Sind Binäre Optionen Betrug oder seriös?

Der Handel mit Binären Optionen ist in der letzten Zeit immer gefragter geworden. Neue Kunden hören von der Möglichkeit, in wenigen Monaten reich zu sein und dementsprechend reizt der Gedanke die meisten Menschen sehr. Aus diesem Grund wird begonnen, mit Binären Optionen zu handeln und der Einstieg wird aktuell durch die umfangreichen Leistungen im Internet gefördert und vereinfacht. Wenn mit dem Handel begonnen wird, kann jedoch schnell erkannt werden, dass nicht nur Gewinne gemacht werden können, sondern auch starke Verluste. Die Verluste führen dazu, dass der Gedanke entsteht, dass es sich bei Binären Optionen um Betrug handelt. Nicht umsonst haben viele Anfänger ihr Geld bei einem der Broker verloren und sind der Meinung, dass sie um ihr Geld gebracht worden sind. Es soll anhand von Fakten untersucht werden, ob es sich bei Binären Optionen wirklich um Betrug, oder doch um eine seriöse Möglichkeit handelt, um ein wenig Geld zu verdienen.

Absicherungen durch die Aufsicht

Um mit Binären Optionen das Handeln beginnen zu können, ist es notwendig, dass man sich mit den unterschiedlichen Brokern beschäftigt. Aktuell gibt es eine Vielzahl von Brokern, die schon seit den 90er Jahren bestehen und Kunden von mehr als eine halbe Millionen an der Zahl aufweisen können. Grundsätzlich bieten diese Broker eine stabile Basis an, um bewertet zu werden. Zuerst ist auf den Sitz der Unternehmen zu achten. Am besten sollte auf einen Sitz in der EU, wenn nicht gar in Deutschland geachtet werden. Hier gibt es nämlich bestimmte Finanzaufsichtsbehörden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Broker zu kontrollieren. Die Broker, die als Handelsunternehmen gemeldet sind, werden regelmäßig untersucht.trade-453012_640

Die Regulierungsbehörden sind, je nach Sitz des Unternehmens, für die Kontrolle zuständig. Unternehmen in Deutschland werden in den meisten Fällen durch die BaFin reguliert, was einen sicheren Charakter hat. Große Finanzinstitute werden innerhalb der EU durch die Europäische Zentralbank kontrolliert, wenn sie eine Bilanzsumme von mehr als 30 Milliarden Euro aufweisen. Da es bei vielen Unternehmen nicht der Fall ist, werden sie durch inländische Finanzbehörden kontrolliert. Viele Broker haben ihren Sitz auf Zypern, fallen jedoch auch unter eine Aufsichtsbehörde, um betrügerischen Abläufen keine Chance zu geben. Der reibungslose Ablauf der Finanzgeschäfte kann somit durch die Behörden überprüft werden. Binäre Optionen sind nicht illegal, aber durch eine Regulierung wesentlich sicherer und damit seriöser.

broker mit cysec regulierung sind seriös

Was sagen die AGBs?

06-55-20-299_640Bevor ein Broker kurzerhand als Handelsplattform ausgewählt wird, sollte darauf geachtet werden, was die AGBs sagen. Grundsätzlich kann ein Kunde nur dann über das Ohr gehauen werden, wenn die Anhaltspunkte in den AGBs nicht eingehalten werden. Dann kann von Betrug die Rede sein. Die meisten Bedingungen und Regeln der Broker sind jedoch transparent und deutlich gehalten, was dazu führt, dass die Kunden dem Broker viel Vertrauen schenken. Am besten sollten die Broker deutschsprachig sein und ihre AGBs zusätzlich auf Deutsch aufführen. Das ist aktuell die Regel, da Broker zwar auch im Ausland ihren Sitz haben können, jedoch die deutschen Bürger als neue Kundschaft ins Visier genommen haben. Aus diesem Grund werden die Plattformen komplett übersetzt und für die deutschen Kunden angepasst.

 

In den AGBs wird Transparenz erzielt. Das bedeutet, dass durch die Regulierung eines Brokers zusätzlich seine Seriosität zu erkennen ist. Am besten ist auf folgende Punkte in den AGBs zu achten:

  • Regulierung des Brokers innerhalb der EU
  • AGBs sollten dauerhaft einsehbar sein
  • Gelder der Kunden werden nicht auf Firmenkonten überwiesen
  • Handel wird durch verschlüsselte SSL-Seiten gesichert
  • Trader werden über Boni und die Art der Auszahlung aufgeklärt
  • Anfallende Kosten werden benannt
  • Broker informiert Kunden über das Risiko des Handels

 

Bildung durch Plattformen

Die meisten Plattformen bieten aktuell nicht nur die einfache Handelsplattform an, damit der Kunde sein Geld investieren kann. Es wird zur gleichen Zeit gesichert, dass sich der Kunde als Händler weiterbilden kann. Das ist wichtig, damit das Handelsunternehmen seinen Erfolg absichert. Schließlich verdient das Unternehmen sein Geld an den Trades, die von dem Kunden gesetzt werden. Der Erfolg der Kunden bedeutet den Erfolg des Brokers. Jeder Broker verlangt nämlich von 11 bis zu 35 Prozent Gebühren, die von dem Gewinn eines erfolgreichen Trades abgezogen werden. Dieses Geld ist der Gewinn der Mitarbeiter des Unternehmens und der Firma selbst. Somit steht die Weiterbildung des Kunden im Interesse des Brokers.books-818772_640

Die Weiterbildungsangebote sind vor der Brokernutzung zu untersuchen. Es muss geschaut werden, ob der Broker einen Support anbietet, mit dem weitere Handelswege kennengelernt werden können. Viele Anbieter setzen auf kostenlose Schulungen, um die Händler mit neuen Handelsstrategien zu konfrontieren oder gar um mehr Moneymanagement zu betreiben. Der Support des Brokers kann nämlich den Handelsweg der Kunden erkennen und diese wissen genau, ob das Mitglied Verluste oder Gewinne gemacht hat. Damit der Händler nicht zu sehr ins Minus rutscht, kann ausgiebiger Support per Telefon, E-Mail und auch per Weiterbildungsangebote erhalten werden, die online zu nutzen sind. Ein seriöser Broker, der für Binäre Optionen geeignet ist, unterstützt seinen Kunden und lässt ihn nicht mit dem Handeln allein.

Kommunikation mit dem Anbieter

Wie bereits in Bezug auf die Bildung des Mitglieds beim Broker zu erkennen war, steht der Support dauerhaft hinter dem Kunden, der erfolgreiche Trades durchführen möchte. Die Kommunikation mit dem Broker ist sehr wichtig, um zu erkennen, dass wahre Mitarbeiter mit seriöser Absicht hinter dem Unternehmen stecken. Die Forderung, mehr Geld auf das eigene Handelskonto einzuzahlen, wird in der Regel nicht vom Support gefordert. Das ist nur dann der Fall, wenn der Kunde in den AGBs gelesen hat, dass ein Mindesteinzahlungsbetrag fällig ist. In diesem Fall kann der Support auf eine höhere Einzahlung hinweisen, um das Handelskonto mit allen Funktionen nutzen zu können.

hand-376213_640

Darüber hinaus sollte der Support dauerhaft erreichbar sein und sogar auch auf Deutsch mit dem Kunden in Deutschland kommunizieren können. Ausgewählte und geschulte Berater sollten per E-Mail, Telefon, Live-Chat oder Fax zu erreichen sein. Eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung ist sehr wichtig, um zumindest zu den Handelszeiten Support bieten zu können. Eine Betreuung am Wochenende ist oft nicht die Regel. Broker, die sich im Ausland befinden, sollen aufgrund der Seriosität einen ebenso deutschsprachigen Support zur Verfügung stellen, um mehr Vertrauen bei der Kundschaft gewinnen zu können.

Schlussfolgerung

trade-453005_640Der Handel mit Binären Optionen ist sicher und kann aufgrund der aufgeführten Hinweise und Regeln durch die Regulierungsfirmen zusätzlich unterstützt und abgesichert werden. Wichtig ist nicht nur die Kontrolle der AGBs, sondern auch der Regulierung durch eine Finanzbehörde, die für die Überprüfung der Geschäfte einsteht. Darüber hinaus ist die Schulungsauswahl für die Kunden ein wichtiges Indiz, dass es dem Broker um den steigernden Erfolg des Kunden geht. Kostenloser Kundensupport und deutschsprachige geschulte Mitarbeiter sind unbedingt bei einem Broker vorzufinden, um diesem vertrauen zu können. Wird zu Beginn viel Geld mit Binären Optionen verloren, liegt das meistens nicht an den unseriösen Anbietern, sondern an der geringen Kenntnis, wie mit den Optionen umgegangen werden muss. Anfängerfehler zahlen sich allerdings häufig nach einer bestimmten Zeit wieder aus und führen zur persönlichen Weiterbildung.

Brokerempfehlung

anbieterbox_aktien_24optionBroker gibt es aktuell wie Sand am Meer. Zahlreiche Broker befinden sich im Netz, um sicher in Binäre Optionen und Aktien investieren zu können. Dennoch ist die Suche nach einem sicheren Broker wichtig, um die anfänglichen Probleme mit der Seriosität zu bewältigen. Es bietet sich an dieser Stelle der Broker 24option.com an. Hierbei handelt es sich um einen Anbieter, der bereits seit dem Jahr 2010 genutzt werden kann, da es sich bei diesem Datum um das Gründungsjahr handelt. Im Vergleich zu anderen Brokern können Prognosen eingeschaut werden und außerdem können wichtige Handelsmöglichkeiten genutzt werden. Zusätzlich kann gesichert werden, dass umfangreicher Support durch die deutschen Mitarbeiter gesichert ist, die auf ihrem Handelsweg unterstützt werden. Neben Binären Optionen können unter anderem auch Rohstoffe, Devisen und Aktien gehandelt werden. Das Spektrum der unterschiedlichen Handelsoptionen ist breit gefächert und bietet den Kunden eine gute Auswahlmöglichkeit an. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass der Broker eine sehr übersichtliche Plattform anbietet, die es ermöglicht, bis zu 50 000 Euro pro Trade zu setzen.24option

Interessant ist für die Händler, dass bis zu 89 Prozent Gewinn ausgeschüttet werden kann. Eine Verlustabsicherung von bis zu 10 Prozent wird ebenso angeboten, was ein guter Wert ist. Außerdem ist zu erwähnen, dass der Support unterschiedliche Fortbildungsangebote aufführt und seine Kunden somit nicht im Stich lässt. Dieser kann dauerhaft kontaktiert werden, um zu sichern, dass erfolgreiche Trades gesetzt werden.

Zum Broker 24Option

 

Experten-Tipp:

Wer auf der Suche nach einem guten Broker für den Handel mit Binären Optionen auf einige Hinweise achtet, der läuft nicht Gefahr, auf einen unseriösen Anbieter hereinzufallen. Ein besonders wichtiger Faktor ist die Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde.

Sind Binäre Optionen Betrug oder seriös? was last modified: November 30th, 2016 by SarahM0

auf Facebook teilen
auf Facebook teilen
auf Google+ teilen
http://www.deutschefxbroker.de/binaere-optionen-betrug/">
Tweet
Deutschefxbroker auf Youtube
LINKEDIN
PINTEREST
Forex News per Email abonnieren