Aptiv Aktie: Lohnt sich die Investition in den Automobilzulieferer?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.02.2020


Bekannter als der gegenwärtige Name Aptiv ist der Automobilzulieferer unter dem früheren Firmennamen Delphi Automotive. Das Unternehmen ist seit 1998 als Ausgründung von General Motors selbstständig in Form einer public limited company. Das entspricht einer deutschen GmbH, Der Automobilzulieferer ist weltweit präsent und gilt in der Branche als einer der Marktführer. Die Aktie des Unternehmens ist gelistet an der New York Stock Exchange und unter anderem im S&P 500 Index enthalten. Die Kursentwicklung der Aptiv Aktie spiegelt die Erfolgsgeschichte des Konzerns wieder, innerhalb von 20 Jahren hat sich der Wert der Aktie mehr als vervierfacht.

  • Global führend aufgestellter Automobilzulieferer
  • Ausgründung von General Motors
  • Sehr gute Wertentwicklung der Aptiv Aktie
  • Dividenden-Ausschüttung

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Aptiv Delphi Aktie: Unternehmensgeschichte

Aptiv oder Aptiv Delphi ist ursprünglich ein Teil des Konzerns General Motors, der erst 1998 ausgegründet wurde. Der Anstoß für die Lösung vom Mutterkonzern war der Wunsch bei GM, die Angestellten des weltweit operierenden Zulieferers niedriger entlohnen zu können als die Beschäftigen im Autobau. Dies betrifft immerhin 140.000 Mitarbeiter weltweit, für General Motors also eine erhebliche Einsparungsmöglichkeit. Nach einer Übergangsphase, während derer Delphi als Teilbereich von GM abgegrenzt wurde, aber im Besitz der Aktionäre verblieb, wurde das Unternehmen vollständig losgelöst. Wer bis dahin General Motors Aktien besessen hatte, erhielt mit dem Börsengang an der NYSE einen Unternehmensanteil von Delphi zusätzlich für je zwei General Motors Aktien. Die Rechnung schien zunächst für beide Firmen aufzugehen, aber mit der Krise von General Motors wurde Delphi in 2005 in die Insolvenz getrieben. General Motors erhielt nach der Finanzkrise als wichtiger Arbeitgeber staatliche Hilfen, um wieder auf die Beine zu kommen, Delphi PLC schaffte es allein.

Aptiv Aktie: Ab 2009 unter neuem Namen

Delphi gelang es in 2009, Investoren für einen Neustart zu gewinnen. Dank einiger Finanzspritzen konnte der Konzern an die Börse zurückkehren, nun unter dem Firmennamen Aptiv PLC. Zu den Unterstützern von Aptiv gehörte unter anderem der Hedgefonds Paulson & Co. Die Eigner des Konzerns nahmen im Zuge des erneuten Börsengangs auch durch Freigabe eigener Aktien neues Kapital über die Aptiv Aktie auf. So konnte das Unternehmen zwar nicht die angestrebte 1 Mrd. US Dollar hereinholen, aber immerhin noch fast 530 Mio. US Dollar. Die Aptiv Aktie, die in 1998 noch als Aktie von Delphi für 17 US Dollar zu haben war, wurde bei ihrem Comeback zum Preis von 22 US Dollar gehandelt. Die Anleger sollten nicht enttäuscht werden, denn die Geschäftsleitung der Aptiv PLC steigerte dank zielstrebiger Strategien den Umsatz schon innerhalb von anderthalb Jahren um rund ein Fünftel und den Gewinn um mehr als die Hälfte.

Aptiv Aktie

Volatilität und Renditepotenzial bei der Aptiv Aktie

Der Konzern bleibt trotz der Schwierigkeiten, mit denen die Automobilbranche derzeit zu kämpfen hat, auf Erfolgskurs. Im Januar 2020 hat Aptiv PLC eine Marktkapitalisierung von 21.02 Mrd. Euro, im Umlauf sind mehr als 255 Millionen Exemplare der Aptiv Aktie. Insgesamt verläuft die Kursentwicklung weiterhin positiv, trotz der zugegebenermaßen hohen Volatilität. Beim ursprünglichen Börsengang der Delphi PLC konnte die Aktie noch für 17 US Dollar erworben werden, inzwischen liegt der Aptiv Aktie Kurs bei 91 US Dollar.

Die Volatilität des Wertpapiers liegt über kurze ebenso wie über längere Zeiträume bei ca. 30% bei insgesamt positivem Trend, wenn man die technische Analyse zur Bewertung der Aktie hinzuzieht. Aus der Sicht der Fundamentalanalyse lässt sich ebenfalls eine gute Bewertung der Aktie vornehmen, hier liegt der KGV für 2021 bei 14,77. Finanzexperten zählen die Unternehmensanteile von Aptiv zu den Aktien, deren Preis um Verhältnis zum Marktwert und als zweistellig eingeschätzten Wachstumspotenzial als gut bis sehr gut bezeichnet werden kann. Nicht nur der Kurs, auch die Dividende entwickelt sich positiv, daher rangieren die Empfehlungen zu diesem Wertpapier zwischen Hold und Buy.

Aktionäre, die sich für Anlagen mit Dividende interessieren, können bei der Aptiv Aktie davon ausgehen, dass die Ausschüttungen bei gleichbleibend annähernd 1% liegen und durch die Gewinne des Konzerns gedeckt sind. Die Diskussion in den Marktnachrichten belegt ein starkes Interesse an der Aptiv Aktie auch seitens führender Analysten und Finanzexperten.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

So können deutsche Anleger die Aptiv Aktie kaufen

Aufgrund der insgesamt guten Bewertung ist die Aptiv Aktie nicht nur für US-amerikanische, sondern auch für deutsche Anleger interessant. Gelistet ist die Aktie an der New York Stock Exchange, außerdem ist Aptiv PLC einer der Konzerne, die im Erfolgsindex S&P 500 enthalten sind. Dadurch besteht die Möglichkeit, direkt in Unternehmensanteile zu investieren oder über Derivate auf die Kursentwicklung des Index zu spekulieren. Beides ist auch über deutsche Banken und Online-Broker mit Unternehmenssitz in Europa möglich. Um Aktien kaufen zu können, benötigen Anleger ein Depotkonto. Die besonderen Wertpapierkonten können sowohl bei Filial- als auch bei Direktbanken geführt werden und sind in vielen Fällen sogar kostenlos. Hier hilft ein Depotvergleich bei der Entscheidung für den günstigsten Anbieter.

Beim Handel mit Wertpapieren fallen die Gebühren der jeweiligen Handelsplätze an, darüber hinaus auch Transaktionskosten für die Bank oder den Broker. Die für den Handel benötigten Beträge, aber auch die ausgeschütteten Dividenden oder Renditen nimmt ein angeschlossenes Verrechnungskonto auf, das beim gleichen Anbieter wie das Depot geführt werden kann, aber nicht muss. Neben den Handelskosten fällt eine Abgeltungssteuer an – Finanzdienstleister in Deutschland führen diese automatisch ab, bei der Anlage über einen ausländischen Broker oder eine Bank müssen Aktionäre die Gewinne selbst versteuern.

Trotz positiver Tendenzen: Aptiv Aktie nur informiert kaufen!

Die Automobilindustrie muss zur Zeit die Herausforderungen disruptiver Innovation bewältigen und steht damit vor einem grundlegenden Umbruch. Dennoch kann sich die Investition in ein Unternehmen wie Aptiv PLC noch lohnen. Bei der Entscheidung für einen Kauf ist jedoch viel eigene Information gefragt, Anleger sollten sich nicht oder zumindest nicht ausschließlich auf die Meinungen von Experten verlassen. Wer eine Aktie kauft, wird zum Miteigentümer des Unternehmens, der Gewinn hängt vom Erfolg – und auch vom Misserfolg – des Konzerns ab. Daher sollten Aktionäre in spe die Strategien des Unternehmens nachvollziehen und befürworten können. Anders als bei einem Sparkonto, das durch den Einlagenschutz der Bank gesichert ist, kann die Investition in Wertpapiere unter Umständen in einem Totalverlust enden.

Finanzfachleute empfehlen deshalb in der Regel, die Anlage zu verteilen. Mit einer Streuung über mehrere Unternehmen, Branchen, Länder sichern Anleger ihr Vermögen und erweitern zugleich ihre Aussichten auf Renditen. Selbst wenn eine komplette Industrie ins Trudeln gerät, ist nie das gesamte Portfolio betroffen.

Neben Expertenmeinungen können Privatanleger sich auch die objektiven Werte betriebswirtschaftlicher Kennzahlen zunutze machen, insbesondere das Kurs-Buchwert- und das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Der KBV gibt Aufschluss über die Bewertung einer Aktie. Um den Wert zu ermitteln, wird der Kurs durch den Buchwert dividiert, erzielt man einen Wert, der kleiner als 1 ist, kann man davon ausgehen, dass die Aktie (noch) unterbewertet und damit lohnend ist. Für den KGV teilt man den Kurs durch den Gewinn, der für das laufende Geschäftsjahr zu erwarten ist. Der Wert ist zwar spekulativ, doch man kann auch historische Werte der jüngsten Vergangenheit hinzuziehen. Auch die Entwicklung der ausgeschütteten Dividenden erleichtert die Beurteilung von Unternehmensanteilen.

Aptiv Aktie Kurs

Mit Differenzkontrakten vom Aptiv Aktien Kurs profitieren

Ebenso wichtig wie die Beurteilung der Aktie ist die eigene Anlagestrategie. Denn die Investition in Aktien eignet sich für einen langfristigen Vermögensaufbau über 5 bis 10 Jahre oder länger. So lange müssen Anleger das Geld entbehren können, das für den Kauf der Aktien aufgewendet wird. Nicht immer ist das wünschenswert und sinnvoll. Wer eher kurzfristige Renditen mitnehmen möchte, kann ebenfalls von Aktienkursen profitieren, und zwar mithilfe von Derivaten. Besonders populär: Die contracts for difference oder kurz CFDs. Differenzkontrakte sind eine britische Erfindung zur Vermeidung der Stempelsteuer auf Aktientransaktionen. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit wurden sie schnell beliebt, heute sind CFDs auf Basiswerte aus allen Anlageklassen handelbar. Mit einem CFD kauft der Halter nicht die zugrunde liegende Aktie, sondern hat an deren Kursentwicklung teil – und das unter Umständen auch bei fallenden Kursen, denn mit CFDs können Trader „long“ und „short“ gehen. Der Handel findet außerbörslich und innerhalb enger Zeitrahmen statt. Dabei wird nur ein Teil des bewegten Kapitals hinterlegt, der CFD-Broker, der den Zugang zu den Märkten gibt, leiht den Rest. Differenzkontrakte sind also sogenannte Hebelprodukte. Private Trader können trotz inzwischen limitierter Hebel noch immer das Fünffache der Sicherheitsmargin bei Aktien-CFDs bewegen, bei Forex Majors sogar das 30fache.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Aktien und CFDs: Ideale Kombination für Hedging-Strategien

CFDs sind jedoch nicht nur für Daytrader eine lohnende Sache. Auch Aktionäre können von Differenzkontrakten profitieren. Da man mit CFDs auch auf fallende Aktienkurse spekulieren kann, eignen sie sich für das Hedging des Aktien-Portfolios. Der Begriff, vielleicht zu Unrecht mit den eher schlecht angesehenen Hedgefonds verbunden, hat tatsächlich damit nichts zu tun – das Wort stammt aus dem Englischen und bedeutet lediglich „umhegen“ oder „schützen“. Wenn die Aptiv Aktie auf Abwärtskurs ist, macht ein Short-CFD auf denselben Wert Gewinn, und trägt so dazu bei, die Verluste mit der Aktie – zumindest teilweise – wieder auszugleichen.

Anleger, die die Situation bereits erlebt haben, werden CFDs als Sicherheitsmaßnahme deshalb bereits schätzen gelernt haben. Und nicht nur für Aktien lassen sich die flexiblen Differenzkontrakte im Rahmen von Hedging-Strategien gut einsetzen.

Wer keine Aktien hält, kann mit den einfach konstruierten Finanzinstrumenten ebenfalls gute Renditen erzielen. Allerdings gelten CFDs als Risikoprodukte, denn der Hebel kommt auch dann zur Anwendung, wenn ein Trade zum Misserfolg gerät. Deshalb raten auch Broker ihren Neukunden vor dem Einstieg mit Eigenkapital dazu, sich zunächst mit allen wesentlichen Informationen vertraut zu machen. Nicht selten werden mehr oder minder umfassende Bildungsangebote bereitgestellt, die es erleichtern, sich die Grundkenntnisse anzueignen, und mit einem kostenlosen Demokonto kann der Handel mit virtuellem Kapital ganz risikolos geübt werden.

Aptiv Aktie CFD

Aktien-CFDs mit dem Demokonto handeln

Aktien und der Handel mit Aktien-CFDs bieten viel Potenzial für Renditen, sind jedoch in jedem Fall spekulativ. Die Sicherheit, die ein Bankkunde für sein Tagesgeld und Sparkonto genießt, müssen Anleger als Aktionäre oder Trader insofern entbehren, als zwar ein Einlagenschutz gegeben ist – das Risiko von Fehlentscheidungen und unvorhergesehenen Entwicklungen bleibt jedoch bestehen. Hinzu kommt die eigene, oft zu Anfang nicht voll bewusste Risikoneigung. Vor einer ersten Anlage oder der Eröffnung von Positionen mit eigenem Geld sollte deshalb die gründliche Vorbereitung stehen. Seriöse CFD-Broker, aber auch manche Banken bieten ihren Kunden dazu die Möglichkeit dank guter bis sehr guter Info- und Schulungsmaterialien. Manche Anbieter betreiben regelrechte „Trading-Akademien“. Die Bezeichnung ist nicht zu hoch gegriffen, wenn die Angebote nach Kenntnisstand gestaffelt sind und für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen etwas bieten. Neben Texten und Video-Tutorials können Webinare, Online-Kurse und Expertenanalysen genutzt werden, auch Marktnachrichten, Echtzeitkurse und Newsletter gehören oft zum Angebot. Ein kostenloses, nicht selten zeitlich unbegrenzt nutzbares Übungs- oder Demokonto ermöglicht es, dass Erlernte dann anzuwenden. Da die Demo mit virtuellem Geld kapitalisiert ist, gehen auch Anfänger keinerlei Risiko ein und lernen den Umgang mit Software, Finanzinstrumenten und Tools. Auch die Services des Brokers, die eigene Risikoneigung und den Einsatz erster Strategien kann man auf diese Weise kennenlernen. All das trägt wesentlich dazu bei, die Risiken beim Echtgeldhandel zu reduzieren.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Anleger finden in der Aptiv Aktie einen interessanten Wert

Die Aktien der Aptiv PLC, früher unter dem Namen Delphi Automotive bekannt, haben zwar seit der Ausgründung des Konzerns durch General Motors nicht nur gute Jahre durchgemacht. Dennoch spricht es für Aptiv, dass der Automobilzulieferer die schwere Krise und Insolvenz in 2005 ganz ohne staatliche Fördermittel bewältigen und Investoren von seinem Potenzial überzeugen konnte. Die Aptiv Aktie hat ihren Wert seit dem ersten Börsengang von Delphi in 1998 mehr als vervierfachen können und schüttet kontinuierlich und konsistent Dividenden aus. Für eine Investition in Aptiv Aktien spricht auch heute, angesichts der Herausforderungen an die gesamte Automobilbranche, die globale Aufstellung des Unternehmens und die strategische Ausrichtung hin zu innovativer, nachhaltiger Mobilität für die Bedürfnisse der Welt von morgen. Aptiv hat die Bedeutung der digitalen Transformation für die Industriewelt der Zukunft längst begriffen und möchte Lösungen für Smart Cities entwickeln. Dank der weltweiten Präsenz hat Aptiv die Möglichkeit, internationale Expertise für seine Projekte zu gewinnen und sichert sich damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Vertretern der Branche. Dies schlägt sich in der Bewertung der mittelfristigen und langfristigen Aussichten für die Aptiv Aktie nieder, der Finanzexperten Empfehlungen aussprechen, die von Hold bis Buy reichen.

Wer sein Kapital nicht langfristig festlegen will, kann immer noch mit CFDs auf die Aptiv Aktie am Kursverlauf partizipieren. Dank der Volatilität, die bei diesem Wert rund 30% beträgt, hat ein CFD auf die Aktie auch als Short-CFD eine gute Renditeerwartung. Da das Kapital beim CFD-Trading im Fall von Aktien-CFDs auf das maximal Fünffache gehebelt werden kann, sind auch beim Daytrading auf Aktien als Basiswerte gute Gewinne möglich. Trader sollten sich jedoch der Risiken beim CFD-Handel bewusst sein und sich mithilfe von Schulungsmaterialien und Demokonto angemessen auf den Handel vorbereiten, bevor echtes Geld eingesetzt wird.

Jetzt zum Testsieger eToro62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com