FXCC Erfahrungen – Testbericht für Forex Broker

Zuletzt aktualisiert: 12.10.2018

fxcc logo

EU-regulierter ECN/STP Broker im Test

FXCC ist ein auf Zypern ansässiger und regulierter ECN/STP Broker. ECN Broker bieten den Vorteil, dass Trader nicht gegen den Broker handeln und somit kein Interessenkonflikt entsteht. Jede Order wird sofort an einen Liquiditätspool weitergeleitet, zu dem führende Institute wie die Deutsche Bank, Goldman Sachs oder UBS gehören. Gehandelt wird zu variablen Spreads ab 0,1 Pips. Die Webseite des Brokers steht komplett in Deutsch zur Verfügung, der Kundenservice ist an Handelstagen rund um die Uhr erreichbar. Lesen Sie nachfolgend alles zu unseren persönlichen FXCC Erfahrungen.

Die wichtigsten Fakten zu FXCC im Überblick:

  • EU-regulierter ECN Broker mit Sitz auf Zypern
  • 28 Währungspaare, CFDs auf Indizes sowie Gold und Silber handelbar
  • Variable Spreads ab 0,1 Pips
  • Liquiditätspool mit weltweit führenden Banken
  • Maximaler Hebel von 1:300 im Forex Handel
  • Scalping & Hedging sind erlaubt
  • Automatischer Handel per MetaTrader 4

Jetzt bei FXCC registrieren

FXCC Erfahrungen - Webseite

Regulierung und Einlagensicherung bei FXCC

Hinter dem Broker steht mit der FX Central Clearing Ltd. ein erfahrener Finanzdienstleister. Der Forex Broker wurde 2010 gegründet und hat seinen Firmensitz in Limassol auf Zypern. Das Unternehmen wird von der zypriotischen Finanzmarktaufsicht CySEC reguliert und überwacht. Eine Regulierung innerhalb der EU hat den Vorteil, dass dabei die strengen MiFID-Richtllinien zur Anwendungen kommen.

Diese sehen unter anderem vor, dass Kundengelder getrennt vom restlichen Firmenvermögen verwaltet werden müssen. Zudem setzt die Regulierung eine Mitgliedschaft im Investors Compensation Fund (ICF), dem zypriotischen Einlagensicherungsfonds voraus. Dieser sichert Einlagen von bis zu 20.000 Euro pro Kunde ab.

Wie die bisherigen FXCC Erfahrungen zeigen, handelt es sich hier um einen seriösen und zuverlässigen Broker. Bisher ist nichts darüber bekannt, dass es beim Trading über FXCC zu Betrug oder Abzocke gekommen ist.

Die Webseite von FXCC im Test

Zu den positiven FXCC Erfahrungen gehört, dass der Broker seine Webseite seit Kurzem auch in Deutsch zur Verfügung stellt. Die Seite ist sehr übersichtlich aufgebaut und hält alle wichtigen Informationen zu Unternehmen, Regulierung und Leistungs- und Serviceangebot mit einem Klick bereit. Einige Bereiche wie Geschäftsbedingungen oder Datenschutzerklärung sind allerdings nach wie vor nur in Englisch abrufbar. In diesem Bereich sollte sich der Forex Broker noch verbessern, da englische Geschäftsbedingungen auf den ersten Blick etwas unseriös wirken.

FXCC Erfahrungen mit den Handelskonditionen

Der zypriotische Broker konnte im Test unter anderem mit günstigen Spreads punkten. Diese sind bei FXCC variabel und beginnen bereits bei 0,1 Pips. Die genauen Konditionen können je nach gewähltem Kontomodell etwas variieren. Beim Handel des Währungspaares EUR/USD muss im Schnitt mit einem Spread von 0,6 Pips gerechnet werden. Beim ebenfalls beliebten Währungspaar GBP/USD liegen die Spreads mit etwa 0,8 Pips nur unwesentlich höher.

Neben dem Spread wird wie bei ECN Brokern üblich noch eine Kommission fällig . Diese beträgt beim ECN Standard-Konto 0,75 Pips je Forex-Transaktion und 7,50 USD bei Metallen. Insgesamt bewegen sich die Handelskosten auf einem relativ niedrigen Niveau. In diesem Bereich kann FXCC problemlos mit der Konkurrenz mithalten.

Im Forex Handel kann ein Hebel von 1:1 bis 1:300 angewendet werden. Hebelgeschäfte ermöglichen hohe Gewinne bereits bei kleinen Einsätzen, beinhalten jedoch ein höheres Risiko. Positiv ist zudem die geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro. Bei den meisten ECN Brokern muss für den Einstieg ein größerer Betrag eingezahlt werden. So macht FXCC den ECN Handel auch für Anfänger zu einer lukrativen Sache.

Werfen wir noch einen Blick auf die weiteren Handelsbedingungen. Das Mindestvolumen pro Transaktion bewegt sich mit 0,01 Lot auf einem normalen Niveau. Der Stop-out-Satz liegt für alle Handelskonten bei 50 Prozent. Die Preisbildung erfolgt über fünf Dezimalstellen.

Asset Index ist noch überschaubar

Mit einer großen Auswahl an Basiswerten konnte FXCC im Test nicht punkten. Bei den Kontomodellen Mini und Standard ist das Handelsangebot auf 28 Währungspaare beschränkt. Die wichtigsten Devisen sind zwar dabei, dennoch haben andere Forex Broker wie FxPro oder Iron FX eine größere Auswahl zu bieten. Neben Devisen wird noch der Handel mit den Rohstoffen Gold und Silber angeboten. Im Konto ECN-Profi stehen 56 Währungspaare zur Verfügung. Allerdings dürfte dieses Konto wegen der hohen Mindesteinzahlung von 100.000 Euro nur für die wenigsten Trader in Betracht kommen.

Handeln mit MetaTrader 4 oder Webtrader

Mit dem MetaTrader 4 bietet FXCC die weltweit beliebteste Handelsplattform für das Forex Trading an. Durch den Einbau von Expert Advisors wie Keltner Pro ermöglicht diese einen komplett automatisierten Handel. Die Tradingroboter setzen eine vorgegebene Strategie vollkommen eingeständig um. Positionen können in jeder beliebigen Größe und an jedes Preisniveau angepasst werden. Sie folgen den Investitionen im gewünschten Abstand mit einem Trailing-Stopp und passen diesen auch an eine veränderte Volatilität an, wenn der Nutzer entsprechend eingestellt hat. Trotz der zahlreichen Funktionen finden sich auch Einsteiger relativ schnell mit der Bedienung zurecht.

Wer nach einer weniger komplexen Handelsplattform sucht, kann mit dem Webtrader von FXCC handeln. Diese bietet den Vorteil, dass die Nutzung direkt über den Browser möglich ist. Ein Download er Software ist somit nicht erforderlich. Trader können von jedem PC mit Internetzugang auf ihr Handelskonto zugreifen.

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto bei FXCC eröffnen

Die Eröffnung eines Handelskontos gestaltet sich nach unseren FXCC Erfahrungen sehr einfach und ist in wenigen Minuten erledigt. Wie bei allen Forex Brokern muss hierfür lediglich ein Registrierungsformular ausgefüllt werden. Zur Legitimation wird wie allgemein üblich eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses sowie als Wohnsitznachweis eine aktuelle Rechnung des Energieversorgers benötigt. Um Ihnen die ersten Schritte bei FXCC zu erleichtern habe ich hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Zunächst auf der Startseite den Button „Start Live Trading“ auswählen. Wer bereits ein Handelskonto bei FXCC besitzt kann sich oben rechts direkt ins sein Händlerprofil bzw. den Webtrader einloggen.

FXCC Erfahrungen - Konto eröffnen

 

Schritt 2: Im nächsten Schritt geht es weiter zum Online Formular. Hier wird zunächst mit einem Schieberegler festgelegt, ob ein Live- oder Demokonto eröffnet werden soll. Anschließend Name, E-Mail-Adresse und Rufnummer eingeben. Zudem noch die Kontowährung einstellen. Neben Euro ist die Kontoführung auch in USD und GBP möglich. Zu beachten ist, dass diese Einstellung später nicht mehr geändert werden kann. Mit einem Klick auf „Continue“ wird der Trader Schritt für Schritt durch das Registrierungsformular geführt.

FXCC Erfahrungen - Online Formular

 

Schritt 3: Nach das Online Formular komplett ausgefüllt wurde, wird die Kontoeröffnung per E-Mail bestätigt. Die Mail enthält zudem einen Link, um das Handelskonto abschließend zu aktivieren. Anschließend kann eine erste Einzahlung vorgenommen werden.

Jetzt bei FXCC registrieren

Gute Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten

Bei einigen Forex Brokern können Kunden nur per Kreditkarte oder Bankübeweisung Einzahlungen. FXCC ist hier erfreulicherweise breiter aufgestellt. Akzeptiert werden unter anderem auch die e-Wallets von Skrill und Neteller. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit Sofortüberweisung per Online Banking in Echtzeit einzuzahlen. Anonyme Einzahlungen mit den Guthabenkarten von Paysafecard werden ebenfalls akzeptiert.

Forex Erfahrungen - Einzahlungen

 

Positive FCXX Erfahrungen gibt es zudem damit, dass Einzahlungen generell kostenfrei sind. Bei Kreditkarten, Sofortüberweisung und e-Wallets erfolgt die Gutschrift innerhalb einer Stunde. Klassische Bankübeweisungen können zwei bis fünf Werktage in Anspruch nehmen. Die Mindesteinzahlung richtet sich nach dem gewählten Kontomodell. Das Konto ECN-Mini lässt sich bereits ab einer Einzahlung von 100 Euro eröffnen. Für das Konto ECN-Standard müssen 500 und für ECN-Profi 100.000 Euro eingezahlt werden. Ab einem Betrag von 50 Euro werden auch Auszahlungen gebührenfrei durchgeführt. Dabei wird generell dieselbe Zahlungsweise wie bei der Einzahlung verwendet.

Mit einem kostenlosen Demokonto starten

Wer sich zunächst ohne Risiko von den Leistungen bei FXCC überzeugen möchte, kann ein kostenloses Demokonto eröffnen. Damit lassen sich alle Handelsplattformen in vollem Umfang testen. Erfahrene Trader haben die Möglichkeit neue Strategien im Vorfeld, ohne finanzielles Risiko auszuprobieren. Die FXCC Erfahrungen zeigen, dass der Broker im Demokonto ein reales Handelsumfeld zur Verfügung stellt. Erfreulich ist zudem, dass der Testaccount für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden kann.

Guter Kundenservice aber keine Schulungsmöglichkeiten

Der Support von FXCC ist über mehr Callcenter in mehr als 50 Ländern erreichbar. Erfreulicherweise ist auch ein deutscher Kundenservice vorhanden, welcher telefonisch kontaktiert werden kann. Alternativ können Trader einen Rückruf anfordern oder sich über den schnellen Live Chat an den Support wenden. Die Kontaktaufnahme per E-Mail ist natürlich ebenfalls möglich. Nach unseren FXCC Erfahrungen sind die Support-Mitarbeiter sehr freundlich und kompetent. Alle Anfragen werden ausführlich und korrekt beantwortet. Wer sich per Mail an den Kundenservice wendet, erhält zumeist innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Positiv zu erwähnen ist noch der kostenlose Benachrichtigungsservice per SMS. Alle Live-Konten abonnieren den FXCC SMS Informationsservice automatisch. SMS werden bei jeder Bestätigung einer Ein- oder Auszahlung verschickt, sowie bei News- und Markt-Updates. Zusätzlich dazu erhalten Trader Sicherheitshinweise bei Änderung ihres MT4 Masterpassworts.

Die Schulungsangebote gehören zu den negativen Aspekten im FXCC Test. Der Grund hierfür ist simpel, es gibt derzeit keine. Wo bei anderen Brokern kostenlose PDF heruntergeladen oder Schulungsvideos angeschaut werden können, ist bei FXCC leider nichts zu finden. Webinare gibt es ebenfalls nicht. Ein echter Schwachpunkt, welcher möglichst bald behoben werden sollte.

Fazit zu den FXCC Erfahrungen

Der Broker FXCC ermöglicht einen einfachen und sicheren Forex Handel nach dem ECN Modell. Die Transaktionen werden schnell und zuverlässig ausgeführt. Punkten kann der Broker zudem mit günstigen Konditionen und engen Spreads. Verbesserungsbedarf gibt es noch beim Handelsangebot. Mit 28 Währungspaaren fällt dies sehr überschaubar aus. Der Kundenservice ist Top, Abzüge gibt es jedoch für die fehlenden Schulungsmöglichkeiten. Positiv zu erwähnen ist noch die EU-Regulierung sowie die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds.

Jetzt bei FXCC registrieren

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

FXCC Erfahrungen – Testbericht für Forex Broker was last modified: Oktober 12th, 2018 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben