finvesto Erfahrungen – Das finvesto Online Depot im Test

Zuletzt aktualisiert: 08.11.2018

Bei finvesto finden Anleger mehr als 7.000 Fonds und ETFs, mit denen sich ganz nach Bedarf ein Depot zusammenstellen lässt. Als Alternative wird zudem auch eine fondsgebundene standardisierte Vermögensverwaltung angeboten. Möglich ist sowohl eine Einmalanlage wie auch der Vermögensaufbau per Sparplan. Wie die finvesto Erfahrungen zeigen, profitieren Kunden dabei von äußerst günstigen Konditionen. Hierzu gehört beispielsweise ein 75-prozentiger Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von Fonds. Das VL-Sparen ist mit den Fonds und ETfs bei finvesto ebenfalls möglich. In unserem Test haben wir das Fondsangebot genau unter die Lupe genommen. Analysiert wurden dabei Produktangebot, Gebühren und Service.

Jetzt Infos zum Depot von Finvesto anfordern

Die wichtigsten Fakten zu finvesto:

  • Mehr als 6.500 Fonds und 350 ETFs
  • Großes Angebot von Sparplänen
  • Bereits ab monatlicher Sparrate von10 Euro
  • Dauerhaft 75% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von Fonds
  • Keine Depotführungsgebühren für Minderjährige
  • VL-Sparen mit Fonds und ETFs
  • Individuelle und persönliche Anlageberatung

investo Erfahrungen - Header

Welche Gebühren fallen beim finvesto Depot an?

Anleger erhalten das finvesto Depot in drei unterschiedlichen Varianten:

  • Depot für Erwachsene
  • Depot für Minderjährige
  • Depot für vermögenswirksame Leistungen

Erwachsene zahlen für ihr Depot eine jährliche Gebühr von 15 Euro. Das Basisdepot erlaubt allerdings nur eine Position. Bei mehreren Positionen werden 30 Euro pro Jahr fällig. Sofern das Depot ausschließlich für vermögenswirksame Leistungen genutzt beträgt die Jahresgebühr nur 10 Euro. Das Depot für Minderjährige ist nach unseren finvesto Erfahrungen mit keinen Kosten verbunden.

Wichtig: Im September 2016 erfolgte die Umbenennung von cominvest zu finvesto. In diesem Zuge wurde auch ein neues Preismodell eingeführt. Bestehende Kunden wurden Ende 2016 auf die neuen Preise umgestellt. Im Vergleich zu vorherigen Variante ist das Preissystem nun deutlich transparenter. Von den Depotgebühren abgesehen, unterscheiden sich die Konditionen der Modelle nicht.

Erwachsene müssen bei finvesto in jedem Fall Depotgebühren zahlen. In diesem Bereich gibt es Broker, welche im Vergleich besser abschneiden. Es gibt verschiedene Anbieter, die auf eine generell oder ab einer bestimmten Zahl von Trades auf die Depotgebühr verzichten. Depotgebühren machen sich vor allem bei Anlegern bemerkbar, die eher kleine Beträge in die Geldanlage investieren.

Der Broker finvesto verfolgt bei einem Preismodell eine andere Strategie. Da die Kunden nicht über eine Börse handeln verdient der Anbieter auch nicht an Ordergebühren. Aus diesem Grund sind Depotkosten kaum zu vermeiden. Im Gegenzug bietet der Broker seinen Kunden dauerhaft günstige Konditionen an.

Jetzt Infos zum Depot von Finvesto anfordern

Geringe Transaktionskosten bei finvesto

Wer bei finvesto in Fonds investiert profitiert von niedrigen Transaktionskosten. Beim Erwerb der Fonds wird der Ausgabeaufschlag dauerhaft um 75 Prozent reduziert. Dieser liegt in der Regel bei 5 Prozent. Wer also Fondsanteile im Wert von 100 Euro erwirbt, zahlt bei finvesto lediglich 1,25 Euro statt der sonst üblichen 5 Euro. Es gibt zwar auch andere Broker die einen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag anbieten, zumeist beträgt dieser jedoch nur 50 Prozent. In diesem Bereich kann finvesto somit punkten.

Ein Erwerb von ETFs fallen die Konditionen ebenfalls sehr günstig aus. Die Transaktionskosten bewegen sich zwischen 0,2 und 4,2 Prozent des Ordervolumens. Nach unseren finvesto Erfahrungen liegen diese im Mittel bei 0,44 Prozent. Werden ETFs von 100 Euro ins Depot aufgenommen bewegen sich die Transaktionskosten zwischen 20 Cent und 4,20 Euro. Bei einem monatlichen Sparintervall sind dies jährlich zwischen 2,40 und 50,40 Euro.

Die Gebühren bei finvesto im Überblick

 

Depot Erwachsene VL-Sparer Minderjährige
Gebühren p. a. 15-30 Euro 10 bis 40 Euro 0,00 Euro
Ausgabeaufschlag 75 Prozent Rabatt 75 Prozent Rabatt 75 Prozent Rabatt
Transaktionskosten 0,2 % bis 4,2 % 0,2 % bis 4,2 % 0,2 % bis 4,2 %

 

Die gemanagten Depots bei finvesto

Wer sich nicht selbst um die Zusammenstellung seines Portfolios kümmern möchte, findet bei finvesto auch zwei Varianten von gemanagten Depots.

  • finvesto Managed Depot
  • fintego Managed Depot

Beim finvesto Managed Depot handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung auf der Basis von Fonds. Anleger können dabei zwischen fünf unterschiedlichen Strategien wählen. Jede Anlagestrategie wird durch ein Portfolio aus unterschiedlichen Investmentfonds abgebildet.

Die Eröffnung eines finvesto Managed Depot ist ab einer Einmalanlage von 50 Euro oder einem Sparplan ab 100 Euro möglich. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 48 Euro. Dazu kommt ein Verwaltungsentgelt von 0,5 Prozent im Jahr. Je nach Anlagestrategie fällt noch eine Vergütung zwischen 0,89 und 1,49 Prozent an.

Das fintego Managed Depot basiert ausschließlich auf ETFs. Hierfür stehen nach unseren finvesto Erfahrungen ebenfalls fünf vorgefertigte Strategien zur Verfügung. Der Einstieg ist bereits ab einem Sparplan mit 50 Euro oder Einmalanlage ab 2.500 Euro möglich. Im Gegensatz zur fondsbasierten Variante fällt hierfür lediglich ein jährliches volumenbasiertes Entgelt an. Dieses beträgt bei Depots bis 10.000 Euro 0,95 Prozent, ab 10.000 Euro 0,75 und ab 50.000 Euro 0,45 Prozent.

Jetzt Infos zum Depot von Finvesto anfordern

Aktuelle Aktionen bei finvesto

Wie die finvesto Erfahrungen zeigen, gibt es bei diesem Anbieter immer wieder interessante Aktionen. Bis zum 30. September 2017 werden 20 ausgewählte ETFs für 0,000 Euro angeboten. Sparpläne können hierfür bereits ab einer monatlichen Rate von 10 Euro angelegt werden. Zudem ist ein Großteil der ETFs auch VL-fähig.

Wie sieht das Produktangebot von finvesto aus?

finvesto hat sich bei seinem Angebot komplett auf Fonds und ETFs spezialisiert. Falls Sie auch mit Aktien handeln möchten, können wir unter anderem die Broker Degiro und Flatex empfehlen. Nutzen Sie hierzu auch unseren großen Online Broker Vergleich.

Das Angebot an Fonds kann sich bei finvesto wirklich sehen lassen. Anleger können aus rund 7.000 Investmentfonds und mehr als 420 ETFs wählen. Die Auswahl reicht von Aktien über Renten- und Misch- bis hin zu offenen Immobilienfonds. Besonders zu erwähnen ist, dass für die meisten Fonds und ETFs auch Sparpläne angeboten werden. Gerade im Bereich der ETFs ist dies ein herausragendes Merkmal. Auf dem deutschen Markt finden sich nur wenige andere Banken, bei denen so viele ETFs regelmäßig und unkompliziert bespart werden können.

Sparpläne werden bereits ab einer monatlichen Rate von 10 Euro angeboten. Diese eigenen sich besonders für Kleinanleger, die mit regelmäßig Kapital zurückstellen oder mit geringen Einzahlungen in mehrere Wertpapiere investieren möchten.

Welche Leistungen bietet finvesto an?

Neben Sparplänen zum langfristigen Vermögensaufbau hat finvesto auch Entnahmepläne im Programm. Bei dieser Anlageform wird zuvor angelegtes Kapital in monatlichen Teilbeträgen an den Kunden ausgezahlt. Das verbleibende Kapital wird weiterhin angelegt und bringt somit eine Rendite. Entnahmepläne eignen sich zur Anlage von größeren Beträgen beispielsweise aus einer Lebensversicherung.

Die Depotführung erfolgt bei finvesto komplett online. Dabei werden nach unseren finvesto Erfahrungen zahlreiche Limit-Funktionen angeboten:

  • Dynamisches Stop-Loss-Limit
  • Dynamisches Stop-Buy-Limit
  • Stop-Loss-Limit
  • Stop-Buy-Limit
  • Info-Limit

Eine praktische Sache sind vor allem die dynamischen Limits. Mit ihnen ist es möglich, Grenzen für den Kauf oder Verkauf zu setzen, die sich in einem festgelegten prozentualen Abstand zum Kurs bewegen.

Wer sein Depot auch von unterwegs im Blick behalten möchte, kann sich die finvesto App auf das Smartphone oder den Tablet PC laden. Damit lassen sich die Kurse der erworbenen Fonds und ETFs jederzeit überwachen. Leider ist es derzeit noch nicht möglich Orders über die App einzustellen.

Jetzt Infos zum Depot von Finvesto anfordern

Einfache und schnelle Depoteröffnung bei finvesto

Ein Depot lässt sich in wenigen Schritten über die Webseite von finvesto eröffnen. Nach einem Klick auf den entsprechenden Button werden zunächst die verschiedenen Depot-Varianten angezeigt. Praktisch ist dabei, dass die wichtigsten Konditionen ebenfalls nochmals zu sehen sind. Außerdem gibt es einen Link zum Preis- und Leistungsverzeichnis.

Nach der Entscheidung für ein Depot geht es direkt weiter zum Online Formular. Der Kunde wird dabei in drei Schritten durch den Eröffnungsprozess geführt. Insgesamt ist dieser sehr übesichtlich gestaltet. Ein Balken am oberen Ende zeigt an, wie weit Sie im Prozess fortgeschritten sind.

finvesto Erfahrungen - Fondsauswahl

Etwas ungewöhnlich ist, dass im ersten Schritt ein Fonds bzw. ETF ausgewählt werden muss. Hierfür gibt es eine Suchmaske mit der Fonds nach verschiedenen Kriterien ermittelt werden können. Dieser Punkt lässt sich leider nicht überspringen. Es kann jedoch ausgewählt werden, dass erst später eine Einzahlung erfolgen soll.

Im zweiten Schritt werden die persönlichen Informationen wie Name, Anschrift und Beruf eingegeben. Auf Wunsch lässt sich zudem noch ein zweiter Depotinhaber hinzufügen. Zum Abschluss noch eine Bankverbindung angeben.

Im dritten und letzten Schritt geht es um die Vertragsunterlagen und rechtlichen Hinweise. Hier werden die bisherigen Angaben nochmals übersichtlich zusammengefasst. Am Ende der Registrierung werden die Vertragsunterlagen ausgedruckt und per Postident zu finvesto gesendet.

Jetzt Infos zum Depot von Finvesto anfordern

Wie hoch ist die Einlagensicherung bei finvesto?

Bei finvesto handelt es sich um eine Marke der ebase (European Bank for Financial Services GmbH). Als Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH gilt für Kunden die gesetzliche Einlagensicherung. Diese sichert bis zu 100.000 Euro pro Kunde ab. Zudem werden 90 Prozent der Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften geschützt. Dabei gilt jedoch ein Höchstwert von 20.000 Euro.

Zusätzlich ist eBase noch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen. Dadurch sind Einlagen pro Kunde mit 20 Prozent des vorhanden Eigenkapitals abgesichert. Insofern gibt es bezüglich der Sicherheit keine Einschränkungen bei finvesto.

Aktion Kunden werben Kunden

Einen besonderen Bonus gibt es nach unseren finvesto Erfahrungen nicht. Allerdings können Anleger sich durch das Werben von neuen Kunden eine Prämie sichern. Als Dankeschön gibt es dafür Fondsanteile im Wert von 50 Euro. Die gleiche Prämie erhält auch der Neukunde nach Eröffnung des Depots gutgeschrieben.

finvesto Erfahrungen mit dem Kundenservice

Einen 24/7 Kundenservice gibt es bei finvesto nicht, was jedoch bei einer Anlage mit Fonds oder ETFs kein besonderes Problem darstellt. Bei Fragen oder Problemen steht der Support von Montag bis Freitag zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr zur Verfügung. Als Kontaktmöglichkeit gibt es eine deutsche Festnetznummer. Die Mitarbeiter sind nach unseren finvesto Erfahrungen sowohl freundlich wie auch kompetent. Alle Fragen werden sehr ausführlich beantwortet. Zusätzlich bietet die finvesto eine telefonische Anlageberatung. Termine können direkt über die Homepage angefragt werden. Außerhalb der Geschäftszeiten können Anfragen jederzeit auch per E-Mail gestellt werden. Die Beantwortung erfolgt zumeist innerhalb eines Werktags.

Die Webseite von finvesto kann mit einem hohen Informationsgehalt punkten. Gerade für Anfänger gibt es viele Informationen dazu, was Fonds und ETFs sind und wie der Handel mit ihnen funktioniert. Fragen zu Angebot und Leistungen lassen sich unter anderem mit dem großen FAQ Bereich klären.

Jetzt Infos zum ETF Sparplan von Finvesto anfordern

Fazit zu den finvesto Erfahrungen

Im Bereich Fonds und ETFs gehört finvesto zu den führenden Anbietern in Deutschland. Vor allem die große Auswahl von Sparplänen für ETFs konnte in unserem Test überzeugen. Die Konditionen bewegen sich ebenfalls auf einem moderaten Niveau. Die Depoteröffnung geht problemlos vonstatten und der Kundenservice ist ebenfalls gut. Wer nach einem seriösen Fondsanbieter sucht, ist bei finvesto in jedem Falle richtig.

finvesto Erfahrungen – Das finvesto Online Depot im Test was last modified: November 16th, 2018 by JuliusDream011
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben