Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen – Forex & CFD Broker im Test

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2018

Der Broker Hanseatic Brokerhouse im Test – meine Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen

Das Hanseatic Broker House ist ein spezialisierter Forex und CFD Broker mit Sitz auf Zypern. Zum Handelsangebot gehören mehr als 750 Basiswerte aus den Bereichen Indizes, Devisen, Aktien und Rohstoffe. Gehandelt wird über den allseits beliebten MetaTrader 4. Zudem können Kunden ihr Handelskonto mit der Social Trading Plattform von SwipeStox verbinden. Bei Bedarf können Orders rund um die Uhr auch telefonisch aufgegeben werden. Wie die Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen zeigen profitieren Trader von engen Spreads und einer schnellen Orderausführung.

Die wichtigsten Fakten zu Hanseatic Brokerhouse im Überblick:

  • Auf Zypern ansässiger und regulierter Broker
  • Mehr als 750 Basiswerte handelbar
  • Fixe Spreads ab 1,5 Pips
  • Mindesteinzahlung 500 Euro
  • Über SwipeStox Trades von anderen Händlern kopieren
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport

Weiter zu Hanseatic Brokerhouse und anmelden

Hanseatic Brokerhouse - Webseite

Regulierung und Einlagensicherung bei Hanseatic Brokerhouse

Die Hanseatic Brokerhouse Global Markets Ltd. ist aus der AF Alaska Financial Ltd. entstanden. Der Firmensitz befindet sich auf Zypern, sodass der Broker durch die zypriotische Finanzaufsicht CySec reguliert wird. Eine EU Regulierung bietet für den Trader gleich mehrere Vorteile. So ist beispielsweise sichergestellt, dass Kundengelder getrennt vom eigentlichen Firmenvermögen verwaltet werden. Im Falle einer Insolvenz können Gläubiger nicht darauf zugreifen.

Über die CySec regulierte Broker müssen seit 2014 zudem Mitglied beim Investor Compensation Fund (ICF) sein. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von zypriotischen Banken und Finanzdienstleistern, um eine Einlagensicherung der Kundengelder zu gewährleisten. Die Einlagen sind pro Kunde zu 90 Prozent bis 20.000 Euro abgesichert. Für die Seriosität des Brokers spricht zudem, die Kooperation mit der in Hamburg ansässigen Hanseatic Brokerhouse Financial Services GmbH.

Mehrere Handelsplattformen zur Auswahl

Für das Trading stellt Hanseatic Brokerhouse mehrere Handelsplattformen zur Verfügung. Hierzu gehört auch der beliebte MetaTrader 4. Die komplexe Plattform ist ideal für erfahrene Trader, die auf einen automatisierten Handel setzen. Für eine umfangreiche Analyse stehen 30 technische Indikatoren sowie 23 effektive Analyse Objekte zur Verfügung.

Auf Wunsch lässt sich die Plattform um den MetaTrader „Market“ erweitern. Damit steht Nutzern eine noch größere Auswahl an Handelsprogrammen zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören mehr als 1,700 Trading Robots sowie über 2.100 technische Indikatoren. Ein Teil der Produkte kann kostenfrei genutzt werden.

Hanseatic Brokerhouse - MetaTrader

Alternativ bietet Hanseatic Brokerhouse auch einen Webtrader an. Dieser kann unabhängig vom Betriebssystem mit allen gängigen Browsern genutzt werden. So können Kunden weltweit von jedem PC mit Internetzugang aus auf ihr Handelskonto zugreifen. Der Webtrader ist sehr übersichtlich gestaltet und wird daher häufig von Einsteigern genutzt. Die wichtigsten Funktionen sind alle vorhanden. Es gibt 30 Indikatoren für die technische Analyse, neun unterschiedliche Zeitrahmen und eine breite Palette an Charts. Per One Click Trading lassen sich Orders direkt aus dem Chart heraus platzieren.

Welche Basiswerte können bei Hanseatic Brokerhouse gehandelt werden?

Während des Hanseatic Brokerhouse Test umfasste der Asset Index des Brokers rund 750 Basiswerte. Neben Devisen gehören hierzu auch Index, Aktien und Rohstoff CFDs. Zudem können über die Plattform auch ETFs gehandelt werden. ETFs bilden einen kompletten Index wie den DAX oder S&P 500 ab. Für das Trading fällt nur eine geringe Kommission von 0,10 Prozent an.

Devisen können bei Hanseatic Brokerhouse ohne Kommission gehandelt werden. An Transaktionskosten fällt ausschließlich der Spread an. Dieser beginnt bei den bekannten Major Währungspaaren mit etwa 1,5 Pips. Die Auswahl an Währungspaaren warm im Hanseatic Brokerhouse Test sehr ansprechend. Neben den bekannten Majors gehören auch zahlreiche Exoten zum Asset Index.

Der Broker bietet CFDs eine Vielzahl von bekannten und weniger bekannten Indizes weltweit an. Bei den berechneten Spreads gibt es dabei eine große Spanne. Für den Dax fallen beispielsweise 1,8 Pips an. Der japanische Indes schlägt dagegen mit 10 Pips zu buche. Besonders günstig war im Hanseatic Brokerhouse Test der S&P 500 mit 0,6 Pips.

Die größte Auswahl bietet der Broker bei den Aktien CFDs. Hierzu gehören auch zahlreiche deutsche Papiere beispielsweise von Allianz, BASF, Bayer oder Telekom. Die Konditionen sind hier ebenfalls vergleichsweise günstig. Es fallen lediglich 0,10 Prozent des gehandelten Volumens an Kommission an.

Bei den Rohstoff CFDs konzentriert sich das Angebot auf das Wesentliche. Gehandelt werden können CFDs auf Gold, Silber, Crude Oil und UK Brent.

Die weiteren Handelskonditionen bei Hanseatic Brokerhouse

Für Einsteiger spielt die geforderte Mindesteinzahlung eine wichtige Rolle. Nach meinen Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen kann das Handelskonto ab einer Einzahlung von 500 Euro eröffnet werden. Auf die meisten Basiswerte kann ein Hebel von bis zu 1:200 angewendet werden. Zu beachten ist dabei auch der geforderte Margin. Dieser beträgt bei Devisen je nach Währungspaar 0,5 oder 1,0 Prozent des gehandelten Volumens. Bei Aktien CFDs ist ein Margin von 10 bzw. 20 Prozent erforderlich. Bei Index CFDs reichen 1 Prozent aus.

MetaTrader für iPhone, iPad und Android verfügbar

Der mobile Handel ist bei Hanseatic Brokerhouse ebenfalls möglich. Kunden erhalten den MetaTrader 4 kostenlos für iPhone, iPad und Android. So können Trader mit allen gängigen Smartphones und Tablet PCs auf ihren Account zugreifen und handeln. Über die mobile Anwendung stehen alle Ordertypen und Ausführungsarten zur Verfügung.

Weitere Funktionen der MetaTrader App:

  • 3 Chartvarianten: Balken, „Japanese candelsticks“ und „broken line“
  • 9 Zeitrahmen: Von “1 Minuten” zu “1 Monat”
  • 30 der beliebtesten Indikatoren
  • 24 Analyse-Objekte

Zudem besteht ein kompletter Zugriff auf die Kontohistorie. Eine News Funktion ist ebenfalls vorhanden. Trader werden so stets mit aktuellen Finanznachrichten versorgt.

Social Trading per SwipeStox

SwipeStox ist das am schnellsten wachsende Trading Netzwerk. Bereits kurz nach Gründung haben sich mehr als 150.000 Mitglieder registriert. Wer ein Handelskonto bei Hanseatic Brokerhouse besitzt kann dieses einfach mit SwipeStox verbinden. So lassen sich per App erfolgreiche Trades von anderen Usern kopieren. Professionelle Händler können ihre Trades auf SwipeStox veröffentlichen. Für das Kopieren erhalten sie einen Bonus gutgeschrieben.

Weiter zu SwipeStox und anmelden

Jetzt ein Handelskonto bei Hanseatic Brokerhouse eröffnen

Die Webseite des Brokers ist komplett in Deutsch verfügbar. Dadurch wird die Eröffnung des Handelskontos um einiges erleichtert. Die Registrierung erfolgt komplett online und ist in wenigen Minuten erledigt. Um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern habe ich hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Zunächst auf der Webseite das kurze Online Formular ausfüllen. Hier müssen lediglich Name und E-Mail-Adresse eingegeben werden. Zudem noch einen Benutzernamen und ein Passwort festlegen. Anschließend auf „Trading starten“ klicken.

Hanseatic Brokerhouse - Konto eröffnen

Schritt 2: Nun wird noch ausgewählt ob direkt mit dem Echtgeldhandel gestartet oder zunächst dem virtuellen Guthaben gehandelt werden soll.

Brokerhouse - Kontowahl

Schritt 3: Für die Eröffnung eines Echtgeldkontos werden noch weitere Informationen benötigt. Hierzu gehören die persönlichen Daten sowie Infos zum Berufsverhältnis, finanziellen Hintergrund und Arbeitsverhältnis. Wer sich für das Demokonto entschieden hat, kann direkt den MetaTrader 4 herunterladen oder sich mit SwipeStox verbinden.

Brokerhouse - Persönliche Daten

Schritt 4: Danach wird sofort der Download der Handelssoftware gestartet. Das Konto ist sofort einsatzbereit und kann mit einem Guthaben versehen werden.

Hanseatic Brokerhouse - Bestätigung

Um das Konto komplett freizuschalten müssen noch eine Kopie des Personalausweises sowie ein Wohnsitznachweis hochgeladen werden. Bis diese Unterlagen vorliegen ist die Einzahlung auf einen maximalen Betrag von 2.000 Euro begrenzt.

Kostenloses Demokonto bei Hanseatic Brokerhouse

Das kostenlose Demokonto des Brokers kann für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden. Hierfür wird ein virtuelles Guthaben von 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Getradet werden kann sowohl mit dem MetaTrader 4 wie auch dem Webtrader. Positiv daran ist, dass sich beide Konten parallel verwenden lassen. So können neue Strategien im Vorfeld ohne jedes Risiko getestet werden. Beide Accounts werden im persönlichen Kundenbereich angezeigt. Bei Bedarf können jederzeit noch weitere Demokonten hinzugefügt werden.

Einzahlungen auch per PayPal möglich

Für Einzahlungen stehen verschiedene Transfermethoden zur Verfügung. Neben den Kreditkarten von MasterCard und Visa kann auch per PayPal eingezahlt werden. Banküberweisungen sind auf klassischem Wege oder per Giropay in Echtzeit möglich. Zu den positiven Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen gehört, dass hierfür keine Gebühren berechnet werden.

Auszahlungen sind in der Regel ebenfalls kostenfrei möglich. Bei Banküberweisungen von mehr als 50.000 Euro fällt eine pauschale Gebühr von 50 Euro plus 0,15 Prozent des ausgezahlten Betrags an. Auszahlungsanfragen werden zumeist innerhalb von 48 Stunden bearbeitet. Bei Überweisungen kann die Bearbeitung bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen.

Kundenservice per Telefon und Live Chat

Der Support von Hanseatic Brokerhouse ist an den Handelstagen rund um die Uhr erreichbar. Zu den meisten Zeiten steht dabei auch ein deutschsprachiger Mitarbeiter zur Verfügung. Für deutsche Trader empfiehlt sich die Kontaktaufnahme über den schnellen Live Chat. Im Hanseatic Brokerhouse Test stand schon nach wenigen Augenblicken ein Mitarbeiter bereit. Zudem ist der Live Chat komplett kostenlos. Einen telefonischen Support gibt es zwar auch, dieser ist jedoch nur unter einer ausländischen Festnetznummer erreichbar.

Fazit zu den Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen

Im Hanseatic Brokerhouse Test zeigte sich das Unternehmen als seriöser und zuverlässiger Broker. Trader finden hier ein großes Handelsangebot sowie günstige Konditionen. Mit dem MetaTrader 4 wird die aktuell besten Handelsplattform angeboten. Zudem besteht über die Kooperation mit SwipeStox die Möglichkeit des Social Trading. Erfolgreiche Trades können einfach per Knopfdruck in das eigene Handelskonto übernommen werden.

Weiter zu Hanseatic Brokerhouse und anmelden

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Hanseatic Brokerhouse Erfahrungen – Forex & CFD Broker im Test was last modified: August 23rd, 2016 by JuliusDream011