Das erste Mal mit Aktien online handeln

Das erste Mal ist nie leicht. Vor allem dann nicht, wenn Sie noch nicht die notwendigen Erfahrungen in den bestimmten Bereichen gemacht haben, in denen Sie tätig werden möchten. Allerdings gibt es immer ein erstes Mal und es ist noch kein Profi vom Himmel gefallen. Jede Person fängt erst klein an und kann nicht einen riesigen Erfolg zuvor für sich bestimmen. Es ist am Wichtigsten, dass Sie immer die Motivation beibehalten und sich dem entsprechenden Thema zuwenden, für das Sie sich begeistern. Wenn Sie das erste Mal mit Aktien handeln möchten, sollten Sie nicht nur auf die Gefahren achten, die der Aktienhandel aufweist. Zur gleichen Zeit ist es nämlich notwendig, dass Sie mit einem Ziel handeln und nicht auf beliebige Erfolge warten.

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich mit der Thematik der Aktien gut auskennen und dementsprechend herausfinden, welche Optionen Sie für sich nutzen können. Immerhin haben schon sehr viele Menschen unterschiedliche positive Erfahrungen mit Aktien gewinnen können und wurden sogar zu Millionären. Vielleicht wird es auch Ihnen so ergehen, wenn Sie sich entsprechend mit den besonderen Vorzügen der Aktien eindecken. Gerne möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie das erste Mal mit Aktien handeln, ohne ein Risiko aufzufinden. Am besten achten Sie auf die folgende Schritte, die ich Ihnen im kommenden Kontext nahebringe.

Das erste Mal – wappnen Sie sich vor Fehlern

Wenn Sie das erste Mal mit Aktien handeln, kann es vorkommen, dass Sie sehr schnell die Motivation verlieren. Es ist nämlich wichtig, dass Sie sich auf der ganzen Linie mit dem Thema befassen, bevor Sie handeln können. Schließlich ist noch kein Millionär vom Himmel gefallen. Ganz im Gegenteil: Es ist notwendig, dass Sie sich vor Fehlern schützen und somit gewährleisten, dass der Handel viel Spaß macht. Der Aktienhandel kann Ihnen nämlich nicht nur Gewinne bringen, sondern auch hohe Verluste. Die Verluste sind auf der ganzen Linie schwer wieder einzuholen. Nicht umsonst wird immer in den Medien davon berichtet, dass der Handel kompliziert ist und dass schon viele Händler um ihr Vermögen gebracht wurden. Das ist jedoch nicht die Schuld der Aktien Broker oder der Banken, bei denen Sie handeln. Vielmehr sind es falsche und unüberlegte Investitionen, die zu dem Verlust geführt haben.

Euro

Es kommt auf jeden Euro an

Bevor Sie das erste Mal den Handel in Angriff nehmen, sei Ihnen geraten, sich zuerst mit einem Musterdepot anzufreunden. Bei einem Musterdepot handelt es sich um eine Art Demokonto, mit dem Sie sicher und ohne Verluste handeln können. Der Handel wird hier sehr übersichtlich begonnen. Die Aktien Broker, die Ihnen ein Musterkonto zur Verfügung stellen, bieten Ihnen darüber hinaus an, unterschiedliche Einführungskurse zusätzlich zu nutzen. Die Einführungskurse weisen Sie unter anderem in die Aktienanalysen ein und bieten Ihnen umfangreiche Hinweise in Bezug auf den Aktienhandel an. Gerne können Sie sich auch in einem Aktien Forum umschauen und hier mit anderen Aktionären in Deutschland kommunizieren. Der Austausch mit anderen Händlern bringt Ihnen viel Motivation und außerdem können Sie auf diesem Weg in den Handel eingeführt werden. Passen Sie auf, dass Sie das erste Mal nicht mit zu viel Geld handeln. Es könnte nämlich sonst dazu kommen, dass Sie entsprechend hohe Verluste erleiden, die Ihnen nicht wieder zurückerstattet werden.

Meiden Sie unbekannte Broker

Absicherung

Sichern Sie sich beim Handel ab

Sehr wichtig ist der Handel mit einem hochwertigen Broker. Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, bei einem Broker ein Depotkonto abzuschließen, der Ihnen keine Einlagenabsicherung anbietet. Das ist häufig bei Brokern der Fall, die nicht innerhalb der EU reguliert werden. Es muss eine entsprechende Finanzaufsicht die Brokerkontrolle durchführen. Nur auf diesem Weg sind Ihre Einlagen sicher. Die Finanzgeschäfte werden auch nur dann ohne Komplikationen durchgeführt und weisen keine Probleme für Sie als Händler auf.

 

Vermeiden Sie aus diesem Grund, beim ersten Mal unbekannte und unseriöse Broker zu verwenden. Verlassen Sie sich am besten auf Broker, die auf Portalen wie DeutscheFXBroker vorgestellt werden. Hier erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Vergleichsportalen, die Ihnen viel Sicherheit liefern und einen hochwertigen Erfahrungsbericht anbieten. Alle Broker, die hier vorgestellt werden, befinden sich innerhalb der EU und werden hier reguliert. Das ist sehr wichtig, damit Sie als Händler eine hochwertige Absicherung erhalten und für sich nutzen können.

Darüber hinaus ist es notwendig, dass Sie sich entsprechend mit einem Musterdepot eindecken, um anfänglich mit Spielgeld zu handeln. Setzen Sie auf keinen Fall mehrere 1000 Euro, ohne Expertenwissen aufzuweisen. Nur wenn Sie einige Wochen mit dem virtuellen Geld gehandelt haben und sicher den Handel beherrschen, sollten Sie mit dem Echtgeldkonto beginnen.

Expertenwissen aneignen

Expertenwissen können Sie nicht das erste Mal beim Handel aufweisen. Wenn der Aktienhandel für Sie Neuland ist, sollten Sie unbedingt dafür sorgen, dass Schwankungen der gekauften Aktien schnell erkannt werden, um entsprechend handeln zu können. Besonders bei vielen unterschiedlichen Schwankungen, die Sie innerhalb einer Aktie erhalten, sollten Sie immer ein Auge auf die Aktien legen. Zwar können bei langfristigen Investitionen und sicheren Aktienwerten, oft nur geringe Kursentwicklungen erkannt werden. Bei riskanten Geschäften mit einem hohen Gewinnpotenzial sind auf der anderen Seite jedoch stärkere Kursentwicklungen möglich.

Wissen internet

Wissen im Internet aneignen

Sie sollten wissen, wann und in welchem Umfang Sie sich um Ihre Aktien kümmern müssen. Wenn Sie Aktien als Altersabsicherung verwenden, müssen Sie häufig nicht täglich auf die Werte der Wertpapiere schauen. Hier reicht es aus, einmal im Monat einen Kontrollblick draufzuwerfen. Wenn Sie hauptberuflich mit Aktien handeln möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie langfristige Erfolge sichern und dementsprechend hochwertige Gewinne erhalten. Das Expertenwissen können Sie mithilfe folgender Hilfsmittel sichern:

 

  • Finanznachrichten in Internet, Zeitungen, Apps
  • Nutzung von Einführungskursen der Broker
  • Nutzung der Aktien Foren
  • Verwendung von Fachlektüren und Experten-Büchern
  • Weiterbildung durch Seminare oder gar durch Studiengänge

Selbstverständlich weisen die meisten Händler nicht direkt das Expertenwissen auf, das sie für den Handel benötigen. Allerdings ist es wichtig, dass Sie sich unbedingt den Höhen und Tiefen des Handels widmen und wissen, welche Probleme auf Sie zukommen können. Hebelwirkungen sollten Sie beim Aktienhandel auf jeden Fall vermeiden. Das hat schon viele Investoren um ihr gesamtes Erspartes gebracht. Zusätzlich kamen die Händler ins Minus, da die Hebelwirkung von CFDs nicht nur das Kapital des Depotkontos nutzt, sondern auch darüber hinaus ins Minus rutschen kann. Das Problem hierbei ist, dass Sie leider keine umfangreiche Sicherheit nutzen können, um Ihr Erspartes sicher gelagert zu wissen. Ist kein Kapital mehr auf dem Konto, müssen Sie als Händler ihr Privatvermögen in Anspruch nehmen, um ihre Schulden beim Broker zu tilgen. Achten Sie aus diesem Grund immer darauf, ohne Hebelwirkung zu handeln.

Lesen Sie viel und handeln Sie mit Analyse

Sehr wichtig ist das Lesen von vielen Artikeln. Das erste Mal mit Aktien zu handeln bedeutet, nicht viel Ahnung von der Materie zu haben. Sie sollten unter anderem wissen, was eine Aktie ist, wie Sie diese kaufen und verkaufen können und wie man die Rendite einer Aktie berechnet. Außerdem ist am wichtigsten die Nutzung von Analysen. Umfangreiche Analysen durchzuführen ist notwendig, damit Sie entsprechende Kurseinschätzungen erhalten. Unternehmensstrukturen und außerdem den Sinn der Hauptversammlung zu verstehen, ist sehr wichtig und überlebensnotwendig, um am Aktienmarkt nicht zu versinken. Achten Sie auf vollständige Informationen und übernehmen Sie sich nicht mit ihren Zielen.

Experten-Tipp:

Zahlreiche Broker haben eine Akademie, über die Kunden sich das Grundwissen rund um den Aktienhandel aneignen können. Es ist sinnvoll, die Angebote vor dem Handel in Anspruch zu nehmen.

 

Brokerempfehlung GKFX

anbieterbox_aktien_GKFXDamit Sie mit einem hochwertigen Broker handeln können, sollten Sie eine Vorauswahl treffen. GKFX ist einer der besten Broker, die der Markt in Deutschland zu bieten hat. Zwar hat GKFX seinen Sitz in London, bietet Ihnen jedoch zahlreiche Supports an. Aufgrund der deutschen Niederlassung in Frankfurt können Sie jederzeit mit dem Kundendienst telefonieren. Zusätzlich ist dieser per Mail und Chat zu erreichen. Auf der hauseigenen Plattform fällt der Handel den Kunden sehr leicht. Sie können aber auch mit dem Metatrader 4 handeln, was für viele Händler interessant erscheint. Besonders für Einsteiger bietet GKFX eine breite Auswahl an Analysen und Markteinschätzungen an.

Neben dem Aktienhandel können Sie zusätzlich davon profitieren, dass Sie auch mit Devisen und CFDs umfangreichen Erfolg sichern. Der maximale Hebel liegt bei 1:400, den Sie jedoch nicht unbedingt nutzen müssen. Der Hebel ist nämlich keine Garantie dafür, dass Sie den Handel erfolgreich abschließen. Achten Sie bei der Nutzung des Hebels, dass Sie unbedingt mit einem Demokonto handeln, um die Gefahren der Hebelwirkung zu erkennen. Sie können mit mehr als 100 Währungspaaren handeln und somit zusichern, dass Sie viel Abwechslung erhalten. Der Handel macht auf diesem Weg nicht nur sehr viel Spaß, sondern Sie können darüber hinaus sicherstellen, dass Sie gut aufgehoben sind. Bei Fragen und Anregungen steht Ihnen der Kundenservice jederzeit zur Verfügung.

Konto bei GKFX eröffnen

Das erste Mal mit Aktien online handeln was last modified: August 30th, 2017 by SarahM0

auf Facebook teilen
auf Facebook teilen
auf Google+ teilen
http://www.deutschefxbroker.de/erste-mal-mit-aktien-handeln/">
Tweet
Deutschefxbroker auf Youtube
LINKEDIN
PINTEREST
Forex News per Email abonnieren