Support- & Widerstand-Strategie für Forex Trader + Broker

Die Support- und Widerstand-Strategie im Test:

Im Devisenhandel spielt das Trading von Unterstützungsbereichen und Widerständen eine häufig angewendete Methode. Grundlage sind dabei Widerstands- und Unterstützungsebenen im Chartmuster der jeweiligen Währungspaare oder die allgemein gehandelten Werte. Sobald der Kurs eine der Ebenen erreicht, wird dies als Zeichen für den Abbruch eines Trends und einen damit verbundenen Richtungswechsel gewertet. Besondere Indikatoren werden bei dieser Strategie nicht benötigt. Stattdessen werden lediglich imaginäre Linien in die jeweiligen Widerstands- und Unterstützungsbereiche des Charts eingezeichnet.

Vorteile der Support- und Widerstand-Strategie:

  • gute Definition der Stop-Loss Marken
  • das Trading mit Widerständen und Unterstützungen bietet eine gute Erfolgsquote

Nachteile der Support und Widerstand Strategie:

  • die Take-Profit Marken lassen sich nicht immer klar definieren

Anwendung der Support- und Widerstand-Strategie

  1. Das Trading von Unterstützungs- und Widerstandsbereichen ist für sämtliche Werte und Zeitbereiche möglich.
  2. Von einem Unterstützungsbereich spricht man, wenn der Kurs mindestens 2-mal sein Tief erreicht, ohne dieses zu durchbrechen. Aus den Tiefs wird eine horizontale Linie gebildet.
  3. Umgekehrt sind Widerstandsbereiche solche Bereiche, bei denen der Kurs 2-mal oder häufiger das Hoch berührt ohne dabei ein neues Hoch zu setzen. Die Hochs bilden ebenfalls eine horizontale Linie.
  4. Folgt der Kurs über einen gewissen Zeitraum keinem Trend, handelt es sich um eine Konsolidierung. In den meisten Fällen kommt es in diesem Zeitraum zu Widerstandsbereichen mit eher kleinen Chartbalken.
  5. Falls der Kurs einen Widerstandsbereich durchbricht, wird dies als Long-Signal gewertet.
  6. Durchbricht der Kurs einen Unterstützungsbereich, ist dies ein Short-Signal.
  7. Bei Short-Positionen wird der Stop-Loss auf das Hoch der letzten Candle vor dem Durchbruch gesetzt.
  8. Bei Long-Positionen wird der Stop-Loss auf das Tief der letzten Candle vor dem Durchbruch gesetzt.

Beispiel, wie sich die Support- und Widerstand-Strategie auswirken kann

support

support

 

 

In den beiden Grafiken wird die Konsolidierung dargestellt. Wie man sieht, werden die Unterstützungen und Widerstände über einen kurzen Zeitraum mehrfach getestet ohne dass sie dabei durchbrochen werden. Der Stop-Loss wird in diesem Fall möglichst nahe an den Einstiegszeitpunkt gesetzt. Zwar lässt sich der Take Profit in beiden Fällen nicht genau definieren, allerdings wäre ein Gewinn-Verhältnis von 2:1 hier ohne Probleme möglich. Es ist nicht immer ganz einfach, Unterstützungen bzw. Widerstände im Chart zu finden. In diesem Fall bietet der MetaTrader Indikatoren, welche diese Aufgabe übernehmen.

Support und Widerstand Strategie testen

Mit einem kostenlosen Demokonto können Sie die Chancen und Risiken der Support und Widerstand Strategie ohne Risiko testen. Je besser Sie die Strategie beherrschen, desto größer sind Ihre Chancen auf Gewinne. Nutzen Sie unseren Broker Vergleich um den besten Forex Broker für eine Support und Widerstand Strategie zu finden.

Expertentipp:

Bei einer Strategie ist der Erfolg davon abhängig, wie gut sie von einem Trader verstanden und auch umgesetzt wird. Daher sollte sich ausführlich mit der Strategie beschäftigt werden.

Hier können Sie sich Erfahrungsberichte als Präsentation herunterladen, um sich den besten Broker für Forex, Aktien, CFD, Binäre Optionen und Rohstoffe in Deutschland aus zu suchen.

 

Suchen Sie sich jetzt hier den besten Forex Broker aus!

Support- & Widerstand-Strategie für Forex Trader + Broker was last modified: Juni 7th, 2016 by Deutsche Forex Broker