Admiral Markets Erfahrungen – Testbericht für Forex Trader

Der Forex Broker Admiral Markets im Test – unsere Admiral Markets Erfahrungen

admiral marketsDer international tätige Forex- und CFD-Broker Admiral Markets hat seinen Firmensitz in der estnischen Hauptstadt Tallinn, betreibt jedoch auch eine Niederlassung in Berlin. Zu den Angeboten gehört unter anderem der automatische Handel über Zulutrade und Currensee. Dazu überzeugt der Broker mit einer breiten Auswahl an verschiedenen Konten sowie sehr günstigen Konditionen im FX-Handel.

Die Fakten zu Admiral Markets im Überblick:

  • Sitz und Regulierung innerhalb der Europäischen Union
  • Eigene Niederlassung in Deutschland
  • Zulutrade und Currensee integriert
  • Handel mit MT-4, MT-5 ZuluTrade und Currensee
  • Kundensupport in deutscher Sprache
  • verschiedene Kontenmodelle zur Auswahl
  • Spreads ab 0,1 Pip

admiral

Admiral Markets unternimmt viel, um Sie bei Ihrem Trading zu unterstützen:

▪ kostenfreie Webinare, mehrmals wöchentlich
▪ Live-Trading mit Daytrader Jochen Schmidt
▪ zeitlich unbegrenzte Demokonten
▪ beste Spreads für Devisen, EUR/USD 1 Pip fixiert zur Haupthandelszeit
▪ ECN-Trading mit Admiral.Pro
▪ beste Spreads für CFDs, DAX30 und Dow bis 22 Uhr nur 1 Punkt Spread, OHNE Ordergebühren
▪ MT4, MT5, WebTrader, mobiles Trading, automatisiertes Trading, das umfangreichste Angebot rund um den MetaTrader
▪ FAIR PLAY Brokerage, jederzeit nachvollziehbare Kursstellung & Orderausführung.

Zum Broker Admiral Markets und ECN traden

Für jeden Händler das richtige Konto

Das Standard-Konto kann bereits ab einer Mindestzahlung von 10 Euro eröffnet werden. Der Spread für das beliebte Währungspaar US-Dollar/Euro liegt in fast allen Fällen bei 1,0 Pip. Nur in Ausnahmefällen kann dieser auch mal auf 2,0 steigen. Dazu bietet Admiral einen außergewöhnlich hohen Hebel von 1:500, welcher jedoch ab einem Guthaben von 2.000 Euro in Schritten auf 1:50 sinkt. Über das Standard-Konto können mit dem Metatrader 4 Devisen und CFDs gehandelt werden.

Das Kontomodell „Pro“ ermöglicht neben dem Handel von Devisen über MT4 auch den Handel von Edelmetallen mit einem eigenen ECN-Marktmodell. Bei Letzterem werden die Kurse nicht von Admiral Markets, sondern von verschiedenen Liquiditätsanbietern gestellt. Hierzu gehören unter anderem Citigroup, Deutsche Bank, Morgan Stanley und UBS. Wer mit diesem Kontomodell handelt, bezahlt eine Kommission, die jedoch mit 40 Euro Roundturn pro gehandelter Million recht gering ist.

Nicht alle der angebotenen Kontomodelle sind auch für den Devisenhandel interessant. So richtet sich beispielsweise das Konto „Admiral CFD“ an Händler, die ausschließlich Differenzkontrakte (CFDs) traden möchten. Bemerkenswert ist das Konto „Admiral Gold“, welches nicht in einer Währung wie Euro oder US-Dollar, sondern in Gold geführt wird. Beim Kontomodell „MT-5“ steht, neben ECN Trading, auch der Meta Trader 5 zur Verfügung.

Neu dazu kommt das Kontomodell Admiral.Prime:
High End ECN Konto: Spreads ab 0 Pips!
• EURUSD durchschnittlicher, variabler Spread 0,1 bis 0,2 Pips
• Hebel für Forex bis zu 1:200
• ECN Technologie und Tier1-Banken-Liquidität von den weltweit größten Banken erlauben eine maximal vorteilhafte FX-Orderausführung
• Starten ab 1.000 Euro Kontogröße  – mit institutionellen Features und Möglichkeiten direkt im MT4

Fakten:

  • EUR/USD nur noch 0,8 Pips durchschnittlich – OHNE Kommission
  • DAX30 von 8 bis 22 Uhr 1 Punkt Spread fixiert – keine „ab…“-Spreads – OHNE Kommission
  • GOLD CFDs durchschnittlicher Spread 0,25 ! OHNE Kommission
  • Nasdaq100 CFDs: 0,7 Punkte durchschnittlich – OHNE Kommission

Zusammengefasst: Das neue Konto von Admiral Markets wird das Flaggschiff: Ein Konto für alles, Forex & CFDs, nochmals gesenkte Spreads – OHNE Kommissionen, sekundenschnelle kostenlose Einzahlungsmöglichkeiten, die Sicherheit der höchstangesehenen Regulierung aus London, negative Balance Protection Policy und vieles mehr!

admiral markets neue kontomodelle

Admiral Markets bietet zudem auch verschiedene Anwendungen für den mobilen Handel an. Allerdings verzichtet der Broker auf eine webbasierte Lösung.

admiral markets

Webinare

httpv://www.youtube.com/watch?v=9W0lpziaQ3Q

Kontoeröffnung und Extras

Ein Handelskonto lässt sich bei Admiral Markets in wenigen Schritten eröffnen. Die Höhe der Mindesteinzahlung hängt immer vom gewählten Kontomodell ab. Für die Eröffnung eines Standard-Kontos reichen 10 Euro bereits aus. Wer ein „Pro-Konto“ oder ein „MT5-Konto“ wünscht, muss mindestens 1.000 Euro einzahlen.

Schritt 1: Name sowie E-Mail eingeben

admiral

Schritt 2: Aktivierungscode eingeben und Passwort festlegen

Der Kunde erhält per E-Mail einen Aktivierungscode, welcher einfach in das dafür vorgesehene Feld eingegeben wird.

admiral

Schritt 3: Demokonto oder Live Konto eröffnen

Das System ermittelt nun, dass noch kein Konto vorhanden ist, und fragt, ob ein Demokonto oder ein Live Konto eröffnet werden soll.

admiral

Schritt 4: weitere Angaben erforderlich

In diesem Schritt werden unter anderem das Kontomodell gewählt und die Nummer des Personalausweises eingegeben. Zudem werden verschiedene Fragen zum Einkommen sowie zur bisherigen Handelserfahrung gestellt.

 

admiral

Schritt 5: Handelskonto wird erstellt

 

admiral

Schritt 6: Die erforderlichen Dokumente hochladen

admiral

Im letzten Schritt werden noch eine Kopie des Personalausweises sowie der unterschriebene Kontoantrag hochgeladen. Anschließend kann die gewünschte Einzahlung per Kreditkarte vornehmen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=EKKdUOvkXPU&index=4&list=PLguJ9SKoGx5DANGdniYjN7NIOS4c74lcx

Ein- und Auszahlungen bei Admiral Markets immer kostenlos

Für Ein- und Auszahlungen bietet Admiral Markets mehrere sichere Zahlungsvarianten an. Zahlungen können per Kreditkarte und Banküberweisung sowie über Neteller erfolgen. Zudem arbeitet das IT-Team des Brokers derzeit an einer Implementierung des digitalen Zahlungssystems Skrill. Kunden aus Deutschland und Österreich, die über ein Girokonto mit Online-Banking verfügen, können zudem schnelle Einzahlungen per Sofortüberweisung vornehmen. Positiv ist dabei, dass unabhängig von der gewählten Zahlungsvariante keinerlei Gebühren entstehen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen übernimmt der Broker die Zahlungsgebühren sowohl für Debit- als auch Kreditkarten.

Der Bonus von Admiral Markets im Test

Wie die meisten Broker bietet auch Admiral Markets einen Bonus an. Dabei wird jedoch auf komplizierte Bonusbedingungen verzichtet. Ab einer Einzahlung von 3.000 Euro auf das Trading-Konto erhalten Kunden direkt 200 Euro Bonus gutgeschrieben. Im Gegensatz zu anderen Brokern können sowohl Neu- wie auch Bestandskunden vom Admiral Markets Bonus profitieren. Dieser wird bei jeder Einzahlung aufs Neue gewährt. Einzige Voraussetzung dabei ist das Traden von mindestens 30 Forex-Lots in einem Zeitraum von 30 Tagen.

DAX30-CFD 08 bis 22 Uhr: 1 Punkt Spread! Keine Ordergebühren!
Faire Kursstellung, faire Orderausführung, Business wird reguliert und überwacht von der renommierten britischen Financial Conduct Authority (FCA)!
Geboostet durch  TUNING für den MetaTrader: 58 kostenlose, sinnvolle Features, die Ihre Möglichkeiten des Forex- & CFD- Tradings stark erweitern!

Zahlreiche Schulungen und Webinare zur Auswahl

Admiral Markets legt großen Wert darauf, dass Trader jederzeit alle benötigten Informationen erhalten. Deshalb hält der Broker ein großes Weiterbildungsangebot bereit. Hierzu gehören Bücher, Live Trading, Webinare sowie verschiedene Seminare für Einsteiger und Profis. Die angebotenen Webinare bieten eine wichtige Hilfe zum Treffen der richtigen Tradingentscheidungen. Das unbezahlbare Wissen, welches von Marktführern zur Verfügung gestellt wird, ist für unsere Kunden kostenlos erhältlich. Nicht zu vergessen die große Auswahl an Analysewerkzeugen, welche der Broker auf seiner Webseite zur Verfügung stellt. Diese sind auf sowohl auf technische wie auch fundamentale Analysen spezialisiert und bieten alle wichtigen Infos für ein erfolgreiches Trading.

Marktanalyse von Admiral Markets: Technische Analyse

Das Angebot zur Marktanalyse von Admiral Markets im Bereich der technischen Analyse ist weitaus umfangreicher. Die hauseigene Berichterstattung thematisiert laufend wichtige technische Marken in diversen Märkten. In „Outlooks“ werden Prognosen zur weiteren Entwicklung mit dem Hinweis auf mögliche Szenarien und wichtige Unterstützungen, Widerstände usw. abgegeben.

Erwähnenswert ist die Rubrik „Wave Analysis“, die sich mit Marktanalysen auf Grundlage der EW-Theorie beschäftigt, die bei den meisten TA-Portalen noch immer ein Nischendasein fristet. Ein Manko: Ein Großteil des Angebotes ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Das gilt allerdings nicht für die in sehr kurzen Zeitabständen veröffentlichten Analysen von DAX-30, Dow Jones und EUR/USD. Dass eine sehr breite Auswahl an Märkten im Rahmen der Analysen berücksichtigt wird, ist auch auf den Basiswertekatalog von Admiral Markets zurückzuführen, der neben Währungen, Edelmetallen und Indizes u.a. 2.000 Aktien-CFDs umfasst.

Trading Software bei Admiral Markets: MT5 und MT4 parallel

Die große Anzahl der existierenden EA-Skripte für MT4 ist ein wesentlicher Grund dafür, dass die Software nicht nur bei Admiral Markets nur allmählich durch die Nachfolgeversion MT-5 abgelöst wird. MT5 bietet unter anderem zusätzliche Orderfunktionen und Zeichenwerkzeuge und läuft durch die neue Programmiersprache MQL5 spürbar schneller als MT4. Durch die neue Sprache können bestehende Skripte allerdings nicht von MT4 auf MT5 übertragen werden.

Eine wesentliche Neuerung von MetaTader5 ist die Anzeige der Markttiefe (Level II), die insbesondere für ECN/STP-Marktmodelle von Bedeutung ist. Nicht ganz überraschend setzt Admiral Markets die Plattform auch im Zusammenhang mit diesen Marktmodellen ein. MT5 ist bei Admiral Markets ausschließlich als Downloadversion erhältlich. MT-4 steht auch in einer auf mobile Endgeräte zugeschnittenen Version zur Verfügung.

Demokonto kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar

Das Admiral Markets Demokonto gibt insbesondere Einsteigern die Möglichkeit, das Trading unter realen Marktbedingungen völlig risikolos zu testen. Dabei profitieren Nutzer von flexiblen Anpassungsmöglichkeiten, sodass alle Vorteile, welche das Trading bei Admiral Markets bietet, ohne Einschränkungen getestet werden können. Das große Plus des Admiral Markets Demokonto ist die zeitlich uneingeschränkte Nutzbarkeit. So kann das Demokonto bequem neben dem Echtgeldkonto genutzt werden, um beispielsweise neue Strategien vorab zu testen.

Kontobedingungen von Admiral Markets

  1. Verbesserte Marginanforderungen / maximal verfügbarer Hebel:
    1. Der maximal verfügbare Hebel 1:500 (und damit die Marginanforderungen) sind voreingestellt und verfügbar bis zu einer Kontogröße von 20.000 Euro
    2. Gold & Silber CFDs haben den Hebel 1:100
    3. Index-CFDs besitzen den Hebel 1:100
    4. Die [DAX30] CFDs haben einen erhöhten Hebel von 1:200
  2. Keine Ordergebühr/Kommission für Forex und Index-CFDs und Rohstoffe; die Kompensation für den Broker ist im Spread enthalten.
  3. Kontoeröffnung bereits ab 200 Euro Kontoeinlage. Einzahlungsoptionen via OnlineBanking, die sekundenschnell zum Trading verfügbar sind – das nennen wir SOFORT.
  4. Maximale Ordergröße: 100 Lots FX je Order.
  5. Erhöhte Mindestordergröße für GOLD CFDs: 0.1 Lots); SILBER CFDs: 1.0 Lots); durch Nutzung neuer Liquiditätspools erhalten Sie künftig schnellere Orderausführung für diese Edelmetalle und nochmals verbesserte Spreads!
  6. Negative Balance Protection Policy , der Schutz vor negativem Kontosaldo. Gemäß dieser Policy müssen Sie negative Kontosalden, durch Trading verursacht, nicht selbst ausgleichen – dies übernimmt Admiral Markets UK für Sie!
  7. Kontomodell Admiral.Prime – NEU

Für sehr aktive Forex Daytrader, institutionelle Kunden und Scalper präsentieren wir stolz unser HIGH END ECN Konto AdmiralPrime. Dieses Konto basiert auf unsere besondere ECN Technologie, die Ihnen die besten Interbankenspreads mit ultraschneller Orderausführung liefert, zugeschnitten auf sehr aktives Trading (hohe Tradingfrequenz) und große Volumina pro Trade.

Forex-Spreads ab 0 Pips (EURUSD beispielsweise durchschnittlich 0,1 bis 0,2 Pips) Liquidität und ECN-Kursversorgung der weltweit größten Tier1-Banken – abgerundet durch volle Transparenz, da alle operativen Orderkosten separat mit den Kommissionen berechnet werden – nicht im Spread.„Raw ECN Spreads“!

Sollte in den Sekundenbruchteilen der Orderausführung der verfügbare Kurs sich verbessern – oder Spread noch geringer werden – wird dies vollständig an den Trader weitergegeben: Positive Slippage!

Dies alles ist bereits möglich ab 1.000 Euro Kontoeinlage zur Kontoeröffnung. Bitte besuchen Sie unseren „Start Trading“ Bereich auf der Webseite, um mehr über unsere Kontomodelle zu erfahren.

  1. Admiral Prime ist ein reines Forex-Tradingkonto, plus Gold & Silber, OHNE CFDs
  2. für Forex besteht die Mindestordergröße von 0,1 Lots – ab dann in 0,01er-Schritten.
  3. Kommissionen: 35 USD per Million gehandeltem Volumina der unterliegenden Währung
    Beispiele: 
    für 1 Lot Roundturn EURUSD – 9.02 USD / 1.29 = 6.99 EUR
    für 1 Lot Roundturn USDCAD – 7.00 USD / 1.29 = 5.42 EUR
    – (Kurskalkulation mit EUR zu USD von 1,29)

Ist Admiral Market seriös?

Bei einem Broker mit Sitz in Estland reagieren viele Menschen zunächst einmal zurückhaltend. Allerdings gehört das Land nicht nur zur Europäischen Union, sondern ist seit kurzem sogar Teil der Eurozone. Deshalb erfolgt für den Broker eine strenge Regulierung nach den EU-Richtlinien. Diese untersagen beispielsweise die Nutzung von angelegten Geldern für Investitionen oder Spekulationen. Zudem müssen die angelegten Kundengelder auf getrennten Konten verwaltet werden. Anleger haben zudem den Vorteil, dass ihre Gelder im Rahmen des gesetzlichen Einlagenschutzes abgesichert sind.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt die deutsche Niederlassung in Berlin. Somit steht Anlegern immer ein deutschsprachiger Support zur Verfügung. Dies ist ein weiterer Grund, weshalb Admiral Markets als absolut seriös arbeitendes Unternehmen bezeichnet werden kann.

Expertentipp:

Trader sollten sich von persönlichen Meinungen anderer Händler, die negative Erfahrungen mit einem Broker gemacht haben, nicht abschrecken lassen. Es kann sich immer lohnen, sich selbst von der Seriosität eines Anbieters zu überzeugen und sich direkt bei den Finanzaufsichtsbehörden über die Plattform zu informieren.

Fazit zu Admiral Markets

Bei meinem Test konnte Admiral Markets in vollem Umfang überzeugen. Eine große Auswahl an Kontomodellen, kompletter Support in Deutsch sowie moderne und gut funktionierende Handelsplattformen sind nur einige der zahlreichen Vorteile. Positiv sind zudem die sehr geringen Mindesteinzahlungen und die Regulierung innerhalb der Europäischen Union.

Hier können Sie sich diese Informationen als Präsentation herunterladen, um sich den besten Broker für Forex, Aktien, CFD, Binäre Optionen und Rohstoffe aus zu suchen. PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News!

 

Zum Broker Admiral Markets

Info: 2013 konnte Admiral Markets bereits nach kurzer Zeit in Deutschland den zweiten Platz in der Kategorie Forex-Broker gewinnen, bei der Wahl der Leser der „Börse am Sonntag“. Nun findet bis Ende Januar die Wahl 2014 statt. Admiral Markets hofft auf Ihre Stimme! Voten Sie für uns in der Kategorie FOREX-BROKER, wenn Sie uns und unsere Angebote mögen.

http://www.boerse-am-sonntag.de/leseraward2014

Admiral Markets bleibt nicht stehen und entwickelt sich kontinuierlich weiter! Bereits jetzt haben wir weltweit das breiteste, umfassenste Angebot rund um den MetaTrader: MT4 und MT5, Handelssignale, kostenlose MAC OS-Applikationen, ECN-Konten, beste Spreads und vieles mehr, in über 40 Ländern weltweit. Helfen Sie mit, dass wir auch in Deutschland noch bekannter werden und geben Sie uns Ihre Stimme.

admiral markets
PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von deutschefxbroker.de-News und folgen Sie uns auf  Twitter!

RISIKOWARNUNG: Der Handel auf Margin, wie Sie es unter anderem mit Devisen bzw. CFDs tätigen, ist mit einem hohem Risiko verbunden und möglicherweise nicht für Sie geeignet, da Sie Ihre gesamten Kontoeinlagen verlieren können. Der Hebel kann für und gegen Sie arbeiten – der Hebel multipliziert Ihre Gewinne und auch Ihre Verluste!
Spekulieren Sie nicht mit Kapital, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst und verstehen Sie alle Risiken, die mit diesem Markt und dem Handel zusammenhängen. Bevor Sie mit Produkten handeln, die von Admiral Markets AS oder eine Ihrer Tochtergesellschaften oder internationalen Vertretungen, Repräsentanzen oder Niederlassungen angeboten werden, sollten Sie sorgfältig Ihre finanziellen Verhältnisse und Ihre Erfahrungswerte abwägen.
Admiral Markets kann allgemeine Hinweise zur Verfügung stellen, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Bitte konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Admiral Markets übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Unterlassungen; garantiert weder die Richtigkeit noch Vollständigkeit der Informationen, Texte, Grafiken, Links oder anderer Angaben die in diesen Unterlagen enthalten sind. Bitte lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Nutzungsbedingungen auf der Webseite von Admiral Markets, bevor Sie weitere Schritte vornehmen.
Grundsätzlich empfehlen wir stets, sich mit den Handelsmodalitäten, Börsenusancen, Handelsregeln und dem Hebeleffekt über ein Demokonto von Admiral Markets ausreichend vertraut zu machen, bevor Sie mit einem Livekonto starten. Grundlegendes zum Handel finden Sie als Service im FAQ-Bereich unserer Webseite.

Admiral Markets Erfahrungen – Testbericht für Forex Trader was last modified: Mai 19th, 2016 by Deutsche Forex Broker
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht zum Broker!
Beim Schreiben achte bitte auf Inhalt und gute Lesbarkeit. Empfohlene Länge deines Berichtes: mindestens 250 Wörter

Sort by:

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben