Binäre Optionen und die Mindesteinzahlung

Damit Sie den Handel mit Binären Optionen starten und für sich nutzen können, sollten Sie unterschiedliche Dinge beachten. Sie müssen unter anderem ein wenig Erfahrung mitbringen, um den Handel erfolgreich zu starten und mit Gewinnen zu beenden. Wenn Sie den Handel mit Aktien durchführen möchten, ist es notwendig, dass Sie sich mit Ihrer Bank in Verbindung setzen oder direkt an einen Broker wenden. Ein Aktien Broker ist schnell im Internet gefunden. Sie müssen nur wissen, welche Bedingungen von Ihnen verlangt werden, um den Broker in Anspruch zu nehmen. Bei dem Handel mit Binären Optionen und Forex ist es nicht anders. Sie können unter anderem einen beliebigen Broker auswählen und entsprechend den Handel beginnen. Die meisten Broker verlangen von Ihnen als Kunde jedoch eine Mindesteinzahlung, die Sie tätigen müssen, um mit dem Broker zu handeln. Häufig beläuft sich die Mindesteinzahlung auf 100 Euro. Viele Broker, die jedoch Ihren Sitz in Deutschland aufweisen und als deutsche Broker gelten, verlangen häufig nach deutlich mehr Kapital, das eingezahlt werden muss.

Geld

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei den Brokern?

Wer sich mit Binären Optionen beschäftigen möchte, weist in der Regel nicht viel Geld auf, als dass mehrere tausend Euro zu Beginn eingezahlt werden können. Ganz im Gegenteil. Die Kunden möchten gerne sicherstellen, dass die unterschiedlichen Handelssummen gering ausfallen, da es häufig Anfänger sind, die sich mit dem Handel beschäftigen. Investoren, die gerne umfangreichere Summen in den Handel einbringen möchten, wenden sich häufig an Aktien. Bei Binären Optionen fangen überwiegend Privatpersonen an, den Handel für sich zu nutzen. Aus diesem Grund ist die Suche nach einem Broker mit einer geringen Mindesteinzahlung ein häufiges Anliegen.

Wieso gibt es eine Mindesteinzahlung?

Geld

Würden Sie 1000 Euro als Mindesteinzahlung zahlen?

Es stellt sich die Frage, wieso es eigentlich eine Mindesteinzahlung gibt, die von den potenziellen Neukunden getätigt werden muss. Oft ist das Problem vorhanden, dass viele Trader nicht ausreichend Geld aufweisen, um den Handel mit einer hohen Sicherheit durchzuführen. Das bedeutet, dass Anfänger Angst vor Verlusten haben und vermeiden möchten, dass sie ihr gesamtes Geld verlieren, das sie eingezahlt haben. Diese Angst ist vor allem dann zu verstehen, wenn Sie monatlich wenig Geld zur Verfügung stehen haben und leider nicht  viel Geld aufweisen, um dieses für den Handel einzusetzen. Hinzu kommt, dass das Misstrauen bei vielen Personen noch relativ groß ist, was den Handel mit Binären Optionen betrifft. Damit einige Personen jedoch den Handel testen können, nutzen sie häufig die unterschiedlichen Angebote der Broker, die eine geringe Mindesteinzahlung verlangen.

Die Mindesteinzahlung ist bei den Brokern ganz unterschiedlich. Einige Broker verlangen eine Mindesteinzahlung von mehreren tausend Euro und andere wiederum möchten lediglich nur 100 Euro als Startsumme von den Kunden. Broker, die sich auf eine sehr geringe Mindesteinzahlung beschränken, möchten gerne die Anfänger unter den Händlern anziehen, um diese dauerhaft für sich begeistern. Diese Rechnung geht in den meisten Fällen auf. Professionelle Händler, die schon viele Jahre mit dem Handel im Netz beschäftigt sind, weisen in der Regel deutlich höhere Kapitalbeträge auf, die sie investieren möchten. Dementsprechend hoch ist auch ihre Einzahlung, die Sie tätigen. Die Mindesteinzahlung soll die Broker grundsätzlich davor schützen, dass jede Person sich bei einem Anbieter anmeldet und das Konto nicht entsprechend weiterführt. Unseriöse Händler, die nur ein Profil bei einem Broker erstellen und dieses dann nach einem Tag nicht mehr nutzen, möchte mit der Mindesteinzahlung vermieden werden. Schließlich suchen nicht nur die Kunden nach seriösen Brokern, sondern auch die Broker nach seriösen Kunden.

Broker und die anfallenden Beträge

GEldkoffer

Oft wird Ihnen zu viel Geld für die Anmeldung abverlangt

Es gibt viele Broker, die einen Betrag bis zu 250 Euro für die Anmeldung verlangen. Sie brauchen in dieser Hinsicht jedoch keine Angst zu haben. Immerhin ist das Geld nicht verloren, sondern es befindet sich auf Ihrem Konto, das Sie gerade beim Broker abgeschlossen haben. Nach der Anmeldung bei dem von Ihnen gewählten Broker, können Sie selbst festlegen, wie viel Geld Sie einzahlen möchten. Die Mindesteinzahlung ist für Kunden gedacht, die nicht direkt mit mehreren hundert oder gar tausend Euro starten möchten. Natürlich können Sie auch mehr als die Mindesteinzahlung einzahlen, das ist ganz Ihnen überlassen. Es ist jedoch eher selten der Fall, dass ein Kunde einen Betrag von mehr als 1000 Euro einzahlt, um den Handel zu testen.

Wenn sie ein wenig mehr Erfahrungen gesammelt haben, können Sie am besten direkt dafür sorgen, dass Sie sich bei einem anderen Broker anmelden, um zusätzliche Leistungen zu erhalten. Anfänger, die bei einem Broker gelandet sind und bislang gute Erfahrungen gemacht haben, werden in der Regel nicht zu einem anderen Broker umziehen. Professionelle Trader, die jedoch die Bonus-Vorteile der Broker nutzen möchten, erstellen gerne noch ein weiteres Konto bei einem anderen Broker. Sie können entsprechend schauen, ob Sie sich nur bei einem oder mehreren Brokern anmelden möchten. Dennoch ist immer auf die Mindesteinzahlung zu achten, um nicht das Risiko einzugehen, zu hohe Gebühren zahlen zu müssen, die Sie aktuell nicht vorliegen haben.

Sicherheiten schaffen

Sicherheit positiv

Schaffen Sie Sicherheiten für sich

Wichtig ist, dass Sie sich nicht aus dem Konzept bringen lassen. Bevor Sie sich einen Broker mit einer Mindesteinzahlung heraussuchen, sollten Sie besonders auf die Sicherheit achten. Die Sicherheit in Bezug auf den Handel mit einem Broker ist durch die Regulierung durch ein EU-Land gegeben. Achten Sie darauf, dass der Broker, den Sie in Zukunft nutzen werden zumindest in der EU ansässig ist und nicht aus Amerika oder anderen Regionen der Welt stammt. Durch die Sicherheit der EU-Richtlinien steht das Gesetz auf Ihrer Seite. Das bedeutet, dass Sie unter anderem die Möglichkeit erhalten, im Fall von Konflikten den Broker kontaktieren. Die ständige Erreichbarkeit über die Finanzaufsicht ist durch die EU gesichert. Es bieten sich nicht nur in Deutschland entsprechende Broker an, sondern es gibt besonders viele Broker in Zypern, die auch deutsche Plattformen anbieten.

Sichern Sie sich vor allem durch die Regulierung ab. Es gibt nämlich auch Broker, die lediglich eine Einzahlung von 10 Euro verlangen. Zwar hört sich das auf den ersten Blick interessant und verlockend an. Sie können jedoch leider nicht sichergehen, dass Sie bei höheren Gewinnen die Auszahlungen wirklich auf Ihrem Bankkonto auffinden. Schützen Sie sich vor Betrug von Seiten unbekannter Broker und zahlen Sie erst Geld auf ein Brokerkonto ein, wenn Sie Erfahrungsberichte über die Broker gelesen haben. Testberichte sind ebenso hilfreich, die Sie unter anderem auf DeutscheFXBroker nachlesen können.

Mindesteinzahlungen vermeiden

20 euro

100 bis 250 Euro sind als MIndesteinzahlung in Ordnung

Einige Broker bieten eine sehr geringe Mindesteinzahlung an. Diese hat den Vorteil, dass sogar sehr junge Leute handeln können, ohne ein entsprechend hohes Einkommen aufweisen zu müssen. Sie sollten unter anderem darauf achten, dass Sie eine Mindesteinzahlung tätigen, die jedoch für einen bekannten und geprüften Broker überwiesen wird. Broker, die lediglich 10 bis 100 Euro als Mindesteinzahlung verlangen, sollten mit Vorsicht genutzt werden. Diese Broker weisen in der Regel Probleme mit der Auszahlung auf und betrügen ihre Kunden häufig. Achten Sie aus diesem Grund auf folgende Sicherheiten der Anbieter:

  • Regulierung innerhalb der EU
  • Einlagensicherung durch den Broker
  • Positive Erfahrungsberichte
  • Broker sollte getestet und geprüft sein

Nicht alle Broker mit einer geringen Mindesteinzahlung sollten Sie meiden. Es bieten sich bekannte und in der EU ansässige Broker an, die gerne positive Leistungen für Anfänger anbieten. Dementsprechend  sind die Einzahlungen gering gehalten, die von dem Broker vorgeschrieben sind. Prüfen Sie somit vor der Anmeldung alle notwendigen Details, bevor Sie sich in den Handel stürzen und Geld gewinnen.

Brokerempfehlung IQOption

Trader suchen nach einem sicheren Broker, um mit Binären Optionen zu handeln. Der Broker IQOption ist einer der Broker, die am zuverlässigsten arbeiten und darüber hinaus IQ Option I Binäre Optionennoch innerhalb der EU reguliert sind. Das bietet Ihnen als Kunde lediglich eine umfangreiche Sicherheit, die Ihnen mehr Spaß beim Handel einbringt. Schließlich können Sie davon ausgehen, dass Sie umfangreiche Absicherungen erhalten und die Finanzgeschäfte des Brokers dauerhaft abgesichert sind. Der Broker IQOption ist ein noch relativ neuer Broker. Es gibt ihn erst seit dem Jahr 2011. Dennoch konnte er auf sich aufmerksam machen. Mit neuen Innovationen und besonders preiswerten Angeboten für die Kunden hat der Broker sich einen Namen machen können. Der Broker weist nicht nur eine hohe Rendite von bis zu 92 Prozent bei den Trades auf, sondern bietet darüber hinaus noch ein komplett kostenloses Demokonto an. Die Händler haben sich aus diesem Grund vermehrt bei dem Broker angemeldet und wollten mit ihrer Anmeldung erreichen, dass Sie ohne Verluste und Einschränkungen handeln.

Darüber hinaus wird der Broker durch die CySec reguliert, was ein erhöhtes Sicherheitsgefühl bei den Kunden aufbringt. Sie müssen wissen, dass nicht jeder Broker durch eine sichere Finanzaufsicht reguliert wird. Sie können bei IQOption unter anderem mit einer Rückzahlung von 70 Prozent rechnen und außerdem ist ein Neukundenbonus von bis zu 100 Prozent auf die erste Einzahlung möglich. Viele Personen haben außerdem die geringe Handelssumme von einem Euro als positiv bewertet. Die Handelsplattform ist darüber hinaus sehr einfach zu handhaben und für die Kunden übersichtlich gehalten. Eine schnelle Zurechtfindung ist somit für Sie kein Problem und erleichtert den Handel auf der ganzen Linie.

 Hier zum Broker IQOption

 

Binäre Optionen und die Mindesteinzahlung was last modified: April 8th, 2016 by SarahM0