ATFX Kosten – Preise und Konditionen für CFD- und Forexhandel

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 30.07.2019

ATFX Erfahrungen

Bei der Auswahl eines Forex- und CFD-Brokers sind Faktoren wie die Regulierung und das Handelsangebot für Trader maßgeblich. Ebenso wichtig sind jedoch die Kosten, die beim Trading anfallen. Neben der Höhe der Mindesteinlage gehören dazu auch mögliche Kommissionen und Spreads, aber auch die Kosten, die bei Ein- und Auszahlungen anfallen können.

  • Keine Kommission
  • Günstige Spreads ab 0.6 Pips
  • Flexible Einzahlungsmöglichkeiten
  • Geringe Mindesteinlage von 250 Euro
  • Edge Konto verfügbar mit einer Mindeseinlage von 5.000 Euro

Weiter zum Broker ATFX

Die Fakten zu ATFX im Überblick:

  • Dreifach reguliert durch die britische FCA
  • Gut sortiertes Handelsangebot mit 40 Forexpaaren
  • Mindesteinlage 250 Euro / US Dollar
  • Spreads ab 0.6 Pips
  • Keine Kommissionen
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Standardkonto, Edge-Konto, professionelles Konto
  • Einzahlungen sind möglich per Kreditkarte, Banküberweisung, SafeCharge, Neteller und Skrill
Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Nutzen Sie die Vielzahl an Handelsinstrumenten bei ATFX

Mit ATFX handeln Sie als Partner eines FCA regulierten Brokers

Verschieden Konten bei ATFX

Die Kontoeröffnung bei ATFX ist online in wenigen Schritten abgeschlossen. Trader haben die Wahl zwischen dem Standardkonto mit einer Mindesteinlage von 250 Euro oder dem Edge-Konto. Bei letzterem beträgt diee Mindesteinzahlung 5.000 Euro, dafür erhält der Nutzer günstigere Spreads ab 0.6 Pips und obendrein eine sehr viel kürzere Latenzzeit bei der Ausführung der Transaktionen. Für professionelle Trader besteht die Möglichkeit, ein Profi-Konto zu beantragen. Ein spezielles Spreadbetting-Konto ist eigens für britische Kunden verfügbar.

Die Einrichtung des Kontos kann über eine Schaltfläche aus der Kopfzeile der Website gestartet werden. Eingegeben werden zunächst der Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer. Nach einer Verifizierung der E-Mail-Adresse wird die Handelserfahrung und das Finanzwissen abgefragt. Natürlich müssen Kunden außerdem die Geschäftsbedingungen und Risikoinformationen gelesen und akzeptiert haben. Dann kann der gewünschte Betrag für die Erstkapitalisierung angegeben werden, der aber mindestens 250 Euro oder US Dollar betragen muss. Unter den verschiedenen Einzahlungsmethoden hat der Nutzer die freie Wahl und kann so auch kostenlose Einzahlungsmethoden wie Skrill oder Neteller verwenden.

Die Legitimierung, die für spätere Auszahlungen erforderlich ist, kann über den Upload eines gültigen Ausweisdokuments und eine Versorgerrechnung als Adressnachweis erfolgen. Wenn alle Unterlagen korrekt vorliegen, wird das Konto freigeschaltet und das Trading kann beginnen. Wer lediglich ein Demokonto anlegen möchte, muss nur Namen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben.

  • Rasche Kontoeröffnung
  • Drei verschiedene Kontomodelle
  • Funktionalität der Konten abhängig vom Depotvolumen
  • Flexible Einzahlungsmethoden

Weiter zum Broker ATFX

ATFX: Demokonto mit 50.000 Euro / US Dollar „Spielgeld“

Viele Trader schätzen die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Demokonto die Leistungen des Brokers, das Handelsangebot und die Handelsplattform zu testen. Auch bei ATFX ist eine solche Demo Bestandteil des Angebots, so dass Anfänger ohne Risiko und mit virtuellem Kapital erste Erfahrungen im Handel machen können. Ein weiterer Vorteil: Kunden können gleich testen, wie es mit dem Kundendienst klappt, wenn Fragen auftauchen. Die Handelssoftware kann getestet werden, bis man mit der Handhabung wirklich vertraut ist. Bei ATFX ist das Demokonto mit 50.000 Euro in virtuellem Guthaben bestückt. Ausreichend für ausgiebige Tradingerfahrungen in einer echten Handelsumgebung, ohne dass der Trader eigenes Geld riskieren muss.

  • Rasch eröffnetes Demokonto
  • Kostenlos und unbefristet
  • 50.000 Euro / US Dollar virtuelles Guthaben
  • Alle Leistungen unverbindlich testen
Starten Sie in den Handel mit einem Demo-Konto bei ATFX

Starten Sie in den Handel mit einem Demo-Konto bei ATFX

ATFX Kosten und Gebühren

Der Broker ATFX ist ein NDD-Broker – das bedeutet, dass der Anbieter, anders als sogenannte Market Maker, die Kurse nicht vorgibt. Statt dessen werden die Transaktionen weitergereicht. Bei diesem Broker profitieren Nutzer von transparenten Konditionen, die auf der Website unter dem Menüpunkt „Trading“ für alle Anlageklassen sofort und umstandslos eingesehen werden können. Provisionen fallen bei ATFX keine an, der Broker macht seinen Profit aus den Spreads auf die Transaktionen, diese können jedoch als günstig bezeichnet werden.

Wie die Tabelle zu den Kosten und Konditionen für Forex, Indizes und Rohstoffe zeigt, hängen die handelbare Lotgröße und die Spreads von der jeweiligen Anlageklasse ab. Währungspaare können Trader schon ab 0,01 Lot handeln, mit Spreads, die für das Forexpaar EURUSD bei 0.6 Pips beginnen. Das minimale Transaktionsvolumen beträgt 100,000 Euro bzw. US Dollar.

Bei CFDs auf Indizes hängen die Spreads vom jeweiligen Basiswert ab, für den deutschen DAX 30 Index beträgt der Spread auf das CFD 1,0 Pips, was ebenfalls günstig ist. Bei Rohöl hingegen liegen die Spreads bei 2,0 bzw. 3,0 Pips.

  • Mindesteinlage von 250 US Dollar bzw. Euro
  • Spreads auf EURUSD oder DAX 30 CFD ab 0,6 Pips
  • Maximaler Hebel für private Trader 1:30
  • Mindest-Handelsgröße 0.01 Lots

Weiter zum Broker ATFX

Ein- und Auszahlungsmethoden

Nach der Eröffnung des Handelskontos können Trader die Ein- und Auszahlungen über ihr persönliches Kundeninterface verwalten. Für Zahlungen können bei ATFX erfreulicherweise verschiedene Kanäle genutzt werden. Dazu gehören die üblichen Möglichkeiten, mit Kredit- oder Debitkarte bzw. Banküberweisung zu zahlen. Aber auch die ePayment-Anbieter Skrill, Neteller und SafeCharge stehen zur Wahl. Wer mit der Kreditkarte oder einem der eWallets zahlt, nimmt seine Zahlungen kostenfrei vor und kann innerhalb maximal einer halben Stunde über das Guthaben verfügen. Banküberweisungen brauchen deutlich länger, bis die Wertstellung erfolgt, kann es 1 – 3 Werktage dauern. Hier können Kosten seitens des Kreditinstitutes anfallen.

Auch Auszahlungen sind meist kostenfrei. Sie werden seitens ATFX nur dann mit Gebühren belegt, wenn Beträge von weniger als 100 US Dollar ausgezahlt werden. Ebenso fallen Gebühren an, wenn seit der letzten Auszahlung keine Transaktionen vorgenommen wurden.

  • Kreditkartenzahlungen
  • Banküberweisung
  • Neteller, Skrill, SafeCharge
Das sind Die Vorteile bei ATFX

Das sind Die Vorteile bei ATFX

Weiter zum Broker ATFX

ATFX Handelsangebot: Gut aufgestellt

Wie unschwer zu erkennen ist, liegt der Fokus bei ATFX auf dem Forex- und CFD-Handel. Das Handelsangebot ist nicht riesig, aber gut sortiert. Neben den Forex-Majors finden sich die Minors und einige Exoten, wie ungarische Forint oder Rubel. CFDs auf Indizes und ETF auf Rohöl können ebenfalls gehandelt werden. Zusätzlich bietet ATFX seinen Kunden die Möglichkeit, Gold und Silber am Spot-Markt zu traden. Kryptowährungen oder Aktien-CFDs gehören bislang nicht zum Handelsangebot der britischen ATFX.

  • 40 Währungspaare
  • Index-CFDs
  • Rohöl-ETF
  • Gold und Silber
Nutzen Sie den MT4 auch unterwegs mit ATFX

Nutzen Sie den MT4 auch unterwegs mit ATFX

Wie sieht die Regulierung und Einlagensicherung aus?

Der international tätige Broker ATFX wird in den Niederlassungen von den jeweiligen Aufsichtsbehörden reguliert. ATFX in Großbritannien ist unter der Lizenznummer 760555 zugelassen und FCA-reguliert. Kunden haben Anspruch auf Entschädigungen, die im Rahmen des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) bis zu 50.000 GBP betragen können.

Weiter zum Broker ATFX

Die Handelsplattform bei ATFX

Bei ATFX gibt‘s nur eine Handelsplattform – anders als bei anderen Brokern, wo Trader oft sogar die Wahl zwischen mehreren Software-Lösungen. ATFX setzt auf den populären MetaTrader 4, den viele Trader kennen und schätzen. Der vielseitige MetaTrader 4 ist für die gängigen Betriebssysteme downloadbar, kann browserbasiert genutzt werden und ist auch mobil abzurufen.

Die Handelsplattform wird wegen der umfassenden Funktionalität gern genutzt. Diese beinhaltet zahlreiche Analysewerkzeuge, Echtzeit-Charts und einen Nachrichtenfeed. 85 vorinstallierte Indikatoren, Expert Advisors und automatisiertes Trading machen das Handeln effizient und komfortabel. Zahlreiche kostenfreie Erweiterungen erleichtern die persönliche Konfiguration der Software. Auch Anfänger finden sich dank der intuitiven Bedienbarkeit sehr schnell zurecht auf der Plattform.

Da immer mehr Trader häufig oder ausschließlich über mobile Endgeräte auf ihr Handelskonto zugreifen, sind mobile Lösungen ebenfalls ein Muss. Der MetaTrader 4 lässt sich als mobile App nutzen, ist aber auch für die Browser der meisten Tablets optimiert. Auch mobile Darstellung der Handelsplattform kann leicht konfiguriert werden

  • MetaTrader 4 für stationäres, browserbasiertes und mobiles Trading
  • Umfassende Funktionalität
  • 85 voreingestellte Indikatoren
  • Konfiguration durch Erweiterungen möglich
Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Bei ATFX können Sie auf der preisgekrönten MT4 Plattform traden

Nur wenige Bildungsressourcen

Trader schätzen es, wenn Broker qualitätvolle Schulungsmaterialien anbieten. Tutorials, Kurse und Webinare helfen, die eigenen Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Der Erfolg der Trader kommt schließlich auch dem Broker zugute, deshalb gehören Bildungsangebote oft zum Leistungsumfang seriöser Anbieter. ATFX bietet ebenfalls einige Bildungsressourcen an, insbesondere in Form von Webinaren. Die Veranstaltungen dauern zwischen 30 Minuten und einer Stunde, sind aber nicht alle auf Deutsch oder Englisch angeboten. Auch andere europäische Sprachen sind vertreten. Deshalb kommt nicht jedes Webinar für alle interessierten Trader in Frage.

Dieses leichte Manko macht ATFX wett, indem Trader Zugang zum Trading Central erhalten. Hier handelt es sich um finanzrelevante Marktforschungs- und -analysedienstleistungen, Trader erhalten damit Zugang zu den Analysen von Experten, die das internationale Finanzgeschehen kontinuierlich auswerten. Dies hilft den Nutzern, ihre eigenen Einschätzungen treffsicherer zu machen.

  • Keine umfassenden Bildungsangebote
  • Wenige Webinare
  • Trading-Central Zugang

Weiter zum Broker ATFX

Der Kundensupport bei ATFX

Bei ATFX können Trader den Support über die britische Niederlassung in sechs Sprachen kontaktieren. Wer den Hauptsitz des Unternehmens bemüht, kann sogar unter 13 Sprachen wählen. Telefonisch ist der Support werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr erreichbar, für Kunden innerhalb Großbritanniens über eine 800er Servicenummer. Deutsche Trader müssen leider ein internationales Telefonat führen, allerdings kann man den Support auch per E-Mail und über ein Live-Chat Modul auf der Website kontaktieren. Auch in den sozialen Medien, wie Facebook, LinkedIn, Instagram und Twitter, ist ATFX vertreten.

  • Telefonsupport, leider aus Deutschland nur als internationales Gespräch
  • Live-Chat und E-Mail
  • Soziale Medien als Kontaktmöglichkeit
Der Kundensupport bei ATFX steht Ihnen 24/5 zur Verfügung

Der Kundensupport bei ATFX steht Ihnen 24/5 zur Verfügung

Fazit zu den Kosten und Konditionen von ATFX

ATFX ist ein international aufgestellter Broker, der auf den Forex- und CFD-Handel spezialisiert ist. Für Sicherheit sorgt die Regulierung die britische FCA. Das Handelsangebot ist mit 40 Forexpaaren und einem guten Sortiment von CFDs abwechslungsreich. Auch die Konditionen, etwa was die Höhe der Mindesteinzahlung und die weitgehend kostenfreien Ein- und Auszahlungen betrifft, sind durchaus attraktiv, und die Spreads des NDD-Brokers können als günstig bezeichnet werden.

Insgesamt ist ATFX also ein Broker mit guten Konditionen und niedrigen Handelskosten, alle Angaben sind auf der Website leicht aufzufinden. Dennoch eignet sich der Anbieter eher für erfahrene Trader. Der Grund dafür ist ein sehr minimalistisches Bildungsangebot, auch einen FAQ-Bereich sucht man vergebens und viele rechtliche Unterlagen sind nur auf Englisch verfügbar. Die Handelsplattform ist zwar vielen Tradern bekannt, auch hier vermisst man aber eine Einführung in die Handhabung.

Weiter zum Broker ATFX

ATFX Kosten – Preise und Konditionen für CFD- und Forexhandel was last modified: April 11th, 2019 by MarcelT