Hypodirekt Tagesgeld Test – Alle Infos zum Hypodirekt Tagesgeld

Zuletzt aktualisiert: 13.11.2018

Wie gut sind die Konditionen beim Hypodirekt Tagesgeld?

Bei Hypodirekt handelt es sich um die Direktbank der Hypo Landesbank in Vorarlberg, Österreich. Für deutsche Kunden beschränkt sich das Angebot derzeit auf ein Tagesgeldkonto. Beim Hypodirekt Tagesgeld können Kunden täglich über ihr Guthaben verfügen. Eine Mindestanlage gibt es nicht, die Verzinsung erfolgt ab dem ersten Euro. Für Neu- und Bestandskunden gilt ein einheitlicher Zinssatz, welcher für Einlagen von bis zu 500.000 Euro gewährt wird. Zusätzlich zum Standardzins können Kunden pro Quartal einen freiwilligen Bonus erhalten.

Die wichtigsten Fakten zum Hypodirekt Tagesgeld:

  • 0,20 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld (Stand 03/2017)
  • Freiwilliger Bonus möglich
  • Verzinsung ab dem ersten Euro
  • Zinsgutschrift erfolgt jährlich
  • Einlagegrenze 500.000 Euro pro Person
  • Für Kunden mit Hauptwohnsitz in Österreich, Liechtenstein, Schweiz oder Deutschland

Hypodirekt Tagesgeld - Header

Zinssatz nicht auf Top Niveau

Der erste Blick beim Hypodirekt Tagesgeld Test gilt natürlich dem Zinssatz. Mit 0,20 Prozent bewegt sich die Verzinsung nicht auf dem obersten Niveau. Zu beachten ist, dass der angegebene Zinssatz sowohl für Neu- wie auch Bestandskunden gilt. Besondere Konditionen gibt es bei Eröffnung eines Tagesgeldkontos nicht. Andere Anbieter wie ING-DiBa oder die Consorsbank bieten für Neukunden zeitlich begrenzte Sonderkonditionen an.

Wie bei Tagesgeldkonten üblich ist der Zinssatz beim Hypodirekt Tagesgeld variabel. Zinsanpassungen werden generell zu Beginn eines Quartals vorgenommen. Als Indikator für die Anpassung des Zinssatzes gilt derzeit der 3-Monats-Euribor, die “Euro Inter Bank Offered Rate”. Bei Bedarf kann der Indikator allerdings jederzeit geändert werden. Zusätzlich zum Standardzins haben Kunden pro Quartal die Chance auf einen Bonus. Zuletzt zahlte die Bank einen zusätzlichen Zins von 0,07 Prozent.

Zinsgutschriften nur einmal jährlich

Neben dem Zinssatz wirkt sich auch die Häufigkeit der Zinsgutschriften auf eine mögliche Rendite aus. Je häufiger die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben werden, desto stärker können Anleger vom Zinseszinseffekt profitieren. Leider kann das Hypodirekt Tagesgeld in diesem Punkt nicht überzeugen. Kunden erhalten hier nur einmal jährlich eine Gutschrift der Zinsen. Der Effekt des Zinseszinses spielt somit keine Rolle.

Bei einem Vergleich der Tagesgeldkonten fällt auf, dass die meisten Banken zumindest eine quartalsweise Gutschrift der Zinsen anbieten. Einige Anbieter schreiben die Zinsen auch monatlich gut. Als mögliche Alternative bietet das Flexigeld24 der FIM Bank und der Austrian Anadi Bank sogar eine 14-tägige Zinsgutschrift an.

Sonstige Konditionen beim Hypodirekt Tagesgeld

Die Kontoführung ist wie bei den meisten Tagesgeldkonten üblich mit keinen weiteren Kosten verbunden. Die Eröffnung des Kontos ist ebenso wie die Schließung kostenfrei. Da es sich bei Hypodirekt um eine reine Direktbank handelt erfolgt die Kontoführung in erster Linie online. Kunden können per Internet Banking Geld auf ihre Referenzkonto überweisen. Telefon-Banking gehört zwar ebenfalls zum Angebot, ist jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden. Der Kontoauszug wird einmal jährlich im persönlichen Kundenbereich bereitgestellt.

Gebühren fallen nur an, wenn besondere Extras in Anspruch genommen werden. Dies gilt beispielsweise, falls Kontoauszüge zusätzlich in Papierform gewünscht sind. Insgesamt bewegen sich die Kosten für weitere Services auf einem durchschnittlichen Niveau.

Mindest- und Maximaleinlage beim Hypodirekt Tagesgeld

Was die Einlagenhöhe betrifft, zeigt sich Hypodirekt im Test sehr flexibel. Eine Mindestanlage gibt es nicht, die Verzinsung erfolgt bereits ab dem ersten Euro. Somit ist das Hypodirekt Tagesgeld auch für Kleinanleger geeignet. Nach oben hin gilt zwar eine Grenze von 500.000 Euro, höhere Beträge dürfte jedoch ohnehin kaum jemand auf einem Tagesgeldkonto anlegen. Hierfür sind die Zinsen einfach zu niedrig. Aufgrund der täglichen Verfügbarkeit ist diese Anlageform in erster Linie für kurzfristige Rücklagen geeignet. Experten empfehlen zwischen zwei und drei Monatsgehälter auf diese Weise zu parken. Für größere Anlagen sind andere Varianten wie Festgeld oder ein Investment mit Aktien bzw. Fonds deutlich besser geeignet.

In wenigen Minuten ein Tagesgeldkonto eröffnen

Bei Hypodirekt handelt es sich um eine reine Direktbank. Die Kontoeröffnung erfolgt ebenso wie die Kontoführung online. Um ein Tagesgeldkonto bei Hypodirekt eröffnen zu können müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Hauptwohnsitz in Österreich, Liechtenstein, Schweiz oder Deutschland
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Girokonto auf eigenen Namen in Österreich bzw. dem Devisendomizil in Liechtenstein, Schweiz oder Deutschland
  • Kontoeröffnung erfolgt auf eigene Rechnung und Namen
  • Gültiger amtlicher Lichtbildausweis

Um Ihnen die Kontoeröffnung zu erleichtern, haben wir hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Nach einem Klick auf den Button „Tagesgeld jetzt eröffnen“ start der Eröffnungsprozess automatisch. Im ersten Schritt wird festgelegt, ob ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto eröffnet werden soll.

Hypodirekt Tagesgeld - Einzelkonto

Schritt 2: Im Anschluss das kurze Online Formular ausfüllen. Hier werden lediglich Name, Anschrift, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse abgefragt. Zum Abschluss auf „Konto eröffnen“ klicken.

Hypodirekt Tagesgeld - Online Formular

Schritt 3: Kunden aus Deutschland erhalten den Eröffnungsantrag nun per Einschreiben zugesandt. Bei mehreren Kontoinhabern erfolgt die Zustellung an jeden Inhaber einzeln. Der unterschriebene Antrag wird anschließend mit dem beiliegenden Postident Coupon wieder zurückgesendet. Ein Mitarbeiter der Post wird die Ausweisdaten (Reisepass oder Personalausweis) bestätigen. Liegen alle Unterlagen vor sendet Hypodirekt die Informationen zum Tagesgeldkonto sowie die Zugangsdaten für das Online Banking per Post zu. Die Ersteinzahlung muss immer vom angegebenen Referenzkonto erfolgen.

Einlagensicherung ist vorhanden

Die vorhandene Einlagensicherung spielt bei allen Geldanlagen eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir diesen Punkt bei unserem Test umfassend berücksichtigt. Aufgrund des österreichischen Firmensitzes greift für Anlagen bei der Hypodirekt Bank die gesetzliche Einlagensicherung der EU. Diese sichert Beträge von bis zu 100.000 Euro pro Anleger ab. Gewährleistet wird die Schutz über den österreichischen Fonds zur Einlagensicherung. Einer zusätzlichen privaten Einlagensicherung ist die Hypodirekt Bank nicht angeschlossen. Anleger, die mehr als 100.000 Euro investieren möchte sollten den Betrag deshalb auf mehrere Banken verteilen.

Wie wird die Hypodirekt Bank reguliert?

Bei einer Geldanlage im Ausland sollten Anleger immer einen Blick auf die Regulierung werfen. Hypodirekt wird durch die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) reguliert. Diese ist mit der deutschen Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) zu vergleichen. Zudem hat auch die Europäische Zentralbank ein Auge auf Hypodirekt. Kunden können somit sicher sein, dass es sich hier um eine seriöse und zuverlässige Bank handelt.

Zuverlässiger und deutschsprachiger Support

Auch wenn es sich bei Hypodirekt um eine Direktbank handelt, müssen Kunden dennoch nicht auf einen guten Service verzichten. Bei Fragen zum Angebot hilft zunächst in Blick in den umfangreichen FAQ Bereich weiter. Für weitergehende Informationen steht ebenso wie bei Problemen der telefonische Support zur Verfügung. Dieser ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr besetzt. Aufgrund der österreichischen Rufnummer können für Kunden aus Deutschland zusätzliche Kosten entstehen. Wer dies vermeiden möchte, kann alternativ das Kontaktformular auf der Webseite nutzen. Wie die Erfahrungen zeigen, dauert die Antwort zwischen 24 und 48 Stunden.

Fazit zum Hypodirekt Tagesgeld

Insgesamt fällt die Bewertung des Hypodirekt Tagesgeld eher durchschnittlich aus. Das Tagesgeldkonto bietet eine tägliche Verfügbarkeit und ist bezüglich der Anlagesumme sehr flexibel. Eine Einlagensicherung ist zumindest bis 100.000 Euro vorhanden. Was die Zinsen betrifft, bewegt sich der Anbieter mit einem Zinssatz von 0,20 Prozent derzeit im unteren Mittelfeld. Dazu kommt unter Umständen pro Quartal noch ein kleiner Bonus. Negativ ist, dass die Zinsen nur einmal im Jahr gutgeschrieben werden.

Hypodirekt Tagesgeld Test – Alle Infos zum Hypodirekt Tagesgeld was last modified: März 8th, 2017 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben