Direktbroker-FX.de Erfahrungen – Testbericht für Forex Trading

dbfx_1329x363

Direktbroker-FX.de im Test – meine Direktbroker-FX.deErfahrungen

Direktbroker-FX.de ist ein auf Zypern ansässiger CFD und Forex Broker. Hinter Direktbroker FX.de steht mit der Leverate Financial Services Ltd. ein auf renommierter und und von der CySEV regulierter Finanzdienstleister. Dazu beitreibt das Unternehmen auch eine Zweigniederlassung in Berlin und ist folglich auch bei der BaFin registriert. Gehandelt wird über ein STP Handelsmodell mit engen Spreads ab 0,0 Pips. Dabei setzt Direktbroker FX auf einen umfassenden Kundenservice mit einem breiten Angebot an Schulungsmöglichkeiten wie Seminaren, Webinaren und Videoanleitungen. Zum Handelsangebot gehören nach meinen Direktbroker-FX.de Erfahrungen neben mehr als 120 Währungspaaren auch CFDs auf Aktien und Indizes sowie Futures.

Die wichtigsten Fakten zu Direktbroker-FX.de im Überblick:

  • EU-regulierter Finanzdienstleister mit deutschem Service
  • ECN/STP Orderausführung
  • Spreads bei EUR/USD ab 0,0 – typisch 0,1 Pips
  • Gebühr bei Währungen: 1,20 USD per Lot oder 12 Cent pro 10.000 USD (Mini Lot)
  • Mindesteinlage 100 Euro
  • Persönlicher sowie deutschsprachiger Ansprechpartner
  • Zwei kostenlose Webinare pro Woche
  • Neben Devisen, Rohstoffen und Indizes sind auch Aktien CFDs handelbar

Jetzt ein Handelskonto bei Direktbroker eröffnen

direktbroker FX - Header

 

Besonderheiten bei Direktbroker

Im Direktbroker Test zeigten sich einige Besonderheiten. Wer bei Direktbroker-FX ein Handelskonto eröffnet erhält einen direkten Zugang zu rund 80 internationalen Märkten. Alleine im Bereich Forex stehen mehr als 120 Währungspaare zur Verfügung. Durch den Unternehmenssitz in Berlin haben Trader sogar die Möglichkeit zur persönlichen Kontaktaufnahme vor Ort. Hier finden regelmäßig mehrtägige Trading Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene statt. Dies ist im Vergleich zu anderen Forex Brokern ein echter Vorteil. Was die Handelskonditionen betrifft, liegt Direktbroker mitunter deutlich unter dem Durchschnitt. Nach meinen Direktbroker-FX.de Erfahrungen können die beliebtesten Währungspaare wie EUR/USD tagsüber zu sehr niedrigen Spreads ab 0,1 Pips gehandelt werden. Zu den weiteren Pluspunkten gehört, dass auf eine Nachschusspflicht generell verzichtet wird.

Die handelbaren Finanzprodukte

Trader dürfen sich bei Direktbroker über ein sehr umfangreiches Handelsangebot freuen. Unter den rund 120 Währungspaaren finden sich neben den beliebten Majors auch eine Reihe von echten Exoten. Zum Asset Index gehören dazu noch die 30 wichtigsten globalen Indizes wie DAX, Dow Jones oder S&P 500. Dazu können Aktien CFDs, die wichtigsten Rohstoffe sowie Futures gehandelt werden. Die wichtigsten Finanzprodukte werden somit in jedem Falle abgedeckt.

Jetzt ein Handelskonto bei Direktbroker eröffnen

Spreads und Gebühren bei Direktbroker

Bei den Spreads bewegt sich der Broker auf einem sehr niedrigen Niveau. Im Direktbroker Test konnte das Währungspaar EUR/USD tagsüber mitunter bereits ab einem Spread von 0,1 Pips gehandelt werden. Hier macht sich das ECN/STP Handelsmodell positiv bemerkbar. Dazu kommen noch die marktüblichen Gebühren. Bei Währungen betragen diese 1,20 USD per Lot bzw. 12 Cent pro 10.000 US-Dollar Handelsvolumen beim Mini-Lot.

Beim Handel mit Indizes lagen die Kosten im Direktbroker Test im Schnitt bei 0,5 Punkten. Dies gilt beispielsweise für das Trading mit DAX 30. Einige Indizes können mitunter  auch schon zu geringeren Kosten ab 0,25 Punkten getradet werden. Für Aktien CFDs bietet der Broker eine entsprechende Flat an. Diese beträgt je nach gewähltem Kontomodell 2,95 bzw. 5,95 Euro.

Was den maximalen Hebel betrifft, bewegt sich Direktbroker mit 1:200 allerdings eher auf einem durchschnittlichen Niveau. Wer sich für das Silver Konto entscheidet, kann maximal mit einem Hebel von 1:50 handeln. Beim Nachweis von entsprechenden Qualifikationen lässt sich maximale Hebel auf 1:200 erhöhen. Zwar bieten manche Broker Hebel von bis zu 1:500 an, für den normalen Trader ist das Angebot von Direktbroker jedoch völlig ausreichend.

Verschiedene Kontomodelle zur Auswahl

Bei Direktbroker können Kunden zwischen drei verschiedenen Kontomodellen wählen. Das Silver Konto gibt es ab einer Einzahlung von 100 Euro. Alle Handelskonten werden nach den geltenden EU-Vorschriften reguliert. Das Risiko ist generell auf das vorhandene Guthaben begrenzt. Eine Nachschusspflicht gibt es seitens des Brokers nicht.

Konditionen beim Silver Konto:

  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • Maximaler Hebel von 1:50
  • Für qualifizierte Trader Hebel von 1:200 möglich
  • Flat-Fee für einzelne Aktien-CFDs – 5,95 USD
  • Geringe Spreads ab 0,01 Pips in den Majors
  • Kostenlose Teilnahme an Trading Seminaren
  • Persönliche Einführung in die Handelssoftware
  • ECN bzw. STP Trading
  • Keine Re-Quotes
  • Segregierte Konten
  • Keine Nachschusspflicht

Konditionen beim Gold Konto:

  • Mindesteinzahlung 5.000 Euro
  • Maximaler Hebel von 1:200
  • Flat-Fee für einzelne Aktien-CFDs – 2,95 USD
  • Kostenloses einwöchiges Trading-Camp
  • Täglich drei aktuelle Handelsvideos
  • Persönliche Einführung in die Handelssoftware
  • Direkter Kontakt sowie persönlicher Ansprechpartner
  • Täglicher Trading Newsletter
  • ECN bzw. STP Trading
  • Keine Re-Quotes
  • Segregierte Konten
  • Keine Nachschusspflicht

Konditionen beim Platinum Konto:

  • Mindesteinzahlung 25.000 Euro
  • Maximaler Hebel 1:200
  • Kostenloses einwöchiges Trading-Camp
  • Täglich drei aktuelle Handelsvideos
  • Persönliche Einführung in die Handelssoftware
  • Direkter Kontakt zu einem persönlichen Ansprechpartner
  • Täglicher Trading Newsletter
  • ECN bzw. STP Trading
  • Keine Re-Quotes
  • Segregierte Konten
  • Keine Nachschusspflicht

Im Vergleich zum Gold Konto bietet das Platinum Konto auf den ersten Blick keine besonderen Vorteile. Nach meinen Direktbroker-FX.de Erfahrungen entscheiden erfahrene Trader deshalb zumeist für das Gold Konto. Wer frisch in den Handel einsteigt, sollte zu Beginn das Silver Konto mit seiner relativ geringen Mindesteinzahlung wählen.

Jetzt ein Handelskonto bei Direktbroker eröffnen

Mit einem kostenlosen Demokonto starten

Wie es sich für einen seriösen Finanzdienstleister gehört bietet Direktbroker-FX für alle Interessenten ein absolut kostenloses Demokonto an. Dieses bietet Zugriff auf das komplette Handelsangebot von Direktbroker. Dabei profitieren Nutzer nach meinen Direktbroker-FX.de Erfahrungen von einem realen Marktumfeld mit echten Kursen. Sämtliche Funktionen der Handelsplattformen lassen sich in vollem Umfang ausgiebig testen. Der Zugang zum Demokonto ist zeitlich nicht begrenzt, sodass es parallel zum Live Konto zur Verfügung steht. So haben auch erfahrene Trader die Möglichkeit, neue Strategien im Vorfeld, ohne jedes Risiko zu testen.

In wenigen Augenblicken ein Handelskonto eröffnen

Die Eröffnung eines Handelskontos ist nach meinen Direktbroker-FX.de Erfahrungen zumeist in wenigen Minuten erledigt. Wie allgemein üblich läuft die Registrierung komplett online ab. Im Anschluss an die Eröffnung kann das Konto direkt mit einem Guthaben kapitalisiert und anschließend die ersten Trades platziert werden. Um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern, habe ich hierfür eine kleine Step by Step Anleitung erstellt.

Schritt 1: Zunächst auf der Startseite den entsprechenden Button klicken. Je nach Wunsch kann hier ein Live Konto bzw. ein kostenloses Demokonto eröffnet werden.

direktbroker FX - Konto eröffnen

 

Schritt 2: Anschließend geht es direkt zum Online Formular des Brokers. Hier werden zunächst die wichtigsten persönlichen Informationen wie Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum abgefragt.

direktbroker FX - Online Formular

 

Schritt 3: Im nächsten Schritt werden anschließend noch die Log-in Daten festgelegt. Erforderlich sind E-Mail-Adresse sowie ein Kennwort. Zudem lässt sich hier eine andere Sprache einstellen.

Schritt 4: Zum Schluss werden nun noch die Einstellungen zum Handelskonto festgelegt. Zudem sind noch einige Angaben zum finanziellen Status und der bisherigen Handelserfahrung erforderlich. Diese Informationen müssen von allen EU-regulierten Dienstleistern eingeholt werden. Bei der Basiswährung besteht die Wahl zwischen Euro sowie US-Dollar. Zu beachten ist, dass sich diese Einstellung nachträglich nicht mehr ändern lässt.

Schritt 5: Nach der vollständigen Registrierung können Trader die Software für den MetaTrader 4 herunterladen sowie eine erste Einzahlung auf das Handelskonto vornehmen.

Direktbroker-FX Erfahrungen - Bestätigung

Nützliche Tools helfen beim Trading

Direktbroker-FX bietet seinen Kunden einige sehr nützliche Trading Tools an. So erhalten Kunden die Berichte „FOREX am Morgen“ sowie „FOREX am Abend“. Der Börsen Newsletter wird täglich per E-Mail versendet. Dabei wird der Trader in einem Video über die wichtigsten Börsenereignisse informiert. Zudem können Kunden sich in einem CFD Blog auf der Webseite des Brokers informieren.

Für die Händler von Futures werden ebenfalls regelmäßige Newsletter angeboten. Es gibt hierfür ebenfalls einen täglichen Börsenbrief. Aktienhändler erhalten diesen viermal im Monat. Auf der Webseite findet sich zusätzlich ein Börsenlexikon mit den wichtigsten Trading Begriffen sowie ein FAQ Bereich.

Jetzt ein Handelskonto bei Direktbroker eröffnen

Regelmäßige Seminare zur Weiterbildung

Direktbroker führt regelmäßig Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene durch. Diese finden in Berlin statt und sind für Kunden des Brokers komplett kostenlos. Dazu finden zweimal wöchentlich Webinare mit echten Börsenexperten statt.

Auszug aus dem Seminarprogramm:

  • Das kostenlose Börsenseminar (eintägig)
  • Das Trader-Camp I | Scalp-Trading Strategien (Eine Woche, für Kunden mit einem Gold-Account kostenfrei)
  • Das Trader-Camp II | Die Live Trading Challenge

Deutschsprachiger Kundenservice per Telefon und E-Mail

Zu den großen Pluspunkten im Direktbroker Test gehört der deutschsprachige sowie sehr gut erreichbare Kundenservice. Dies ist bei Forex Brokern noch längst kein Standard. Der Support befindet sich in Berlin und ist Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr erreichbar. Wie meine Direktbroker-FX.de Erfahrungen zeigen, ist der Kundensupport ausschließlich mit erfahrenen Börsenexperten besetzt. So wurden alle Fragen sehr kompetent und ausführlich beantwortet. Außerhalb der Geschäftszeiten können offene Fragen und Probleme jederzeit auch per E-Mail geklärt werden. Eingehende Mails werden zumeist innerhalb eines Werktags beantwortet. Dabei verzichtet der Broker erfreulicherweise auf Satzbausteine und geht stattdessen individuell auf die verschiedenen Kundenanliegen ein.

Fazit zu den Direktbroker-FX.de Erfahrungen

Insgesamt fallen die Direktbroker-FX.de Erfahrungen sehr positiv aus. Tradern steht hier ein umfangreiches Handelsangebot sowie sehr günstige Konditionen zur Verfügung. Zu den Pluspunkten gehört das ECN/STP Marktmodell, welches eine schnelle Orderabwicklung ermöglicht. Mit dem MetaTrader 4 stellt Direktbroker seinen Kunden die beliebteste Handelsplattform zur Verfügung, welche sich außerdem auch per Smartphone oder Tablet PC nutzen lässt. Zu den echten Highlights gehören jedoch die Weiterbildungsangebote mit regelmäßigen Seminaren und Webinaren. Hier ist Direktbroker den meisten Konkurrenten um einiges voraus.

Jetzt ein Handelskonto bei Direktbroker eröffnen

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Direktbroker-FX.de Erfahrungen – Testbericht für Forex Trading was last modified: Juni 13th, 2018 by JuliusDream011
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben