einzigen Transaktion berücksichtigt werden. Zudem lässt sich mit wenigen Klicks Geld an Freunde und Bekannte senden. Hierzu muss lediglich die Telefonnummer des Empfängers bekannt sein.

Akzeptanz von SEQR

Nach unseren SEQR Erfahrungen können Nutzer an rund 500.000 Verkaufsstellen bezahlen. Die App kann innerhalb Europas in allen Euro-Ländern, in denen SEQR akzeptiert wird, eingesetzt werden. Zurzeit gehören dazu Belgien, die Niederlande, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Italien, Spanien, Portugal, Malta, Schweden, Finnland, die USA, Großbritannien, Irland und Rumänien. Dazu wird die Zahlungsmethode von rund 6.000 Online Shops akzeptiert. Das kontaktlose Bezahlen ist mit SEQR ebenfalls möglich. Allerdings ist diese Funktion auf Android Smartphones begrenzt. Benötigt wird ein Gerät mit NFC-Chip sowie eine Android Version ab 4,4. Sind die Voraussetzungen erfüllt können Nutzer an allen rund 30 Millionen kontaktlosen Terminals bezahlen. Für Beträge unter 20 Euro ist dabei keine PIN-Eingabe erforderlich. Auf der Webseite von SEQR können Kunden nach Akzeptanzstellen suchen.

SEQR Erfahrungen - Funktionen

Die weiteren Funktionen der SEQR App

Neben dem Bezahlen bietet die SEQR App noch eine Reihe von weiteren Funktionen an. Auf die wichtigsten wollen wir nachfolgend etwas näher eingehen.

  • Geld senden & empfangen: Um mit der SEQR App Geld zu senden, werden keine Kontonummern benötigt. Einfach einen Empfänger aus der Kontaktliste auswählen oder eine Rufnummer hinzufügen. Sofern dieser bereits SEQR nutzt, erfolgt die Gutschrift sofort. Andernfalls erhält der Empfänger eine SMS mit einer genauen Anleitung, wie er SEQR nutzen kann.
  • Quittungen: Für jeden Einkauf wird die Quittung automatisch auf dem Smartphone gespeichert. So lassen sich alle Käufe auf einen Blick nachvollziehen.
  • Angebote: Mit der SEQR App profitieren Nutzer von zahlreichen Angeboten. Bieten die teilnehmenden Geschäfte besondere Aktionen an, werden diese automatisch hinzugefügt.
  • MyShop: Über den SEQR Shop können registrierte Nutzer Produkte kaufen und verkaufen. Das Erstellen von Anzeigen ist kostenlos, der Geldeingang erfolgt bequem über die SEQR App. die Anzeige ist mit einem QR-Code versehen und kann über soziale Netzwerke oder per E-Mail geteilt werden. Sollte etwas schief gehen bietet SEQR eine Geld-zurück-Garantie an.
  • Bis zu 3 Prozent Rabatt: Das integrierte Cashback Programm bietet eine Rückzahlung von bis zu 3 Prozent des Kaufpreises. Wie hoch der Rabatt ausfällt, hängt von der Anzahl an Käufen ab. Bei 1 bis 11 Einkäufen wird 1 Prozent des Kaufpreises erstattet. Bei 12 bis 19 Einkäufen gibt es 2 Prozent und bei mehr als 20 Einkäufen drei Prozent zurück. Die Auszahlung des Cashbacks erfolgt immer zum Ende eines Quartals.

 

Weiter zu SEQR

Wie funktioniert das Bezahlen mit der SEQR App?

Um einen Bezahlvorgang durchzuführen wird entweder QR-Code mit der App gescannt oder die NFC-Technologie genutzt. Für Letztere einfach das Smartphone kurz an den QR-Code halten. Der zu zahlende Betrag wird anschließend auf dem Display angezeigt. Dieser kann nun durch Eingabe des persönlichen SEQR PIN bestätigt werden.

Nach erfolgter Registrierung besteht nach unseren SEQR Erfahrungen zunächst ein Ausgabelimit von 75 Euro. Sobald drei Lastschriften erfolgreich durchgeführt wurden, erhöht sich das Limit auf 750 Euro. Das aktuelle Limit lässt sich auf der Startseite der Anwendung jederzeit einsehen. Eine Aufladung des Kontos ist nicht erforderlich. Der Kaufbetrag wird immer vom zugefügten Referenzkonto abgebucht. Wie die SEQR Erfahrungen zeigen erfolgt die Abbuchung innerhalb der folgenden drei Werktage.

Nach jeder Zahlung wird der entsprechende Betrag vom Limit abgezogen. Sobald das Geld auf dem SEQR Konto eingegangen ist, erhöht sich das Limit automatisch wieder. Kann der Betrag nicht eingezogen werden erfolgt eine automatische Sperrung des SEQR Kontos. Anschließend wird nochmals ein zweiter Versuch durchgeführt. Kann der Betrag abgebucht werden erfolgt die Entsperrung des Kontos. Andernfalls wird der Nutzer aufgefordert, den offenen Saldo per Überweisung auszugleichen. Das SEQR Konto wird erneut aktiviert, sobald der betreffende Betrag eingegangen ist.

Wie sicher ist SEQR?

Die per SEQR übertragenen Daten werden digital verschlüsselt. Hierfür hat Seamless das Verfahren „Transaction Switch“ entwickelt. Die Kaufinformationen und persönlichen Daten werden über die App an den eigenen SEQR Server weitergeleitet. Der Server gleicht Zahlungen und Überweisungen mit dem Bankinstitut des Nutzers ab und überprüft die Deckung des Referenzkontos.

Transaktionen werden nach unseren SEQR Erfahrungen ausschließlich auf physikalischem Wege durchgeführt. Das bedeutet, für Einkäufe wird immer das Smartphone benötigt. Die Käufe müssen generell durch Eingabe der persönlichen PIN bestätigt werden.

Die Weitergabe von sensiblen Daten wie Kreditkartennummern ist nicht erforderlich. Die Speicherung erfolgt ausschließlich auf dem Smartphone. Da alle Transaktionen in Echtzeit bearbeitet werden, kann eine Überweisung nur mit der Erlaubnis des Nutzers getätigt werden.

Bei Verlust des Smartphones lässt sich das SEQR Konto ähnlich wie eine Bank- oder Kreditkarte sperren. Die Sperrung erfolgt telefonisch über den Kundenservice des Anbieters.

Schnelle Einrichtung der SEQR App

Die Einrichtung von SEQR gestaltet sich sehr einfach und ist in wenigen Minuten möglich. Um die App nutzen zu können müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Kamera mit Autofokus
  • Touchscreen
  • Internetverbindung über Wifi, 3G oder 4G
  • Betriebssystem Android, iOS oder Windows Phone 8 oder 10

SEQR Erfahrungen - Registrierung

Um Ihnen die ersten Schritte mit SEQR zu erleichtern haben wir hierfür eine kleine Anleitung erstellt. Zunächst wird die App kostenlos App Store, Google Play Store oder Windows Phone Store heruntergeladen. Nach dem Start der Anwendung geht es direkt los mit der Registrierung.

Die Anmeldung erfolgt in zehn Schritten:

  • Heimatland auswählen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen.
  • E-Mail-Adresse eingeben.
  • Den persönlichen SEQR PIN erstellen. Dieser wird später zur Bestätigung von Transaktionen benötigt.
  • PIN durch nochmalige Eingabe bestätigen.
  • Gültige Handynummer eintragen
  • Zur Bestätigung der Handynummer wird ein Aktivierungscode per SMS gesendet. Diesen in das entsprechende Feld eingeben.
  • Daten des Referenzkontos eingeben über das später die Lastschriften eingezogen werden. Benötigt werden IBAN und BIC.
  • Den Link „Mit dem Bankkonto verbinden“ auswählen.
  • Die persönlichen Daten eingeben.
  • Registrierung mit der Identitätskontrolle durch Eingabe des SEQR PIN abschließen.

Sobald das Ausgabelimit von 75 Euro auf der Startseite angezeigt wird, ist die Registrierung abgeschlossen.

Bei Fragen oder Problemen hilft das Support Portal

Auf der Webseite von SEQR findet sich ein separates Support Portal. Hier gibt es unter anderem einen umfangreichen FAQ Bereich, mit dem sich nahezu alle Fragen bereits im Vorfeld beantworten lassen. Für den persönlichen Kontakt gibt es einen schnellen Live Chat, welcher rund um die Uhr besetzt ist. Allerdings ist nicht zu jedem Zeitpunkt ein deutschsprachiger Mitarbeiter erreichbar. Ein telefonischer Support ist ebenfalls vorhanden. Aufgrund der internationalen Rufnummer ist dieser zumeist mit zusätzlichen Kosten verbunden. Alternativ können Kunden über das Support Portal ein Ticket eröffnen. Nach unseren SEQR Erfahrungen werden diese innerhalb von wenigen Stunden beantwortet.

Fazit zu den SEQR Erfahrungen

SEQR ist eine einfach zu nutzende App, um per Smartphone in Geschäften oder online zu bezahlen. Dazu bietet die Anwendung noch eine Reihe weiterer nützlicher Funktionen an. So lässt sich damit auch Geld an Freunde senden oder empfangen. Praktisch ist zudem die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens. Die Bezahlung erfolgt per Lastschrift auf dem zugehörigen Referenzkonto. Bezüglich der Sicherheit gibt es bisher noch keine negativen SEQR Erfahrungen.

Weiter zu SEQR

SEQR Erfahrungen – Mobiles Payment im Test was last modified: November 14th, 2018 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben