Margin – Info im Glossar für Forex Broker

Margin – einfach erklärt:

margin, leverage und pips

Mit dem Margin geben Forex Broker an, welche Mindestkapitalabdeckung für eine gehebelte Position vorhanden sein muss. Angenommen, ein Trader möchte eine Positionen von 10.000 EUR/USD eröffnen. Bietet der Forex Broker einen Hebel von 200:1, dann muss der Händler einen Betrag von 50 Euro als Sicherung auf seinem Handelskonto haben. Dieser Betrag wird durch den Broker quasi eingefroren, bis die Position wieder geschlossen wird. Die 50 Euro entsprechen 0,5 Prozent der gehandelten Position und werden als Margin bezeichnet. Bei einem Hebel von 100:1 würde der Margin bei 1 Prozent liegen. Ein Hebel von 400:1 erfordert einen Margin von 0,25 Prozent. Je größer also der Hebel, desto geringer ist das erforderliche Eigenkapital.

Experten-Tipp:

Der Handel mit einem Hebel birgt viele Chancen und kann dafür sorgen, dass sich mit geringem Kapital hohe Gewinne machen lassen. Er zieht jedoch ebenso ein hohes Risiko nach sich.

margin & leverage

Margin

Margin – Info im Glossar für Forex Broker was last modified: Februar 10th, 2017 by Deutsche Forex Broker

auf Facebook teilen
auf Facebook teilen
auf Google+ teilen
http://www.deutschefxbroker.de/margin/">
Tweet
Deutschefxbroker auf Youtube
LINKEDIN
PINTEREST
Forex News per Email abonnieren