JFD Brokers Erfahrungen – Testbericht für Forex und CFD Trader

Forex und CFD Broker JFD im Test – Meine JFD Brokers Erfahrungen

JFD Brokers ist ein international aufgestellter Broker mit Sitz auf Zypern. Angeboten wird der außerbörsliche Handel mit Währungen und CFDs. Über die Handelsplattform des Brokers können über 800 Basiswerte aus neun Anlageklassen gehandelt werden. Zu den Besonderheiten von JFD Brokers gehört, dass die angebotenen Finanzinstrumente über ein STP/DMA-Marktmodell gehandelt werden können. Der Broker wirbt unter anderem mit dem gänzlichen Ausschluss von Interessenskonflikten und besonders geringen Kommissionen. Das Unternehmen betreut mittlerweile Händler in mehr als 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Die Regulierung erfolgt durch die zyprische Börsenaufsicht CySEC. Darüber hinaus wird der Broker auch durch die Bafin, die französische ACP und die britische FCA reguliert.

Die wichtigsten Fakten zu JFD Brokers im Überblick:

  • Mehr als 800 Basiswerte handelbar (FX, Aktien, Indizes, Rohstoffe u. Anleihen)
  • STP/DMA-Marktmodell ermöglicht den Handel zu unveränderten Kursen
  • Innerhalb der EU regulierter Broker
  • Enge Spreads und niedrige Kommissionen
  • 500 USD Mindesteinlage
  • Kostenloses Demokonto

 

Jetzt ein Konto bei JFD Brokers eröffnen

(Investoren können Ihr Kapital verlieren)

JFD Broker - Header

Das Marktmodell bei JFD Brokers

JFD Brokers wirbt mit einem besonderen Marktmodell, welches sich stark von dem anderer Broker abhebt. Der zypriotische Broker tritt nicht als Market Maker auf, sondern leitet die Aufträge der Kunden direkt an einen Liquiditätspool weiter. Das STP/DMA-Modell dieses Brokers wird als Agenturmodell bezeichnet. Hierbei werden die Orders der Kunden ohne einen weiteren Umweg über die Bücher des Brokers an die Liquiditätspools, ECNs, Börsen und sämtliche anderen Liquiditätsquellen weitergeleitet.

Dies hat für Händler den Vorteil, dass sie jederzeit Zugriff auf die tatsächlichen Kurse der jeweiligen Liquiditätsquelle haben. Der Broker selbst nimmt keine Veränderung an den Kursen vor und erzielt seine Einnahme ausschließlich über die Kommissionen.

Mehr als 800 Basiswerte handelbar

Bei JFD Brokers kommen sowohl Forex Trader wie auch Händler von Aktien, Anleihen, Indizes und Rohstoffen voll auf ihre Kosten. Insgesamt stehen mehr als 800 Basiswerte zur Verfügung. Den Großteil machen dabei die 500 Aktien auf CFD-Basis aus. Dazu können sich auch die 65 Währungspaare durchaus sehen lassen. Darüber hinaus können bei JFD Brokers die 16 wichtigsten Indizes, 18 verschiedene Rohstoffe und 4 Anleihen gehandelt werden. Bei einem solch breit gefächerten Angebot sollte jeder Trader die passenden Finanzinstrumente finden.

Enge und niedrige Spreads konnten im JFD Brokers Test überzeugen

Was die Spreads beim Forex Handel betrifft, gibt es bei JFD Brokers keine Mindestgrenze. Angeboten werden Spreads ab 0,0 Pips. Bei den Majors bewegen sich die Spreads im Schnitt zwischen 0,09 und 0,71 Pips. Damit kann JFD Brokers bei einem ECN Broker Vergleich in jedem Falle punkten. Indizes können zu Real OTC Market Spreads gehandelt werden, welche von mehr als 15 Liquiditätsanbietern zur Verfügung gestellt werden. Gleiches gilt im Übrigen auch für Rohstoffe und Anleihen.

Bei den beliebtesten Indizes fällt in der Regel ein Spread von 1 Pip an. Öl schlägt dagegen mit einem typischen Spread von 0,02 zu Buche. Die börsenechten Spreads der Aktien-CFDs werden dabei vom Broker nicht unnötig ausgeweitet, womit JFD Brokers im ECN Broker Vergleich glänzen kann.

JFD Broker - Live Spreads

Geringe Kommissionen bei allen Finanzprodukten

Bei einem seriösen Broker gehören Kommissionen dazu, weshalb auch bei JFD Brokers eine Berechnung stattfindet. Allerdings zeigen die JFD Brokers Erfahrungen vergleichsweise geringe Kommissionen. Beim Handel von Währungen, Metallen, Indizes und Rohstoffen wird pro CFD und pro Trade eine Kommission von 0,25 Prozent fällig. Wer mit Aktien handelt muss bei US-amerikanischen Aktien mit einer Kommission von 0,25 Prozent und bei EU-Aktien von 0,1 Prozent des Handelsvolumens rechnen.

Zwar finden sich beim ECN Broker Vergleich auch Anbieter, die komplett auf Kommissionen verzichten, jedoch sind bei diesen die Spreads beim regulären Handel in der Regel entsprechend höher. Hierauf wird bei JFD Brokers dagegen verzichtet.

Zu welchen Hebeln kann bei JFD Brokers gehandelt werden

Hebel ermöglichen den Handel mit hohen Beträgen zu vergleichsweise geringen Beträgen. Erfahrene Trader können bei JFD Brokers zu einem maximalen Hebel von 400:1 handeln. Dieser hohe Hebel ist jedoch auf den Forex Handel begrenzt. Bei Edelmetallen, Indizes, Anleihen und Rohstoffen ist der Hebel dagegen auf 100:1 begrenzt. In einigen Fällen ist es möglich, den Hebel nach Absprache mit dem Support zu erhöhen. Allerdings ist dies beim Handel von Aktien nicht möglich, hier liegt der maximale Hebel bei 20:1.

Die wichtigsten Handelskonditionen bei JFD Brokers im Überblick:

  • Spreads: ab 0,0 Pips
  • Kommissionen: ab 0,25 Prozent
  • Hebel: Bis zu 400:1
  • Margin: Variable Margins
  • Finanzprodukte: Über 800 Basiswerte
  • Handel über den MetaTrader 4 auch mobil

Jetzt auch per MetaTrader 5 handeln

JFD Brokers setzt beim Handel auf den allseits beliebten MetaTrader 4. Zudem können Trader seit Kurzem auch die neueste Variante MetaTrader 5 nutzen. Die Handelsplattformen überzeugt unter anderem mit einer hohen Stabilität, schneller Order Ausführung sowie einer Vielzahl von Indikatoren und Chartelementen. So weist der MetaTrader 5 einige neue interessante Features wie einen integrierten Wirtschaftsdatenkalender auf. Zudem wurde die Zahl der Orderarten und verfügbaren Zeiteinheiten nochmals ausgebaut. Nach unseren JFD Brokers Erfahrungen profitieren Kunden zudem von einem speziellen Add-on-Paket, welches durch den Broker bereits vorinstalliert wurde. Lesen Sie hier worin sich die beiden Plattformen unterscheiden.

Das Trade Terminal ermöglicht es Händlern ihre Orders in mehreren Symbolen gleichzeitig im Blick zu behalten oder zu platzieren. Wenn es darum geht offene Positionen zu verwalten, ist dieses Add-on für den anspruchsvollen Trader unerlässlich um mehrere Arbeitsgänge innerhalb eines Fensters gleichzeitig auszuführen.

Mit dem Chart Trader lassen sich im Bruchteil einer Sekunde direkt im Chart Limit Order, Take Profits und Stop Loss Limits visuell setzten und ändern. Dieses exklusive Trading Tool wurde von JFD Brokers speziell als Ergänzung entwickelt.

JFD Brokers Erfahungen - Mobile

Zudem können Kunden von JFD Brokers per Smartphone und Tablet PC auch von unterwegs aus handeln. Der Broker bietet seine Handelsplattform auch per App für mobile Endgeräte mit den Betriebssystemen iOS und Android an. Auf diese Weise haben Händler die aktuellen Aktienkurse und ihr Handelskonto immer im Blick. Mit wenigen Klicks lassen sich neue Aufträge platzieren und die aktuell gehaltenen Positionen überwachen.

500 Euro Mindesteinzahlung bei Eröffnung eines Live Kontos

Die geforderte Mindesteinzahlung fällt bei JFD Brokers mit 500 Euro vergleichsweise hoch aus. Geführt werden kann das Konto neben Euro auch in Schweizer Franken Britischen Pfund sowie US-Dollar. Nach Rücksprache mit dem Kundenservice ist die Kontoführung unter Umständen auch in einer anderen Währung möglich.

Die Eröffnung des Handelskontos lässt sich bequem online über die Webseite von JFD Brokers durchführen. Dabei muss zunächst festgelegt werden, ob es sich um ein Privat- oder Firmenkonto handelt.

JFD Brokers Erfahungen - Anmeldung 1

Anschließend einfach noch das Online Formular ausfüllen und die Registrierung abschließen.

JFD Brokers Erfahungen - Anmeldung 2

Begrenzte Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten

Nach der Registrierung muss das Handelskonto noch aufgeladen werden. Die Mindesteinzahlung beträgt dabei 500 Euro oder das Äquivalent in einer anderen Währung. Ein- und Auszahlungen sind bei JFD Brokers per Kreditkarte oder Banküberweisung möglich. Damit hinkt der Broker seinen Mitkonkurrenten etwas hinterher, die in der Regel auch Online Zahlungsdienste wie Skrill oder Neteller akzeptieren. JFD Brokers selbst erhebt für Ein- und Auszahlungen keine Gebühren. Allerdings zieht das Partnerunternehmen des Brokers, SafeCharge, über das die Einzahlung läuft, eine Gebühr in Höhe von 1,95 Prozent von den Einzahlungen per Kreditkarte ab. Bei Auszahlungen per Kreditkarte fällt dabei eine Gebühr von 0,85 Prozent an. Zahlungen per Banküberweisung sind in unbegrenzter Zahl kostenfrei möglich.

Kostenloses Demokonto eröffnen

Wer sich ohne Risiko von den Leistungen des Brokers überzeugen möchte, kann zunächst ein kostensloses Demokonto eröffnen. Einsteiger haben so die Möglichkeit, sämtliche Funktionen unter realen Marktbedingungen zu testen. Der große Vorteil des JFD Brokers Demokonto ist, dass es für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung steht – ideal für fortgeschrittene Trader, die immer wieder neue Strategien testen möchten. Einfach das Anmeldeformular ausfüllen, MetaTrader 4 herunterladen und schon kann mit virtuellem Geld gehandelt werden.

JFD Brokers Erfahungen - Demokonto

Regulierung und Einlagensicherung bei JFD Brokers

Die angelegten Kundengelder werden bei JFD separiert vom regulären Firmenvermögen auch deutschen und britischen Banken angelegt. Zu diesen Banken gehört die Wirecard Bank GmbH, auf die die Kundengelder eingezahlt werden. Im weiteren Verlauf werden diese Gelder bei der Royal Bank of Scotland Group separat vom Firmenkapital gehalten. Aufgrund dessen wird das Kundenkapital im Falle einer Insolvenz von JFD Brokers nicht angerührt.

Aufgrund des Firmensitzes in Zypern erfolgt eine Regulierung durch die dortige Finanzaufsicht Cysec. Dazu ist noch eine Registrierung durch die deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als auch bei der britischen FSA vorhanden. Händler können somit sehr sicher sein, dass bei JFD Brokers seriös und zuverlässig gearbeitet wird.

Zahlreiche Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme

Der Support von JFD Brokers ist während der Handelszeiten rund um die Uhr erreichbar. Für Kunden aus Deutschland gibt es eine telefonische Hotline per Festnetznummer sowie einen schnellen Live Chat. Dazu stehen für Anfragen sechs E-Mail-Adressen zur Verfügung. Die JFD Brokers Erfahrungen zeigen, dass sich die Support Mitarbeiter viel Zeit nehmen und versuchen alle Fragen und Probleme möglichst schnell und unbürokratisch zu klären. Eingehende E-Mails werden zumeist schon innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

Auf der Webseite von JFD Brokers befindet sich zudem ein sehr umfangreicher FAQ-Bereich, mit welchem sich die meisten Fragen bereits im Vorfeld beantworten lassen. Für Kunden des Online Brokers finden außerdem regelmäßig interessante Webinare zu einer Vielzahl von Themen statt. Die Teilnahme ist dabei komplett kostenlos.

Fazit zu den JFD Brokers Erfahrungen

JFD Brokers konnte im Test mit seinem transparenten und kundenfreundlichen Marktmodell überzeugen. Kunden können sowohl Währungen wie auch Aktien-CFDs garantiert ohne Interessenskonflikte handeln. Die Kommissionen sind bei allen Anlageklassen konkurrenzfähig und die Handelsplattform MT4 genügt den Ansprüchen von Einsteigern wie auch Profis. Regulierung und Einlagensicherung sorgen für Sicherheit beim Trader, was durch den sehr guten Kundenservice noch verstärkt wird.

Expertentipp:

Die Anmeldung bei JFD Brokers ist für Einsteiger wie Fortgeschrittene gleichermaßen empfehlenswert, denn im Test kann der Broker bestehen.

Weiter zur Anmeldung bei JFD Brokers

(Investoren können Ihr Kapital verlieren)

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf Twitter!

JFD Brokers Erfahrungen – Testbericht für Forex und CFD Trader was last modified: September 6th, 2017 by JuliusDream011
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben