Exponentieller Durchschnitt (EMA) – Info für Forex Broker

Exponentieller Durchschnitt (EMA) – einfach erklärt:

Der exponentielle gleitende Durchschnitt (EMA) ist ein Handelstool, mit dem sich technische Analysen über den Markt erstellen lassen. Zur Berechnung wird der aktuelle Kurs mit einem Gewichtungsfaktor multipliziert und zum vorigen ebenfalls mit einem Gewichtungsfaktor multiplizierten Kurs hinzuaddiert. Auf diese Weise erhalten die aktuellen Kurse im Vergleich zu den vorangegangenen ein höheres Gewicht. So lässt sich beispielsweise die Stärke eines Markttrends besser abschätzen. Da die täglichen Abweichungen minimiert, also geglättet werden, zählt der EMA zu den Glättungsinstrumenten.

Berechnet wird der exponentielle Durchschnitt (EMA) in erster Linie über eine rekursive Definition, wobei die folgende Formel verwendet wird:

 

EMAt = g*EMAt + (1-g)*EMAt-1

 

Eine Implementierung im MetaTrader sieht dann folgendermaßen aus:

 

EMAt = 2/p*EMAt + (1-2/p)*EMAt-1

 

P steht dabei immer für die angegebene Periode.

 

Da die neueren Kursdaten stärker berücksichtigt werden, gibt der exponentielle gleitende Durchschnitt im Vergleich zum SMA die deutlich schnelleren Signale ab. Wichtig ist der EMA für die Berechnung verschiedener Indikatoren wie MACD und den KAMA. Ähnlich wie die anderen gleitenden Durchschnitte gilt auch der EMA als Trendfolger, welcher nach Möglichkeit in Verbindung mit anderen Werkzeugen eingesetzt werden sollte. Eher ungeeignet sind sie dagegen bei der Analyse in Zeiten ohne besondere Trends.

Expertentipp:

Mit dem EMA lassen sich Trendbewegungen erkennen, ein Schnittpunkt mit anderen Durchschnitten oder dem Preis wird auch für die Identifizierung von Kauf- bzw. Verkaufssignalen angewandt. Daher sollten sich Trader unbedingt mit der Thematik beschäftigen.

 

ema

Exponentieller Durchschnitt (EMA) – Info für Forex Broker was last modified: Juli 14th, 2016 by Deutsche Forex Broker