Wie sieht die Trefferquote beim ForexTrading aus?

Das Handeln mit Devisenpaaren ist nicht nur für junge Leute sehr attraktiv, sondern auch für Personen, die schon lange mit dem Handeln gute Gewinne umsetzen. Der Handel mit Devisen ist in den letzten Jahren immer interessanter geworden. Nicht umsonst gibt es sehr viele Online Broker, mit denen man leicht handeln kann. Vielleicht haben Sie sich auch schon mit dem Forex Handel beschäftigt und einige Erfahrungen gemacht. Wenn Sie sich bislang noch nicht mit Devisen beschäftigt haben, sollten Sie sich nun ein wenig intensiver mit der Trefferquote beschäftigen. Die Quote könnte Ihnen das Handeln mit Währungspaaren schmackhafter machen und ermöglichen, ein kleines Taschengeld hinzuzuverdienen.

Der Handel mit Devisen ist bislang für viele Personen noch immer ein Thema, das kein Grund und Boden aufweist. Die Basis verstehen viele Personen nicht, die dementsprechend einen großen Bogen um den Handel machen. Jedoch kann durchaus sehr viel Positives über den Forex Handel berichtet werden. Mit unterschiedlichen Strategien ist es möglich, mehrere hundert Euro am Tag zu verdienen. Es ist lediglich ausreichend Geduld und Hintergrundwissen notwendig, um entsprechende Erfolge umzusetzen. Wenn Sie sich in Bezug auf die Trefferquote informieren möchten, sollten Sie am besten die unterschiedlichen Strategien ins Visier nehmen, mit denen Sie unterschiedliche Umsätze machen können.

Wie soll gehandelt werden?question-mark-213671__180

Wenn Sie sich mit Forex und den Forex Brokern beschäftigen möchten, sollten Sie am besten sicherstellen, dass Sie eine Basis aufweisen. Nur auf diesem Weg ist ein sinnvoller Handel möglich. Die Basis verlangt auf einer Seite nach einem zuverlässigen Broker, der sich nicht nur für Anfänger eignet. Fortgeschrittene Händler, die täglich mehrfach handeln und unter anderem sogar das Scalping (Kurzzeithandel) betreiben, erhalten positive Gewinne. Damit eine gute Trefferquote beim Handel gesichert wird, sollten Sie auf folgende Dinge beim Handel achten:

  • Vorteilhafter Broker: Es gibt eine umfangreiche Anzahl an Brokern, die den Forex Handel ermöglichen. Nicht jeder Broker bietet sich jedoch für jeden Händler an. Sie sollten als Anfänger darauf achten, dass eine geringe Einzahlungssumme verlangt wird und zusätzlich ein Demokonto zur Verfügung steht. Die schnelle Ein- und Auszahlung ist zusätzlich sinnvoll.
  • Ausreichend Startkapital: Je mehr Kapital Sie zur Verfügung stehen haben, desto umfangreicher können Sie Handelssessions durchführen. Bei geringem Kapital dauertes länger, bis Sie Erfolge verzeichnen und ihr Kapital verdoppelt haben. Am besten beginnen Sie mit 500 Euro, um nicht nur mit geringen Summen wie 5 Euro zu handeln.
  • Ausreichend Erfahrung: Bevor Sie direkt in den Handel einsteigen, sollten Sie entsprechende Lektüren nutzen, um umfangreiche Informationen in Bezug auf den Handel zu erhalten. Testphasen sind wichtig, um den Handel zu erproben, ohne Geld zu verlieren. Ein Forex Forum bietet zahlreiche Informationen an sowie auch Broker können mit Hintergrundinformationen zum Handel dienen.
  • Money-Management: Eine Tabelle mit möglichen Gewinnen und Verlusten verleiht Ihnen eine Übersicht über wichtige finanzielle Weiterentwicklungen. Beim Handel ist das durchgehende Notieren von finanziellen Veränderungen beim Handel notwendig, damit Sie den Überblick nicht verlieren. Die Trefferquote können Sie auf diesem Weg im Auge behalten und Ihre Handelsweise zusätzlich optimieren.
  • Demokonto: Anfänger müssen ein Demokonto nutzen, damit Sie bemerken, ob anfängliche Handelweisen optimiert werden müssen. Finanzielle Verluste sind durch ein Demokonto zu umgehen.

Anfänger und ihre Trefferquote

Anfänger, die bislang noch nicht mit Forex oder gar Binären Optionen gehandelt haben, weisen in der Regel keine gute Trefferquote auf. Meistens wird komplett auf die Gutmütigkeit beim Handel gewartet und oft die 60-Sekunden Optionen genutzt. Der 1 Minute Trade ist ein Reiz für Anfänger, in nur einer Minute einen hohen Gewinn von bis zu  89 Prozent zu generieren. Jedoch möchte ich Ihnen in diesem Zusammenhang von dem schnellen Handel zu Beginn abraten, da hier umfangreiches Wissen notwendig ist, das oft nicht vorhanden ist. Die Trefferquote beim Handel umfasst in der Regel um die 20 Prozent bei Personen, die bislang noch nicht gehandelt haben. Sich auf die Roulette-Strategie oder die Angsthasen-Strategie  zu verlassen hat in diesem Zusammenhang relativ wenig mit professionellem Handel zu tun. Diese Strategien kommen dem Glücksspiel gleich und versprechen sehr wenig Erfolg. Es sei denn, Sie haben mehrere tausend Euro zur Verfügung und riskieren Kopf und Kragen, um einen Gewinn zu verzeichnen.

 

book-829939__180

Die anfänglichen Fehler beim Handeln sind normal und gehören dazu. Jedoch ist ein großer Verlust zu umgehen, indem ein Demokonto genutzt wird. Hier können Strategien getestet und Gewinne sowie Verluste erprobt und abgewägt werden. Auf der anderen Seite ist es zusätzlich wichtig, dass man sich mit den besonderen Funktionen von dem Risk-Management befasst. Durch die geringen Treffer beim Handel kann es schnell dazu führen, dass Sie Ihren Einsatz komplett verlieren. Die Folge ist, dass Sie erneut Geld einzahlen und somit mehr Verluste machen als Gewinne. Um dieses Problem zu beheben, sollten Sie sicherstellen, dass ein Umdenken stattfindet. Die Verbesserung der Trefferquote ist sehr wichtig, um zu schauen, ob eine Optimierung durch eine veränderte Handelsweise erhalten wird oder nicht.

Steigerung der Trefferquote

Die meisten Händler achten darauf, dass die Trefferquote immer sehr hoch ist und somit gute Gewinne das Konto füllen. Jedoch ist es zu Beginn nicht so einfach, hohe Gewinne zu erzielen. Immerhin sind unterschiedliche Handelsarten für den Erfolg verantwortlich. Wenn Sie beim Handel mit Forex die Trefferquote steigern möchten, sollten Sie unterschiedliche Dinge beachten, die Ihnen mehr Sicherheiten beim Handeln verschaffen. Unter anderem sind folgende Punkte wichtig:

graph-36796__180

Selbstverständlich können Sie mithilfe von einem Forex Forum weitere Tipps und Hinweise erhalten, wie Sie den Handel hochwertig abschließen können. Natürlich müssen Sie in diesem Fall jedoch auch nicht nur blind auf die Tipps vertrauen, sondern diese austesten. Neue Strategien, die nicht auf der technischen Analyse basieren, sind am besten auszuschließen. Oft verlangen Strategien wie die Angsthasen- und Roulette-Strategie nach viel Startkapital und sichern keinen hohen Gewinn zu. Das hat zur Folge, dass die unterschiedlichen Personen, die sich mit dem Handel beschäftigen, kein neues Wissen aneignen. In Bezug auf den hochwertigen Broker möchte ich Ihnen mitteilen, dass nicht jeder Broker für die besonderen Handelsarten geeignet ist. Wenn unter anderem das Scalping bevorzugt wird, gibt es einige Anbieter, die den kurzzeitigen Handel unterbinden möchten. Zu hohe Komplikationen könnten aufgrund der schnellen Verbindung zum Server entstehen, die vermieden werden möchten.

accounting-806393__180

Die Steigerung der Trefferquote können Sie gerne mithilfe von einem automatischen System sichern. Hier besteht nämlich die Möglichkeit, dass Sie nicht nur selbst eine Analyse durchführen können, sondern sich zusätzlich auf die mathematische Berechnung der unterschiedlichen Handelscomputer verlassen. Viele Händler haben durch die Programme ihre Trefferquote mehr als verdoppelt. Das hat den Vorteil, dass nicht ausschließlich selbst analysiert werden muss, sondern zusätzlich ein besonderes Hilfsmittel zu verwenden ist. Wenn Sie in Zukunft den Handel für sich in Betracht ziehen und verbessern möchten, kann ich Ihnen durchaus einen besonderen Handelsroboter empfehlen. Einige hundert Euro sollten Sie jedoch bereit sein, in die Programme zu investieren.

Versprechungen mit unterschiedlichen Strategien

binary-code-574729__180

Die Trefferquote ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren. Grundsätzlich sollten Sie beachten, welche Handelsstrategie Sie verfolgen und nach welchem Schema Sie handeln. Personen, die die 50:50 Chance nutzen und nicht dauerhaft mit Analysen handeln, können leider keinen umfangreichen Erfolg für sich nutzen. Die Folge hierbei wäre, dass Forex als Glücksspiel eingesetzt wird, was leider nicht Sinn der Sache sein sollte. Damit in der kommenden Zeit die Gewinne und die Treffer gesteigert werden können, sollten Sie eine Strategie nutzen. Der Erfolg der unterschiedlichen Strategien hängt von der Erfahrung des Händlers ab und von seiner eigenen Einschätzung des Marktes. Grundsätzlich kann ich Ihnen jedoch mitteilen, dass die Trendstrategie mitunter die erfolgreichste Strategie ist, die eingesetzt wird. Hier liegt die Trefferquote oft bei über 85 Prozent, sofern diese richtig von Ihnen angewendet wird. Je mehr Indikatoren in eine Strategie einbezogen sind, desto höher kann die Trefferquote sein. Vor allem wenn ein Wirtschaftskalender beim Forex Handel von Ihnen genutzt wird, können Sie sich an den aktuellen Geschehnissen in der Wirtschaftswelt orientieren. Wichtig ist dabei, dass Sie immer ihren eigenen Standards treu bleiben und sich nicht von kurzzeitigen Geschehnissen mit beeinflussen lassen.

Brokerempfehlung: XM Broker

anbieterbox_aktien_XM.com_

Ein Broker, der seinen Sitz auf Zypern hat, ist heutzutage durchaus vertrauenswürdig. Der Broker XM ist einer der guten Forex Broker, der nicht nur den Handel mit Devisen anbietet, sondern auch mit CFDs. Darüber hinaus stehen Ihnen beim Handel mehrere Plattformen zur Verfügung, die für einen sicheren Handel sinnvoll einzusetzen sind. Der Anbieter ist zwar auf Zypern ansässig, bietet jedoch unterschiedliche Niederlassungen in Deutschland, Finnland und auch in Spanien und den Niederlanden an. Das sichert zu, dass ein deutscher Kundenservice vorhanden ist, der wunderbar einzusetzen ist, um Fragen zu klären. Anregungen und Verständnisfragen in Bezug auf die unterschiedlichen Funktionen können Sie zusätzlich über den Service klären. Wenn Sie sich bei dem Broker anmelden, können Sie einen Bonus von bis zu 1000 Euro erhalten, der für Neukunden gilt und perfekte Handelsoptionen anbietet. Eine große Zahl von Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen darüber hinaus zur Verfügung und sichern zu, dass Sie sich bei dem Broker wohlfühlen. Eine Mindesteinzahlung von fünf Euro ist lediglich für den Handel möglich. Sie erhalten ein kostenloses Demokonto, mit dem Sie sicher handeln können. Außerdem ist eine sofortige Ein- und Auszahlung am gleichen Tag möglich, um sehr schnell Gelder zu erhalten oder einzuzahlen. Durch die BaFin wird der Broker reguliert, der somit eine hohe Sicherheit anbieten kann. Spreads sind ab 1,00 Pips beim Broker vorteilhaft für den Handel. Außerdem ist die Plattform sehr übersichtlich und für die Kunden leicht zu nutzen.

Zum Broker XM

 

Wie sieht die Trefferquote beim ForexTrading aus? was last modified: Oktober 13th, 2015 by SarahM0